Silberaktien explodieren Silber-Legende Bradford Cooke dreht auf! Explodiert nach Endeavour Silver jetzt auch die neue Firma?

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
29.01.2021, 07:24  |  59382   |   

Auch 50 Jahre nach dem Auflösen des Goldstandards ist Gold ein TOP-Performer! Eine Rendite von jährlich acht Prozent konnten Anleger hier einfahren! Gemessen daran waren Silber-Aktien selten so billig wie jetzt!

 

 

+++ Silber zieht an - Aztec dreht wieder auf +++

 

 

+++ Gleich zwei Explorationsphasen auf ‚Cervantes‘ +++

 

 

+++ Starker Newsflow - Aktie vor nächstem Sprung +++

 

 

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

seit nunmehr 50 Jahren ist er weg, der Goldstandard, der für Stabilität der Währung stand. Der damalige Präsident Richard Nixon zerbrach offiziell die direkte Bindung zwischen dem USD und Gold! Als es den Goldstandard noch gab, konnten nicht mehr Schulden gemacht werden, als Gold vorhanden war! Und das war gut. Heute hingegen kann und wird Geld gedruckt ohne Ende.

 

Das heißt also, dass die Schulden weiter rasant nach oben schießen werden, gerade jetzt wo die Wirtschaft pandemiebedingt zig Billionen an Finanzhilfen braucht!

 

Auch wenn eine Rückkehr zum Goldstandard immer mal wieder diskutiert wird, ist eine Einführung schwierig, da schlichtweg zu wenig Gold vorhanden wäre. Für einzelne Länder ist eine Rückkehr zum Goldstandard auch kontraproduktiv, da die Währung des betreffenden Landes massiv aufwerten würde, was die Exportwirtschaft wiederum massiv einbrechen lassen würde. Zudem müssten die Schulden ebenfalls in Form von Gold zurückgeführt werden, was schon durch die extrem großen Schuldenmengen nicht mehr möglich ist.

 

Die Geldvermehrung geht also munter weiter und macht dennoch das gelbe Metall immer wertvoller. Damit ist klar, der einzige Garant für Werterhalt war und ist bisher immer Gold!

 

Und dieses Wissen gilt es für seine eigenen Investments zu nutzen. Denn Gold ist nicht nur Wertspeicher, sondern auch in Form von Aktien eine gute Investment-Möglichkeit. Gerade die Edelmetall-Aktien waren selten so günstig bewertet wie aktuell!

 

Viele Produzenten weisen geradezu lächerliche KGV´s aus! Aber bei den Entwicklern sowie Explorern steckt erst so richtig Sprengkraft für den Kurs drin! Vor allem bei den Silber-Aktien geht die Post ab! Das dürfen Sie nicht verpassen!

 

Hier winken mit den richtigen Unternehmen TRAUMRENDITEN von mehreren 100 Prozent mit den richtigen Aktien, wie zum Beispiel Aztec Minerals! Solch massive Kurssteigerungen hat die Firma bereits in 2020 bewiesen!

 

 

WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT

 

 

 

Aztec Minerals ist derzeit geradezu prädestiniert für ein Investment, aufgrund seines „Sonderstatus“! Bereits Ende Juli 2019 haben Aztec Minerals (WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) und Kootenay Silver eine Option vereinbart, nach der Aztec 65 % des ‚Cervantes‘-Projekts in Mexiko durch eine Zahlung von 1,5 Millionen USD, zuzüglich weiterer Explorationsausgaben, erwerben kann. Die Zahlungen und Explorationsausgaben wurden entrichtet, womit nun die Besitzverhältnisse eindeutig geklärt sind, und Kootenay Silver nur noch seien 35 % Anspruch hält.

 

‚Cervantes‘ ist ein äußerst aussichtsreiches Porphyr-Gold-Kupfer-Molybdän-Projekt und befindet sich rund 160 km östlich von Hermosillo, im bergbaufreundlichen Bundesstaat Sonora in Mexiko innerhalb des berühmten ‚Laramid‘-Porphyr-Kupfer-Gürtels. Nur etwa 265 km südöstlich befindet sich die Porphyr-Kupfer-Molybdän-Mine ‚Cananea‘ von Grupo Mexico.


 

Quelle: Aztec Minerals


 

‚Cervantes‘ liegt zudem entlang eines ost-westlich verlaufenden Goldgürtels, der 60 km westlich der epithermalen Goldmine ‚Mulatos‘ von Alamos Gold und 45 km westlich der Mine ‚La India‘ von Agnico Eagle verläuft. In nur rund 40 km nordwestlicher Richtung befindet sich die Goldlagerstätte ‚Santana‘ von Minera Alamos.

 


Die Projekt-Highlights im Schnellcheck!


 

  • 3.649 Hektar großes, gut gelegenes Grundstück mit TOP Infrastruktur! Zugang über gut befahrbare Straßen, Wasserbrunnen auf dem Grundstück und Stromnetz in der Nähe.

 

  • Sieben aussichtsreiche mineralisierte Zonen in Verbindung mit hochgradigen Porphyren und Brekzien entlang eines 7,0 km langen Ost-Nordost-Korridors mit mehreren sich durchschneidenden nordwestlichen Strukturen.

 

  • Ausgedehnte Goldmineralisierung in der ‚California‘-Zone! 118 Bodenproben mit durchschnittlich 0,44 g/t Gold auf einer Fläche von 900 m x 600 m und Graben-Proben mit bis zu 0,47 g/t Gold über 222 m.

 

  • Das erste Entdeckungsbohrloch in der ‚California‘-Zone wurde bereits gebohrt! Unter einer Goldoxid-Kappe scheint eine klassische Gold-Kupfer-Porphyr-Lagerstätte zu liegen, die bereits bei Bohrergebnissen bis zu 0,77 g/t Gold über 160 m zeigten.

 

  • Die geophysikalische Anomalie California ist seitlich und in der Tiefe weiter offen! Die IP-Aufladbarkeit verstärkt sich und erweitert sich bis in eine Tiefe von mehr als 500 m über einen Bereich von 1100 m x 1200 m.


 

‚California‘ steht für MEGA Potenzial! Darauf wird jetzt aufgebaut!


 

Ein früheres Bohrprogramm durchteufte durchgehend eine oxidierte Goldkappe zu einem Gold-Kupfer-Silber-System des typischen Porphyrtyps, einschließlich mehrerer Mächtigkeiten von mehr als 100 m Länge mit mehr als 0,40 g/t Gold, die sich über eine Länge von 800 m und eine Breite von 200 m bis in eine maximale vertikale Tiefe von 150 m erstrecken. Das durch Bohrungen erprobte Gebiet stellt nur 30 % der Goldbodenanomalie an der Oberfläche dar.

 

 Quelle Aztec Minerals

 

 

Die Mineralisierung innerhalb der ‚California‘-Zone ist noch in alle Richtungen offen und lieferte bereits in den Jahren 2017 und 2018 Spitzenergebnisse von unter andrem:

 

  • 160 m @ 0,77 g/t Gold inkl. 80m @ 1,04 g/t Gold, 0,11% Kupfer in Bohrloch 18CER010
  • 139 m @ 0,71 g/t Gold inkl. 20m @ 2,10 g/t Gold, 0,16% Kupfer in Bohrloch 17CER005
  • 118 m @ 0,63 g/t Gold inkl. 43m @ 1,18 g/t Gold, 0,16% Kupfer in Bohrloch 17CER003
  • 122 m @ 0,60 g/t Gold inkl. 62m @ 0,88 g/t Gold, 0,06% Kupfer in Bohrloch 18CER007
  • 170 m @ 0,42 g/t Gold einschl. 32m @ 0,87 g/t Gold, 0,06% Kupfer in Bohrloch 18CER006

 

 

Auf Anhieb ultrahohe Ausbringungsraten bei Verarbeitungs-Tests

 

 

Bei ersten metallurgischen Tests von Bohrkernproben aus vier separaten Mineralisierungstypen wurden im Jahr 2019 wahnsinnig hohe Ausbringungsraten erzeilt, sogar im günstigen Verfahren der Haufenlaugung!

 

Gewinnungsraten von 85,1 % bei einer Mahlgröße von 2,0 mm und 94,3 % bei einer Mahlgröße von 0,75 mm in der Probe Oxid 1 sind schon mega stark! In der Oxid 2-Probe wurde bei einer Mahlgröße von 2 mm eine Ausbeute von 87,7 % und 94,2 % bei einer Mahlgröße 0,75 mm erreicht.


Beim gemischten Oxid/Sulfid-Erz wurde bei einer Mahlgröße von 2 mm eine Ausbeute von 77,9 % und 89,0 % bei 0,75 mm erreicht, während in der Sulfid-Probe noch 51,2 % bei 2,0 mm-Mahlgut und 78,7 % bei 0,75 mm ausgebeutet werden konnten! Ergebnisse die begeistern!


 

Neues Bohrprogramm für das Weltklasseprojekt ‚Cervantes‘
 

 

Aufgrund der anhaltenden guten Bohrergebnisse und Ausbringungsraten planen Aztec Minerals (WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) und Kootenay Silver Inc. für dieses Jahr ein zweistufiges Explorationsprogramm, im Volumen von 1,13 Mio. CAD auf diesem hochgradigen Porphyr-Gold-Kupfer-Projekt ‚Cervantes‘ (Link zur Pressemeldung)!


Demzufolge werden bis zum zweiten Quartal zunächst 85.000,- CAD in das ‚Phase-1‘-Explorationsprogramm investiert, in dem Boden- und Gesteinsproben sowie geologische Kartierungen durchgeführt werden sollen. Diese Kartierungsarbeiten werden sich vorrangig auf die Ziele ‚California‘, ‚Jasper‘, ‚California North‘ und ‚Estrella‘ konzentrieren.

 

 

Quelle Aztec Minerals

 

 

1) Das Zielgebiet ‚California‘, wo Aztec bereits eine ausgedehnte porphyrische Gold-Kupfer-Mineralisierung entdeckt hat, mit Ergebnissen von bis zu 0,77 g/t Gold über 160 m wird das Joint Venture 14 ‚Infill‘- und ‚Step-Out‘-Bohrungen in einem Raster-Abstand von 50 m niederbringen, um das Mineralisierungsgebiet zu erweitern und genauer zu definieren. Anschließend daran sollen dann zwei 500 m tiefe Bohrungen gebohrt werden, um die Tiefenausdehnung der starken ‚IP‘-Anomalie der Aufladbarkeit zu erproben!

 

2) Auf dem Zielgebiet ‚California North‘ wird ein Bohrloch die übereinstimmende Anomalie von ‚IP‘-Aufladbarkeit und Gold-Kupfer-Molybdän untersuchen!

 

3) Auf dem ‚Jasper‘-Grundstück wird ebenfalls ein Bohrloch die zutage tretende Kupfermineralisierung und die Kupfer-Molybdän-Anomalie weiter erproben!

 

4) Auf dem Ziel ‚Purisima East‘ werden vier Bohrlöcher die hochgradige Goldmineralisierung im Minenbetrieb ‚Glory Hole‘ sowie die übereinstimmende ‚IP‘-Aufladbarkeit und die Gold-Kupfer-Molybdän-Anomalie innerhalb einer Brekzie entlang des Randes einer Porphyrintrusion erproben.


 

Das sagt Simon Dyakowski, CEO von Aztec Minerals!

 

„Der Erfolg unseres Explorationsprogramms 2021 wird unser Vertrauen in das Potenzial stärken, das Projekt zu einer ersten Tagebauressource voranzutreiben und das Profil des Projekts ‚Cervantes‘ in einer Region zu schärfen, in der sowohl Porphyrkupfer als auch Haufenlaugungs-Gold in Mexiko produziert wird.“

 



Arzec Minerals hat allerdings noch deutlich mehr zu bieten!

 

US-Goldprojekt ‚Tombstone‘ als weiter „Gamechanger“ für Aztec und zusätzlicher „Turbo-Booster“ für die Aktie!



Ein Highlight dieses Assets in Arizona ist, dass hier bereits Silber-Gold-Blei-Zink-Kupfer produziert wurde! Das Projekt erstreckt sich zum Großteil über den bekannten ‚Tombstone‘ Silberdistrikt und befindet sich rund 100 km südöstlich von Tucson, Arizona.

 

Dieses Gebiet ist weltbekannt für seine hochgradige, oxidierte, epithermale Silber-Gold-Blei-Zink-Kupfer- und ‚CRD’-Mineralisierungen. Historischen Aufzeichnungen zufolge wurde bereits aus den Adern ‚Mantos‘ aber auch aus vereinzelten Erzkörpern bis in die späten 1800´er und frühen 1900´er Jahre Abbau betrieben.


‚Tombstone‘ ist das Projekt mit der höchsten Prioritätsstufe in der für Silber-Blei-Zink und Goldvorkommen bekannten Region im südlichen Teil Arizonas, USA.


 

Quelle: Aztec Minerals


 

Obwohl die historischen ‚Tombstone‘-Silberminen relativ klein waren, glaubt Aztec, dass diese mit viel größeren epithermalen und ‚CRD’-Erzkörpern unterhalb der alten Minen in Verbindung gebracht werden können.

 

Seit 2017 hat Aztec geologische Kartierungen, geochemische Probenahmen und geophysikalische Vermessungen durchgeführt, um die aussichtsreichsten Gebiete für eine epithermale Gold-Silber-Mineralisierung um und unterhalb des Tagebaus von ‚Contention‘ sowie für eine ‚CRD’-Zink-Blei-Kupfer-Silber-Gold-Mineralisierung unterhalb des gesamten Bezirks zu identifizieren.


Aztec Minerals Corp. (WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) sein derzeitiges Ressourcengebiet erstreckt sich über rund 164 Hektar. Aufgrund des historischen Abbaus verfügt das Projekt bereits über für die Zukunft wichtige Infrastruktur. Vorhanden sind z.B. Straßenanbindung, Wasser und Strom, was für potenzielle Übernehmer ein wichtiges Kriterium ist, und mit entsprechenden Preisaufschlägen honoriert wird!


Einige der reichsten historischen Vorkommen kamen von der ‚Grand Central‘- und der ‚Contention‘-Mine, die sich beide auf dem Projektareal von Aztec Minerals befinden.

 

Die Durchschnittsgehalte der damaligen Produktion lag bei unglaublichen 892 g/t Silber, 7,2 g/t Gold und 2,25 % Blei. Sporadisch wurde bis 1980 auf der ‚Contention‘-Mine auch untertage abgebaut, wonach bis Anfang der 1990er Jahre wieder Abbau aus einer Tagebaumine erfolgte.


Zu dieser Zeit wurden etwa 1,86 Mio. Tonnen Material mit durchschnittlich 38,9 g/t Silber und 0,62 g/t Gold für 1,1 Mio. Unzen Silber und 20.000 Unzen Gold verarbeitet. Neue von Aztec Minerals durchgeführte Erkundungsarbeiten deuten aber an, dass noch extrem hohes Ressourcenpotenzial vorhanden ist!


Auch die sieben Bohrlöcher über 4.803 m von Santa Fe Gold aus dem Jahr 1989, die also gebohrt wurden bevor der Tagebau 1991 wieder aufgenommen wurde, konzentrierten sich entlang der westlichen Grundstücksgrenze auf eine tiefere, hochgradige polymetallische ‚CRD‘-Mineralisierung. Dabei durchschnitt jedes dieser Bohrlöcher eine halbmassive ‚Sulfid-CRD‘-Mineralisierung.

 

 

Quelle: Aztec Minerals


Besonders hervor hob sich dabei das Bohrloch T-8, das unterhalb der nördlichen ‚Contention‘-Grube gebohrt wurde, und eine breitere, hochgradige ‚CRD‘-Mineralisierung mit:

32 g/t Silber, 0,61% Kupfer und 9,1% Blei-Zink über 7,16 m durchschnitt.

Weitere hervorragende Treffer lieferten zudem die Bohrlöcher

 

  • T-1 mit 409 g/t Silber und 8,4 % Blei-Zink über 0,61 m
    T-4 mit 917 g/t Silber und 2,9 % Blei-Zink über 0,91 m und
  • T-6 mit 879 g/t Silber, 0,81 % Kupfer und 20,5 % Blei-Zink über 0,15 m.

 

Diese Bohrabschnitte und zusammen mit den bisher vorhandenen Informationen liefern den Geologen genügend Beweise dafür, auf einem riesigen hochgradigen ‚CRD‘-Mineralisierung unterhalb der historischen Minen auf ‚Tombstone’ zu sitzen!

Ein weiteres absolutes Novum ist, dass der Großteil der Liegenschaft, an der Aztec 75 % hält, noch nicht bebohrt wurde. Allerdings, und da sind sich die Geologen und das Management einig, dass noch Mega-Potenzial vorhanden sein sollte, da man auch jetzt schon weiß, dass die Mineralisierung in der Tiefe weiter offen ist!

Nachdem 1993 der Tagebau eingestellt worden war bohrte das Unternehmen USMX rund 7.350 m in 86 ‚Rückspül‘-Bohrlöchern, rund um das Nordende der ‚Contention‘-Grube. Die Ergebnisse waren ebenfalls wieder erstklassig:

 

  • 1,61 g/t Gold und 91,2 g/t Silber über 44,2 m in Bohrloch TR-01
  • 1,42 g/t Gold und 28,6 g/t Silber über 68,6 m in Bohrloch TR-02
  • 1,73 g/t Gold und 35,3 g/t Silber über 38,1 m in Bohrloch TR-08
  • 1,54 g/t Gold und 24,1 g/t Silber über 35,1 m in Bohrloch TR-12
  • 2,65 g/t Gold und 37,6 g/t Silber über 30,5 m in Bohrloch TR-41 und
  • 1,20 g/t Gold und 49,1 g/t Silber über 41,1 m in Bohrloch TR-70

 

Diese Bohrabschnitte sind quasi ein weiterer Beweis für eine epithermale Oxidmineralisierung mit großen Tonnagen um das Nordende des ‚Contention‘-Vorkommens.

 

 

Mehr geht nicht!!! Perfekte Lage, direkt neben zwei produzierenden Majors!!!




Die 3.650 Hektar große Liegenschaft, verfügt aufgrund der Nähe zu mehreren Minen schon über eine herausragende Infrastruktur. Neben der ‚Cananea‘ Mine befinden sich im Umkreis von rund 55 km die Goldmine ‚Mulatos‘ von Alamos Gold Inc. sowie die ‚La India‘ Goldmine von Agnico Eagle.

 

 

Aztec Minerals Corp. im Schnellüberblick!

 

 

  • Interessante Kombination aus großen polymetallischen- und Edelmetallentdeckungen!
     
  • Erkundung von „Elefantenvorkommen“, die für große Bergbauunternehmen attraktiv sind!

 

  • Erfahrenes Management und Vorstand mit nachgewiesener Erfolgsbilanz bei der Wertschöpfung!

 

  • Attraktive Kapitalstruktur mit nur 41 Millionen ausgegebenen Aktien!

 

  • Die Marktkapitalisierung liegt bei unter 11 Mio. CAD, so dass die Firma noch keiner auf dem Schirm hat!

 

  • Zwei TOP-Projekte in den bergbaufreundlichen Jursidiktionen Nordamerika und Mexiko!

 

  • Außergewöhnliches ‚CRD‘-Zink-Blei-Kupfer-Silber-Potenzial beim ‚Tombstone‘-Projekt in Arizona!

 

  • Hochgradige Porphyr-Gold-Kupfer-Entdeckungen beim ‚Cervantes‘-Projekt in Sonora, Mexiko!

 

  • Mehrere kursbeeinflussende Katalysatoren für die Aktionäre erwarten wir noch in den kommenden Wochen und Monaten, vor allem durch weitere Bohrungen!

 

 

 

 

 

Unser Fazit: Ein Schnäppchen mit Produktions-Potenzial!


 

Wir sehen nach wie vor auf beiden Projekten des Unternehmens extrem hohes Ressourcen-Potenzial. Dieses wird nun durch die fortschreitenden Explorationsarbeiten freigelegt, was bestimmt auch der ein oder andere potenzieller Übernehmer zur Kenntnis nehmen wird.

 

Sobald noch mehr Ergebnisse in die angefertigten Modelle eingepflegt werden, wird die Exploration für das Unternehmen nicht nur einfacher und günstiger, sondern auch die Somit steigt die "Volltrefferwahrscheinlichkeit" exorbitant an, was das Unternehmen dann nicht nur schlagartig in den Fokus der „Big Boys“ rücken lässt, sondern auch zu einer Neubewertung des Unternehmens und der Aktien führen wird.


Interessant in diesem Zusammenhang wird auch sein, wie sich der Minengigant Coeur Mining verhält, der immerhin 4 % der Aztec Minerals Corp. (WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) Aktien besitzt. Übrigens sind auch Manager und Insider mit etwa 12 % stark am Unternehmen beteiligt.


Mit Aztec legen Sie sich ein einen absolut unterbewerteten Spitzen-Developer mit einer Marktkapitalisierung von nicht einmal 20 Mio. CAD aber mit zwei TOP-Projekten in einwandfreien Jurisdiktionen und Übernahmefantasie ins Depot! Mehr geht kaum!

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

 

 

 

 

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Aztec Minerals zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Aztec Minerals und behalten sich aber vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen, bzw. zu kaufen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Aztec Minerals und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Aztec Minerals im gleichen Zeitraum besprechen, weshalb es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen kann. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich NICHT um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und ist somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Aztec Minerals halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien, erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen), tätigen können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

 

Diesen Artikel teilen
Wertpapier



Disclaimer

Silberaktien explodieren Silber-Legende Bradford Cooke dreht auf! Explodiert nach Endeavour Silver jetzt auch die neue Firma? Auch 50 Jahre nach dem Auflösen des Goldstandards ist Gold ein TOP-Performer! Eine Rendite von jährlich acht Prozent konnten Anleger hier einfahren! Gemessen daran waren Silber-Aktien selten so billig wie jetzt!

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel