Die unterschätzte Bedeutung von Silber auf den Automobilmarkt

Anzeige
Gastautor: Stephan Bogner
29.01.2021, 10:14  |  835   |   

Silber ist nicht nur eine reine Geldanlage, sondern auch für die Industrie immens wichtig. Aus diesem Grund hat eine positive Wertentwicklung des Silbers eine große Zukunft.


Vollversion / Quelle: Reuters

2020 hat der Silberpreis alle anderen Edelmetalle in den Schatten gestellt. Wie der obige Chart zeigt, konnte Silber (+47,61 %) viel stärker als bespielsweise Palladium (+25,36 %), Gold (+24,88 %) oder Platin (+10,93 %) ansteigen. Doch auch im Vergleich mit anderen Rohstoffen konnte Silber letztes Jahr die mit Abstand beste Performance erzielen:


Vollversion / Quelle: VisualCapitalist

Die riesigen Staatsschulden weltweit, die negativen Anleihe-Renditen sowie drohende Inflation und Marktturbulenzen können den Goldpreis 2021 erneut um 20 % ansteigen lassen, so der unabhängige Analyst Ross Norman. Analysten sehen die Doppelfunktion von Silber als Währungs- und Industriemetall als Garant dafür, dass es stärker als Gold ansteigen wird; insbesondere wenn das Wirtschaftswachstum dieses Jahr wieder in Schwung kommen sollte und Joe Biden seine Billionen-Dollar-schweren „Clean Energy“-Pläne in die Realität umsetzt.

Die einzigartigen Eigenschaften von Silber (u.a. höchste thermische und elektrische Leitfähigkeit von allen Metallen) haben es zu einem unverzichtbaren Bestandteil von Solarpanelen, Windkraftanlagen und Elektrofahrzeugen gemacht. Laut Schätzungen vom Silver Institute werden in einem Fahrzeug mit Verbrennungsmotor zwischen 0,5 und 0,9 Unzen Silber (15-28 g) verbaut. Doch in Hybrid- und vor allem in Elektrofahrzeugen kommen mehr als 3 Unzen Silber zum Einsatz. Die Silbernachfrage aus der Automobilindustrie soll 2021 nach Einschätzungen im Vergleich zum Vorjahr stark wachsen und nach konservativer Kalkulation auf 61 Mio. Unzen (1900 t) ansteigen. Bis 2025 soll diese Nachfrage um mehr als 44 % anwachsen und 88 Mio. Unzen (2700 t) erreichen. Zum Vergleich: Für 2021 wird eine Silbernachfrage von 98 Mio. Unzen (3000 t) von der Photovoltaikindustrie erwartet. Diese Schätzungen beinhalten jedoch noch nicht die Pläne von Joe Biden, 7.800 Milliarden Dollar in erneuerbare Energien und ein sauberes Energienetzwerk zu investieren, wofür die Solar- und Windkraftkapazitäten ausgebaut werden sollen.

Der Silberexperte David Morgan sieht keine schnelle Wirtschaftserholung, weswegen Investoren jedoch verstärkt physische Edelmetalle kaufen würden. Er sieht Silber am Anfang eines mehrjährigen Aufwärtstrends, da es noch immer stark unterbewertet sei. Sein diesjähriges Preisziel liegt bei mindestens $40 pro Unze.

Der Silber-Bullenmarkt hat gerade erst begonnen, schrieb Bloomberg Intelligence Ende letzten Jahres und sagt einen langfristigen Aufwärtstrend voraus. Denn Silber sei das „Hauptmetall“, das von der Elektrifizierung und Geldmengenausweitung profitieren wird. Im Laufe des Jahres 2021 wird der Silberpreis ein neues Allzeithoch erreichen, so Mike McGlone (Senior Commodity Strategist bei Bloomberg Intelligence). Das Allzeithoch aus dem Jahr 2011/2012 lag bei $50, sodass eine Verdoppelung des Silberpreises bis Ende 2021 nicht überraschen sollte. Er sieht Siber als „leveraged to gold“, also gehebelt zum Goldpreis, was bedeutet, dass Silber viel stärker als Gold ansteigen wird.

Schaut man sich den aktuellen Silber-Bullenmarkt im Vergleich mit vergangenen Aufwärtstrends an, so wird deutlich, dass sich Silber erst am Anfang einer neuen, mehrjährigen Hausse befindet und dass die starken Preisanstiege noch bevorstehen:


Vollversion / Quelle: Katusa Research

Dies ist auch der hohen Nachfrage in der Industrie, explizit der Autoindustrie als großer Player, aufgrund der Herstellung von Elektrofahrzeugen zu verdanken. Je mehr E-Autos also in Zukunft produziert werden, desto gesicherter ist folglich der Wertanstieg des Silberpreises. Hinzu kommt der massive Ausbau an erneuerbare Energiequellen weltweit, allen voran Solar- und Windkraft, womit die Silber-Nachfrage in den kommenden Jahren stark ansteigen sollte.

Günstig physische Edelmetalle kaufen, einlagern und verkaufen

Die Elementum Deutschland GmbH mit Sitz in Leimen ist auf den Edelmetallhandel spezialisiert. Nur diejenigen Kunden, die physische Edelmetalle bei der Elementum Deutschland GmbH (oder bei einer anderen nationalen Elementum-Firma in mittlerweile 5 weiteren Ländern Europas) gekauft haben, können diese auch im St. Gotthard Hochsicherheitslager in der Schweiz einlagern.

Sie können Edelmetalle natürlich auch günstig bei der Elementum Deutschland GmbH kaufen und sich sofort an Ihre persönliche Adresse ausliefern lassen. Der Vorteil der Einlagerung im St. Gotthard Hochsicherheitslager ist jedoch, dass Sie beim Kauf und Verkauf von Silber keine 19% Mehrwertsteuer bezahlen müssen, da es sich um ein sog. Offenes Zollfreilager handelt.

Sie können Ihre Edelmetalle auch jederzeit wieder an die Elementum Deutschland GmbH verkaufen, sofern Sie diese im St. Gotthard Zollfreilager eingelagert haben. In diesem Fall fällt ebenfalls keine 19% Mehrwertsteuer an, denn die Ware wird ja innerhalb dem Zollfreilager gehandelt.

Die Mehrwertsteuer müssen Sie nur entrichten, wenn Sie Ihr eingelagertes Silber persönlich aus dem Hochsicherheitslager abholen (jederzeit möglich nach Voranmeldung) oder wenn wir Ihr Silber an Ihre Adresse ausliefern.

Durch die Einlagerung im St. Gotthard Hochsicherheitslager können Sie also beim Kauf für 19% mehr Silber kaufen und somit deutlich mehr bei einem Silberpreis-Aufschwung partizipieren.

Weitere Infos & exklusives Angebot: bogner.elementum.de

 

Disclaimer: Die hiesigen Ausführungen stellen keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Der Autor, Stephan Bogner, ist Geschäftsführer der Elementum International AG; eine schweizerische Firma, die ausschliesslich auf die Lagerung von physischen Edelmetallen in der Hochsicherheitstresoranlage im St. Gotthard Bergmassiv in der Zentralschweiz spezialisiert ist. Investitionen auf dem Gebiet der Edelmetalle unterliegen hohen Risiken. Neben der allgemeinen Investitionsrisiken unterliegen sie auch bestimmten Risiken, die von der Struktur dieses Marktes ausgehen. Deshalb bitten wir Sie, unsere Risikohinweise aufmerksam zu lesen. Für Investitionen sind jeweilige Vertragsdokumente und in diesen enthaltene Risikohinweise maßgebend. Die Gesellschaften Elementum International AG und Elementum Deutschland GmbH, sowie der Betreiber von Rockstone Research, übernehmen keinerlei Gewähr für die Folgen von Handlungen, die aufgrund der Informationen in den elektronischen Publikationen oder auf den Internetseiten der Gesellschaften oder sonstwo ausgeführt wurden. Investitionen sind immer mit verschiedenen Formen von Risiken verbunden. Einstige Profite sind keine Garantie für zukünftige Profite. Es wird empfohlen, dass Sie sich bei Investitionen immer der Hilfe von ausgebildeten und rechtlich eingetragenen Finanzberatern bedienen oder sich entsprechend Ihrem persönlichen Finanzhintergrund individuell beraten lassen. Vor einer Investition ist es empfehlenswert, genau festzulegen, welche Finanzziele Sie verfolgen, diese dann nach Relevanz einzuordnen, um dann festzustellen, welches Risiko Sie bereit sind, einzugehen, sodass alsdann ein vollständiger Finanzplan von einem anerkannten Finanzberater erstellt werden kann. Bitte holen Sie sich vor einer Investition zwingend einen solchen Finanzberater zur Seite und lesen Sie die vollständigen Disclaimers auf den Webseiten von Rockstone Research, Elementum Deutschland GmbH und Elementum International AG. Bitte lesen Sie die vollständigen Disclaimers hierhier und hier



Diesen Artikel teilen
Wertpapier



Disclaimer

Die unterschätzte Bedeutung von Silber auf den Automobilmarkt 2020 hat der Silberpreis alle anderen Edelmetalle in den Schatten gestellt. Wie der obige Chart zeigt, konnte Silber (+47,61 %) viel stärker als bespielsweise Palladium (+25,36 %), Gold (+24,88 %) oder Platin (+10,93 %) ansteigen. Doch auch im Vergleich mit anderen Rohstoffen konnte Silber letztes Jahr die mit Abstand beste Performance erzielen:

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel