checkAd

BIOTECH-AKTIE des JAHRES Neu-Vorstellung: Geheim-Tipp im Kampf gegen Krebs und chronische Schmerzen! Dieser IPO wird zur Biotech-Rakete

Anzeige
Gastautor: biotechradar
30.01.2021, 02:20  |  55488   |   

ACHTUNG KAUFALARM: Hoffnungsvolle Medikamente im Kampf gegen Krebs und chronische Schmerzen bieten Investoren enorme Aussichten auf Erfolg! Milliarden-Märkte Onkologie und Psychedelika fest im Blick! STRONG BUY!

 

+++ Spektakuläre Erstvorstellung +++

 

  • Neu gegründetes Biotech-Unternehmen mit Weltklasse-Management und bereits zwei Medikamenten in später Phase 2! Hier gewinnt der frühe Investor

 

  • Optimale Risikodiversifikation und doppelter Performance-Booster durch Forschung in den beiden Wachstumsmärkten Onkologie und Psychedelika

 

  • Beschleunigte FDA-Zulassungen durch 505(b)(2)-Zulassungsweg mit verfügbaren präklinischen und klinischen Daten von Dritten!

 

  •  Absatzmärkte mit enormer Marktchance machen dieses IPO zum STRONG BUY

 

  • Mega Gewinnchance von Anfang an! Greifen Sie zu und investieren Sie sofort!

 

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

die pharmazeutische Industrie stellt eine große Bandbreite an Arzneimitteln im Bereich der Human- als auch der Tiermedizin her. Das Volumen des weltweiten Pharmamarktes belief sich im Jahr 2018 auf rund 1,2 Billionen US-Dollar. Weit mehr als die Hälfte davon entfielen auf die größten fünf nationalen Märkte:

  • die USA mit 485 Milliarden,
  • China mit 134 Milliarden,
  • Japan mit 85 Milliarden,
  • Deutschland mit 52 Milliarden und
  • Frankreich mit 36 Milliarden US-Dollar Marktvolumen

 

Früher konnte man strikt zwischen Pharma- und Biotech-Unternehmen unterscheiden, denn während die meisten Medikamente vor der Jahrtausendwende noch chemisch hergestellt wurden, stellen Biotech-Unternehmen Medikamente biotechnologisch her, z.B. mit Hilfe von Bakterien, Hefen oder Zelllinien.

Dabei geht es um eine wissenschaftsbasierte, zielgerichtete Vorgehensweise, die auf Forschung in Zellkulturen sowie Tiermodellen basiert und komplexe Tests einbezieht, um den Wirkmechanismus zu entschlüsseln.

Doch die klassische Pharmaindustrie begegnete diesem Wandel mit Zukäufen von Biotech-Unternehmen sowie massiven Umstrukturierungen in der eigenen Forschung und Entwicklung, so dass sich diese Unterscheidung immer mehr aufweicht bzw. annähert. Die Chance einer gewinnbringenden Übernahme durch einen Pharmakonzern ist immer gegeben!

Gut zu erkennen ist auf jeden Fall, dass Biotech Unternehmen weiterhin ganz klar auf dem Vormarsch sind und für die Zukunft noch erhebliches Wachstumspotential besitzen.

 

Die Biotechnologie ist eine Schlüsselindustrie des 21. Jahrhunderts mit enormen Innovationspotenzialen und hervorragenden Kurs-Chancen für Anleger der ersten Stunden!

 

Seit der Entdeckung des genetischen Codes in den 1960er Jahren sind sprunghafte Fortschritte im Verständnis biologischer Prozesse zu verzeichnen, und es werden kontinuierlich neue Einsatzgebiete und Gestaltungsmöglichkeiten insbesondere gentechnischer Methoden erschlossen.

Viele Expertinnen und Experten sprechen dieser Konvergenz von Technologien zur Analyse, Auswertung und Modifikation in den Lebenswissenschaften und speziell der Biotechnologie eine ähnlich transformative Kraft wie der Digitalisierung zu.

Diese Disruption ist bereits sehr schön in der Grafik zum weltweiten Arzneimittelumsatz nach Produktionstechnologie in den Jahren von 2006 bis 2026 in Milliarden US-Dollar zu sehen!

Quelle: de.statista.com

 

 

Umsatzstärkster Sub-Sektor der Pharmaindustrie ist die Onkologie (Krebsforschung)

 

Innerhalb der Medikamentenindustrie ist die umsatzstärkste Therapieklasse die Onkologie, denn die Arzneimittelentwicklung in der Krebstherapie (Onkologie) hat in den letzten Jahren rasante Fortschritte gemacht. Die weltweiten Ausgaben für onkologische Therapien einschließlich unterstützender Medikamente beliefen sich im Jahr 2017 auf über 133 Milliarden US-Dollar. Es ist davon auszugehen, dass sie in den nächsten fünf Jahren auf 180 bis 200 Milliarden ansteigen werden.

 

Quelle: Iqvia Institute

 

Wie Sie dieser Grafik entnehmen können, konnte innerhalb von 2013 auf 2017 ein Anstieg der globalen Ausgaben für Krebsmedikamente um 28% verzeichnet werden. Tendenz steigend!

 

Die Onkologie ist die führende therapeutische Kategorie in der Medizin und machte im Jahr 2018 schon 25 % aller Arzneimittelumsätze aus - ca. 151 Mrd. US-Dollar!

Schätzungen zufolge wird der Sektor bis zum Jahr 2024 auf 30 % aller Arzneimittelumsätze wachsen - ca. 200 Mrd. US-Dollar!

 

Durch das rasante Wachstum und die hervorragenden Zukunftsaussichten ist die Onkologie einer der aktivsten Therapiebereiche in Bezug auf Lizenz- und M&A-Transaktionen in den letzten Jahren und somit gab es z.B. 2019 mehrere hochkarätige Deals:

  • BMS Übernahme von Celgene für 74 Mrd. US $

 

  • Astra Zeneca schließt mit Daiichi Sankyo einen Vertrag über die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Trastuzumab Deruxtecan gegen Brustkrebs und andere Krebsarten im möglichen Gesamtwert von 6,9 Mrd. US-Dollar ab

 

  • Zwei weitere klinische Phase-2-Studien abgeschlossen. Ergebnisse 2006 und 2008 in medizinischen Fachzeitschriften veröffentlicht

 

Somit eröffnen sich mit einem Investment in die Biotechnologie mehrere Optionen, um schnell reich zu werden. Alles was man dazu benötigt ist der richtige, gewinnbringende Insidertipp! Und diesen hat unser Research-Team für Sie neu entdeckt!

 

Nach langer und intensiver Recherche stellen wir Ihnen ein neugegründetes Biotech Unternehmen mit einem absoluten Weltklasse-Management vor!

 

Die Firma hat bereits zwei Medikamenten für seltene Krankheiten bzw. andere Krankheiten mit hohem ungedeckten medizinischem Bedarf in der Phase 2 liegen!

Eines dieser Medikamente ist in der Krebstherapie (Onkologie) und das zweite in der Neuropsychiatrie (chronische Schmerzen) angesiedelt.

 

Das Besondere ist die einzigartige Herangehensweise:

  1. Unerfüllter medizinischer Bedarf: Entwicklung von Therapeutika für Krankheiten, für die es keine wirksamen Erstlinientherapien und keinen Wettbewerb gibt, was zu einer Preissetzungsmacht bei Versicherungsgesellschaften führt

 

  1. Abgekürzter klinischer Pfad: Nutzung vorhandener klinischer Daten bedeutet eine beschleunigte klinische Entwicklung durch kleinere, kürzere, offene klinische Studien

                                                                   

 

+++ Tryp Therapeutics +++

(WKN: A2QKZP; Ticker: TRYP)

 

 

Tryp Therapeutics (WKN: A2QKZP; Ticker: TRYP) ist ein pharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Identifizierung und Entwicklung von Wirkstoffen im klinischen Stadium für seltene Krankheiten und andere Krankheiten mit hohem ungedecktem medizinischen Bedarf konzentriert und von einem Weltklasse Managementteam mit umfassender Erfahrung in der Medikamentenentwicklung geleitet wird.

Das Unternehmen bringt transformative Medikamente mit vorhandenen klinischen Daten und bekannten Sicherheitsprofilen für Krankheiten voran, für die es keine wirksamen Erstlinienbehandlungen gibt.

Es baut ein diversifiziertes Portfolio von Produktkandidaten auf, die auf neuropsychiatrische und onkologische Indikationen mit hohem ungedecktem medizinischen Bedarf abzielen und damit hebt man sich ganz klar von der Konkurrenz ab.

Denn man setzt nicht nur auf den Boom-Markt Psychedelika, wie fast alle anderen Unternehmen in der Peer-Gruppe, sondern man besitzt mit der Sparte Onkologie noch zusätzlich ein Produkt, welches beste Vorrausetzungen besitzt in diesem Milliardenmarkt bestehen zu können. Somit ist dieses Biotech Unternehmen anhand der Produkte bereits sehr gut diversifiziert!

 

Die Erfolgsformel der dreiteiligen Entwicklungsstrategie

 

Quelle: Tryp Therapeutics

 

Entwickeln (Develop): Tryp beabsichtigt, den 505(b)(2)-Zulassungsweg der FDA mit verfügbaren präklinischen und klinischen Daten von Dritten zu kombinieren, um die Zeitspanne zu verkürzen und die Kosten für seine Entwicklungsprogramme zu senken.

 

Schützen (Protect): Tryp wird regulatorische Exklusivität, Patente, Geschäftsgeheimnisse und proprietäres Know-how nutzen, um die kommerzielle Lebensdauer seiner Medikamentenkandidaten zu schützen.

 

Monetarisieren (Monetize): Tryp beabsichtigt, Lizenzierungs-, Übernahme- und Co-Entwicklungsmöglichkeiten für seine Medikamentenkandidaten während und um die Phase 2 der Entwicklung herum zu suchen. Mögliche Transaktionspartner können große Pharma- und/oder Biotech-Konzerne sein

 

Das bivalente Geschäftsmodell – einer der zwei Joker sticht!

Das Unternehmen hat zwei aktive Forschungsprogramme zur Entwicklung von einzigartigen chemischen Wirkstoffen mit nachweisbaren klinischen Signalen: Eins entwickelt Razoxane für Weichteilsarkome (besondere Krebstumore), das andere erforscht Psilocybin für neuropsychiatrische Störungen.

 

Quelle: Tryp Therapeutics

 

Psilocybin-for-Neuropsychiatric Disorders (PFN™)

Das führende Entwicklungsprogramm des Unternehmens nennt sich Psilocybin-für-Neuropsychiatrie (PFN), und zielt auf die Entwicklung von Formulierungen auf Basis von synthetischem Psilocybin als neue Klasse von Medikamenten für die Behandlung bestimmter neuropsychiatrischer Erkrankungen ab.

Tryp Therapeutics (WKN: A2QKZP; Ticker: TRYP) führender PFN™-Medikamentenkandidat ist TRP-8802 zur Behandlung von Fibromyalgie, einem chronischen Schmerzsyndrom, von dem schätzungsweise mehr als 5 Millionen Menschen in den USA betroffen sind.

Aktuelle Behandlungen sind unwirksam oder führen zu unerwünschten Nebenwirkungen, was dazu führt, dass etwa ein Drittel der Fibromyalgie-Patienten Opioide verwenden, um ihre Schmerzen zu lindern.

Mit dem PFN™-Programm konzentriert sich das Unternehmen auf die Entwicklung oral verabreichter Arzneimitteltherapien für bestimmte neuropsychiatrische Erkrankungen, die deutliche Vorteile gegenüber anderen Medikamenten aufweisen, die derzeit auf dem Markt sind oder sich in der Entwicklung befinden. Zu diesen Vorteilen gehören:

  • Erhöhte Wirksamkeit;
  • Natürliche Penetration der Blut-Hirn-Schranke;
  • Verbessertes Sicherheits- und Toxizitätsprofil;
  • Geringeres Risiko des Missbrauchs; und
  • Geringeres Risiko der Abhängigkeit.

 

Der führende Kandidat im PFN™-Programm ist TRP-8802, eine oral verabreichte Formulierung, die auf der Entwicklung des synthetischen Psilocybins von Tryp basiert.

 

Fibromyalgie: Mysteriöse Krankheit – viele Millionen Menschen leiden

 

 

Was ist Fibromyalgie?

Fibromyalgie ist eine neurosensorische Störung, die zum Teil durch Anomalien in der Schmerzverarbeitung durch das zentrale Nervensystem gekennzeichnet ist, ohne dass sich die Ursachen finden lässt. Sie führt u.a. zu:

  • Chronisch verbreitete Schmerzen
  • Müdigkeit
  • Magen- und Darmbeschwerden
  • Nicht-erholsamer / gestörter Schlaf
  • Depressionen
  • Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen
  • Beeinträchtigte Kognition

 

Menschen mit dem Fibromyalgiesyndrom (FMS) sind zwar organisch gesund. Das ändert aber nichts daran, dass ihr Körper an den verschiedensten Stellen schmerzt: am Rücken, den Armen und Beinen, am Bauch. Menschen mit Fibromyalgiesyndrom haben oft eine jahrelange Arzt-Odyssee hinter sich und noch lässt es sich nicht Heilen!

Diese chronischen Schmerzen verursachen erhebliche Beeinträchtigungen in allen Lebensbereichen

  • Geringere gesundheitsbezogene Lebensqualität - eingeschränkte Funktionsfähigkeit im Alltag

 

  • Beeinträchtigung der Arbeit (Produktivitätsverlust, Arbeitsunfähigkeit)

 

Derzeit gibt es 3 von der FDA zugelassene Medikamente für die Behandlung von Fibromyalgie:

  • Pregabalin (Lyrica®)
  • Duloxetin (Cymbalta®)
  • Milnacipran (Savella®)

 

ABER: Die derzeit zugelassenen Medikamente können Nebenwirkungen haben, die die Langzeitanwendung einschränken und sind nur bei einigen Symptomen wirksam, decken aber nicht die gesamte Last der Krankheit ab. Es gibt einen zusätzlichen und erheblichen Off-Label-Gebrauch von narkotischen Schmerzmitteln und verschreibungspflichtigen Schlafmitteln

 

Daher ergibt sich für das neue Medikament von Tryp Therapeutics (WKN: A2QKZP; Ticker: TRYP) eine riesige Marktchance!

Denn weniger als die Hälfte der wegen Fibromyalgie behandelten Personen erhalten vollständige Linderung durch die drei von der FDA zugelassenen Medikamente und die Krankheit stellt eine erhebliche Belastung für das Gesundheitssystem dar.

Diese enormen Kosten stellen ein nicht zu vernachlässigenden Faktor dar, da zum einen der durchschnittliche Patient 20 ARZT-BESUCHE PRO JAHR hat und zum anderen die jährlichen direkten medizinischen Kosten DOPPELT so hoch wie bei Personen ohne Fibromyalgie sind.

In den westlichen Industrieländern leiden rund ein bis zwei Prozent der Bevölkerung am FMS. Meistens trifft es Frauen im mittleren Alter, heißt es in der kürzlich aktualisierten Leitlinie zum Fibromyalgiesyndrom, die Ärzten Behandlungsempfehlungen gibt.

Im Rahmen seines Psilocybin-for-Neuropsychiatric Disorders (PFN™) -Programms entwickelt das Unternehmen Psilocybin-basierte Therapeutika für neuropsychiatrische Indikationen und plant, die Zulassung gemäß dem regulatorischen Weg der FDA zu beantragen.

 

Weltweit einmalige Entwicklungsmethode mit Partner von Weltformat

 

Tryp Therapeutics besitzt zur Herstellung des synthetischen Psilocybins eine EXKLUSIVE Partnerschaft mit dem weltweit führenden pharmazeutischen Entwicklungs- und Produktionsunternehmen AMRI (Albani Molecular Research Institute). Tryp ist der alleinige Entwicklungs- und Produktionspartner, so dass man die vollen Produktionskapazitäten ausschöpfen kann, um die Produktion des Medikaments zu skalieren!

AMRI ist mit das Beste was es zurzeit auf dem Markt gibt! Das Unternehmen wurde vor kurzem von AstraZeneca als Entwicklungspartner für die Produktion des COVID 19-Impfstoffs ausgewählt.

Wir von der Biotechradar-Redaktion denken, dass wenn AMRI nur mit den Besten zusammenarbeitet, dann ist dies schon mal die perfekte Voraussetzung für den weiteren Geschäftsverlauf zwischen Tryp Therapeutics und AMRI!

 

Der CEO von Tryp Therapeutics sagte dazu in einem Interview voller Selbstbewusstsein:

"Der schwierige Teil ist nicht der Wettbewerb im psychedelischen Bereich; es geht darum, Glaubwürdigkeit für eine bestimmte Therapie zu bekommen. Wir denken, dass wir einer der Führer sein werden, der das gesamte Feld vorwärtsbringt."

 

Razoxone gegen Weichteilsarkome:

Zusätzlich zu seinem PFN™-Programm entwickelt Tryp TRP-1001, eine orale Formulierung von Razoxan zur Behandlung von Weichteilsarkomen. Weichteilsarkome sind eine seltene und vielfältige Gruppe von Tumoren, die etwa 1% aller Krebserkrankungen bei Erwachsenen und 7% bei Kindern ausmachen. Dabei handelt es sich um eine Krebsart, für die es bisher keine adäquate Behandlung mit einem neuartigen Erstlinientherapeutikum gibt.

 

 

Was sind Sarkome genau?

  • Sarkome sind seltene Tumore, die vom Bindegewebe des Körpers ausgehen

 

  • Sarkome können überall im Körper auftreten und haben sehr unterschiedliche klinische Verläufe, die von indolent bis hochaggressiv reichen

 

  • In den meisten Fällen ist nicht klar, was ein Sarkom verursacht, aber eine Familienanamnese und Strahlenbelastung können das Risiko erhöhen

 

  • Im Jahr 2018 schätzungsweise 13.000 neue Fälle von Weichteilsarkomen und über 5.000 Todesfälle allein in den USA

 

Die Chirurgie ist immer noch die häufigste Behandlung, da sie die einzige Möglichkeit zur Heilung der Krankheit bleibt; Strahlen- und Chemotherapie sind ebenfalls Teil des Behandlungsparadigmas

 

ACHTUNG DAS MÜSSEN SIE WISSEN:

TRP-1001 ist ein Produkt im Spätstadium, das bereits zwei Phase-II-Studien in Österreich mit einer Wirksamkeit von über 89% durchlaufen hat.

Es wird zur Behandlung dieser Weichteilsarkomen entwickelt, bei denen es sich um seltene Tumore handelt, die vom Bindegewebe ausgehen. Die Forscher erwarten, dass sie in Kürze eine Phase-II-Überbrückungsstudie mit der FDA in Amerika durchführen können, denn Tryp beabsichtigt, vorhandene präklinische und klinische Daten von Dritten zu nutzen, um die Entwicklungsprogramme zu beschleunigen.

Dies ist unter dem Abschnitt 505(b)(2) der FDA erlaubt, der die Einreichung von New Drug Applications (NDAs) erlaubt, die sich zum Teil auf Untersuchungen Dritter stützen.

 

Tryp ist der Ansicht, dass die vorhandenen klinischen Daten zu Razoxane es ermöglichen könnten, TRP-1001 in einer Phase-2-Studie zu untersuchen, ohne dass umfangreiche präklinische oder Phase-1-Studien erforderlich sind.

 

Mega Absatzmarkt mit riesiger Marktchance!

Die Onkologie ist die führende therapeutische Kategorie und machte im Jahr 2018 25 % aller Arzneimittelumsätze aus - ca. 151 Mrd. US-Dollar - und wird Schätzungen, dass diese Umsätze bis zum Jahr 2024 auf 30 % aller Arzneimittelumsätze auf ca. 200 Mrd. US-Dollar wachsen werden

 

Lizenz- und M&A Target Nummer 1 für finanzstarke und innovative Pharmakonzerne!

Die Onkologie ist einer der aktivsten Therapiebereiche in Bezug auf Lizenz- und M&A-Transaktionen und 2019 gab es mehrere hochkarätige Deals:

  • BMS Übernahme von Celgene für 74 Mrd. US $
  • Astra Zeneca schließt mit Daiichi Sankyo einen Vertrag über die gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Trastuzumab Deruxtecan gegen Brustkrebs und andere Krebsarten im möglichen Gesamtwert von 6,9 Mrd. US-Dollar ab
  • Zwei weitere klinische Phase-2-Studien abgeschlossen. Ergebnisse 2006 und 2008 in medizinischen Fachzeitschriften veröffentlicht

 

 

 

 

Neu gegründetes Biotech-Unternehmen mit Mega-Management

 

Die Creme de la Creme im Biotech-Bereich ist mit an Bord!

Diese Innovations-Rakete wird von einem Management geführt, das über vielfältige kommerzielle und funktionsübergreifende Erfahrungen verfügt. Durch verschiedenste Führungspositionen in Pharma- wie auch Biotech-Unternehmen verfügen die meist promovierten Profis über umfassende Kenntnisse in den Bereichen:

  • Aufbau & Planung von klinischen Studien,
  • FDA-Zulassungen,
  • Medikamentenherstellung

 

 

Starkes Management: Von Ärzten für Ärzte

Dr. James Kuo (CEO):

Dr. James Kuo bringt globale Führungserfahrung im Bereich Biotechnologie, Geschäftsentwicklung und Unternehmensfinanzierung in das Unternehmen ein. Er ist derzeit Vorstandsvorsitzender von ImmunoPrecise Antibodies (TSXV: IPA) und war als Geschäftsführer von Athena Bioventures, bzw. als CEO von BioMicro Systems und Discovery Laboratories (NASDAQ: DSCO) tätig.

Als Leiter der M&A- und Lizenzierungsabteilung bei Pfizer war an der Entwicklung und Markteinführung des weltweit meistverkauften Medikaments Lipitor (Medikament zur Senkung des Blutfettspiegel) mit verantwortlich.

Der weltweiter Umsatz von Pfizer mit dem Medikament Lipitor in den Jahren 2003 bis 2019 liegt bei insgesamt ca. 120 Milliarden US-Dollar.

Daher weiß dieser Mann ganz genau wie man einen erfolgreichen Medikamenten-Blockbuster auf den Markt bringt!

 

Dr. James Gilligan (Chief Science Officer)

Dr. Kuo wird unterstützt von President & Chief Science Officer Dr. James Gilligan, der über 35 Jahre Erfahrung in der Life-Science-Branche verfügt. Mit seiner Erfahrung in der 505(b)(2) NDA Medikamentenentwicklung wird er maßgeblich dazu beitragen, die beiden Medikamentenentwicklungsprogramme des Unternehmens voranzutreiben, die eine ähnliche regulatorische Strategie haben, um auf den Markt zu kommen. Dr. Garner ist Gründer von EGB Ventures und war in leitender Position bei mehreren Pharma- und Biotech-Firmen tätig.

Bei EGB Ventures konzentrierte man sich darauf Technologien und Unternehmen zu signifikanten Wertwendepunkten zu führen, die zu einer Monetarisierung von Vermögenswerten durch Lizenzierung, Fusionen und Übernahmen oder IPO-Transaktionen führen. Dr. Gilligan ist somit der Experte für Lizensierungs- und M&A-Gespräche, sowie für die Beschleunigung der beiden Medikamentenentwicklungsprogramme!

 

Neben dem Management-Team besteht der wissenschaftliche Beirat des Unternehmens aus einer herausragenden Gruppe von Experten in der neuropsychiatrischen Forschung und klinischen Versorgung. Die Beiratsmitglieder wurden speziell ausgewählt, um das Unternehmen bei seinen Medikamentenkandidaten zu beraten und die Chancen auf eine Zulassung zu maximieren.

 

Tryp Therapeutics – unsere neue Biotech-Rakete startet durch:

 

  • Sensationelles biowissenschaftliches Unternehmen, das sich mit der Medikamentenentwicklung im Bereich Onkologie und Neuropsychologie beschäftigt.

 

  • Damit optimale Positionierung in den Milliarden-Märkten Krebstherapie und Psychedelika

 

  • Konzentration auf die Identifizierung und Entwicklung von Wirkstoffen im klinischen Stadium für seltene Krankheiten und andere Krankheiten mit hohem ungedecktem medizinischen Bedarf

 

  • Extrem lukrativer Übernahme- oder Partnerschaftskandidat: Onkologie einer der aktivsten Therapiebereiche in Bezug auf Lizenz- und M&A-Transaktionen in den letzten Jahren: Durchschnittlicher Verkaufspreis der letzten M&A Transaktionen bei 1,1 Milliarden USD

 

  • Starkes Kommittent: 40% der Unternehmensanteile nach IPO im Dezember 2020 besitzt das Management

 

  • Weltklasse Management mit umfassenden Kenntnissen in den Bereichen Aufbau & Planung von klinischen Studien, FDA-Zulassungen und Medikamentenherstellung von führenden Pharmaunternehmen wie Pfizer, Roche und Merck

 

  • Mega Absatzmärkte mit riesiger Marktchance! Sie sind von Anfang an mit dabei!

 

  • Börsenneuling: Notierung erst seit 18. Dezember 2020 an der kanadischen CSE; geringe Marktkapitalisierung von knapp 25 Millionen EUR

 

Besuchen Sie gerne die Webseite des Unternehmens, um sich genauer über die innovative Gesellschaft zu informieren: LINK

 

Mit Tryp Therapeutics haben Sie eine reale Chance auf sehr hohe Kursgewinne im Pharma- und Medikamentensektor!

 

Name:

Tryp Therapeutics Inc.

WKN:

A2QKZP 

ISIN:

CA89854F1062

Börsenkürzel Deutschland:

8FW

Börsenkürzel Kanada:

TRYP

Letzter Börsenkurs an der Heimatbörse:

0,61 CAD (CSE) bzw. 0,40 € (Frankfurt)

 

Link zu aktuellen Kursen and der kanadischen Börse CSE: LINK

Link zu Kursen an deutschen Börsenplätzen: LINK

 

Bitte beachten Sie, dass die Umsätze im Regelfall an der kanadischen Hauptbörse deutlich höher sind als an deutschen Börsen. Beachten Sie aber bitte immer limitierte Aufträge abzugeben! Generell sind Limit-Orders gegenüber reinen 'billigst' Orders vorzuziehen.


Wir sind keine Anlageberater - bitte beachten Sie unbedingt unsere Risikohinweise / Disclaimer.

Profitieren Sie von unserem über Jahrzehnte aufgebauten einzigartigen Netzwerk zu Brokern, Analysten und Branchenkennern und abonnieren Sie jetzt kostenlos und absolut unverbindlich unseren Newsletter!

 

 

 

Happy Trading wünscht Ihnen

Ihr Biotechradar-Team

 

 

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer / Risikohinweisen

Die Firma Financial Research & Publication Ltd. ist u.a. Betreiber der Webseiten:

Biotechradar.de im Folgenden „Webseiten“ genannt.

Die Inhalte der „Webseiten“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd. übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd. übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wieder. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen.

Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte und Beiträgen sind Aktien, die mit großen Kursrisiken verbunden sind und deshalb für unerfahrene oder risikoaverse Anleger nicht geeignet sind. Dies gilt insbesondere für alle Over The Counter (OTC), d. h. außerhalb einer überwachten Börse oder eines geregelten Marktes oder im sog. Freiverkehr gehandelten Aktien. Ähnliches gilt für die Aktien, die an der australischen Börse (ASX), an kanadischen Börsen (z.B. in Toronto oder Vancouver) oder am Alternative Investment Market (AIM), einem Segment der Londoner Börse, gehandelt werden. Die von uns analysierten oder vorgestellten Aktien werden häufig auf einem dieser Märkte gehandelt, bei denen es sich um Segmente der höchsten Risikoklasse handelt. Titel, die dort gehandelt werden, sind jederzeit von der Möglichkeit eines Totalverlustes, von hoher Volatilität und der Möglichkeit eingeschränkter Handelbarkeit und insbesondere Veräußerbarkeit auf Grund geringer Handelsvolumina bedroht. Hohen Kurschancen stehen gewaltige Risiken gegenüber.

Alle Informationen, die auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstiger Veröffentlichungen enthalten sind, stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot zum Verkauf oder Kauf von Anlagen oder für andere Transaktionen dar. Es sind auch keine Empfehlungen im Rahmen einer Anlageberatung.

Veröffentlichte Publikationen enthalten lediglich eine unverbindliche Meinungsäußerung zu den angesprochenen Anlageinstrumenten und den Marktverhältnissen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Publikation. Eine Einschätzung zur Firma, insbesondere zu Aktienkurszielen kann sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Alle Daten und Informationen stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung für vertrauenswürdig und zuverlässig erachtet. Trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Webseiteninhalte übernimmt der Herausgeber / Autor keinerlei Haftung oder Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit der in den Berichten enthaltenen Informationen bzw. für Verluste, die sich aus eventuellen Fehlern, Auslassungen oder Ungenauigkeiten ergeben könnten. Haftungsansprüche gegen Financial Research & Publication Ltd. bzw. den Autoren, welche sich auf Schäden ideeller oder materieller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen, es sei denn es liegt vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Autors bzw. Financial Research & Publication Ltd. vor. Insbesondere übernimmt Financial Research & Publication Ltd. keine Garantie dafür, dass genannte Prognosen eintreffen oder Kursziele / mögliche zukünftige Firmenwerte erreicht werden. Ferner bilden weder diese Veröffentlichung noch die in ihren enthaltenden Informationen die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Financial Research & Publication Ltd. übernimmt keine Haftung für bereitgestellte Handelsanregungen, Markteinschätzungen und anderweitige Informationen. Diese stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung dar. Die Hintergrundinformationen, Handelsanregungen und Markteinschätzungen, die Financial Research & Publication Ltd. auf ihren „Webseiten“ veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien, aber auch nicht von Rohstoffen, Devisen, sonstigen Wertpapieren oder strukturierten und derivativen Finanzprodukten dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd. ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

Financial Research & Publication Ltd. oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber in der Regel von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd. können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

Für die Berichterstattung über das das in diesem Artikel besprochene Unternehmen Tryp Therapeutics Inc. wurden Verfasser und/oder Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Entweder Verfasser / Redakteur / Auftraggeber oder Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien, Optionen oder Warrants und können diese Positionen auch jederzeit aufstocken oder verkaufen! Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd.

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: kontakt@biotechradar.de

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

 

 

 

 

Bisher hat diese Aktie noch fast keiner auf der Rechnung und genau das ist Ihr Vorteil! Schlagen Sie zu und erfreuen Sie sich an den MEGA-Renditen der Zukunft

 

 

 

 

 

 

Tryp Therapeutics Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

BIOTECH-AKTIE des JAHRES Neu-Vorstellung: Geheim-Tipp im Kampf gegen Krebs und chronische Schmerzen! Dieser IPO wird zur Biotech-Rakete +++ Spektakuläre Erstvorstellung in Deutschland +++ Neu gegründetes Biotech-Unternehmen mit Weltklasse-Management und bereits zwei Medikamenten in später Phase 2! Hier gewinnt der frühe Investor Optimale Risikodiversifikation und doppelter Performance-Booster durch Forschung in den beiden Wachstumsmärkten Onkologie und Psychedelika Beschleunigte FDA-Zulassungen durch 505(b)(2)-Zulassungsweg mit verfügbaren präklinischen und klinischen Daten von Dritten! Absatzmärkte mit enormer Marktchance machen dieses IPO zum STRONG BUY Mega Gewinnchance von Anfang an! Greifen Sie zu und investieren Sie sofort!

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel