checkAd

VARTA Aktie Melvin scheint draussen – zumindest unter 0,50 % – Montag Kursrückschläge? Analysten negativ, News fehlen aktuell

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
31.01.2021, 11:51  |  1013   |   |   

Der VARTA AG (ISIN: DE000A0TGJ55) im Fokus der Spekulation auf einen Short Squeeze machte letzte Woche extreme Kursbewegungen “durch” – insgesamt ging es kräftig nach oben: Montag eröffnet bei 131,40 EUR, Freitag bei 147,20 EUR geschlossen – zwischendurch auf unglaubliche 180,10 EUR “hochgeschossen”.

Mittlerweile hinlänglich bekannt: Keine operativen Entwikclungen gaben den Ausschlag, sondern Hoffnungen/Spekulationen auf einen Short Squeeze, ausgelöst durch einen amerikanischen Hedgefonds namens Melvin, der am Dienstag vor der Pleite gerettet werden musste, weil er sich mit Shortpositionen auf die Gamestop-Aktie “verspekuleirt” hatte. Über die Plattform reddit hatten sich Kleinanleger gefunden, die “es den Grossen zeigen wollten”. Wobei Melvin Capital auch zwei grosse Shortpositionen in deutschne Aktien hielt: über 6 % bei Evotec, über 4 % bei Varta.

Und diese Suche nach stark geshorteten Aktien, die reif für eine Kursralley sind, kam auch bei Varta (und Evotec) an: Logisch ein Fonds in finanziellen Schwierigkeiten ist anfällig für Druck und so passierte es auch. Melvin verabschiedete sich von seiner Shortposition an Varta – Anfang der Woche noch über 4 % – und musste dabei bluten. Halt Short Squeeze – eindecken um fast jeden Preis, um eine gegenläufige Position zu schliessen.

Störungen der freien Marktkräfte durch einseitige Kaufverbote für GameStop Aktien bleiben einzelne Ärgernisse. Wir fragten nach: INTERVIEW: Wallstreet:online’s Smartbroker positioniert sich klar: GameStop war und ist handelbar. Vorstand Thomas Soltau legt sich eindeutig fest.
Am Freitag waren es nur noch 0,49 % short Varta

bei Melvin. Also scheint der “Kaufdruck” erstmal erledigt zu sein. Wobei die Bundesanzeigermeldung für Donnerstag gleichzeitig die Meldepflicht über den “Verbleib” der da noch gehaltenen 0,49 % beendete. (Unter der Meldegrenze von 0,50 %). Ob Melvin also den “Rest” am Freitag auch noch glattstellte bleibt unbekannt. Ist aber auch von der Kurswirkung irrelevant: Der grösste Batzen ist erledigt.

Auch sonst finden sich KEINE meldepflichtigen Shortpositionen auf die Varta-Aktie Stand Freitag im bundesanzeiger – alle noch im November “engagierten” Shortseller, wie Mapeline (im November noch 1,29 %),  Third Point LLC, ( November: 1,17% ), Tiger Global Management (November 1,48%  ). Und D1 Capital Partners unterschritt am Freitag mit 0,39 % auch w-wie Melvin – die Meldeschwelle.

Seite 1 von 5


Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

VARTA Aktie Melvin scheint draussen – zumindest unter 0,50 % – Montag Kursrückschläge? Analysten negativ, News fehlen aktuell Der VARTA AG (ISIN: DE000A0TGJ55) im Fokus der Spekulation auf einen Short Squeeze machte letzte Woche extreme Kursbewegungen “durch” – insgesamt ging es kräftig nach oben: Montag eröffnet bei 131,40 EUR, Freitag bei 147,20 EUR geschlossen – …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel