checkAd

Exploits Discovery beantragt Bohrgenehmigungen für seine Prospektionsgebiete Schooner und Jonathan’s Pond

Nachrichtenquelle: IRW Press
02.02.2021, 14:04  |  231   |   |   

Vancouver, British Columbia - 2. Februar 2021 - Exploits Discovery Corp. („Exploits“ oder das „Unternehmen“) (CSE: NFLD) (OTCQB: RNRRF) (FWB: 634-FF) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen die Zulassung für Bohrungen über 6.000 Meter in den unternehmenseigenen Goldprojekten Schooner und Jonathan’s Pond (die „Projekte“) in der Exploits Subzone in Neufundland beantragt hat.

 

Eckdaten

 

-          Exploits hat die Planung und Einreichung von Anträgen für Diamantbohrungen in 24 Löchern mit einer Gesamtlänge von 6.000 Bohrmeter in den Projektgebieten Schooner und Jonathan’s Pond abgeschlossen.

-          12 Bohrungen (3.000 m) sollen bei Jonathan’s Pond und 12 Bohrungen (3.000 m) im Prospektionsgebiet Schooner im Projekt Mt. Peyton niedergebracht werden.

-          Die Festlegung der Bohrstandorte erfolgte auf Basis einer vorläufigen geologischen Analyse, die von den internen Technikern von Exploits und den Geophysikexperten von Partner und Aktionär Goldspot Discoveries Corp. bzw. im Rahmen des von Goldspot konzipierten „Artificial Intelligence Program“ (Programm unter Einsatz künstlicher Intelligenz) durchgeführt worden war.

-          Bei der Lokalisierung der Bohrstandorte nutzt Exploits die gleichen Zielfindungsmethoden, die auch von der Firma New Found Gold Corp. im Entdeckungsloch in der Zone Keats (19 m mit 94 g/t Au) verwendet wurden, um sekundäre und tertiäre Verdrängungsstrukturen anzupeilen, die vermutlich für die Goldmobilisierung und -konzentration in der Exploits Subzone verantwortlich sind.

-          Exploits wird unter der Voraussetzung, dass die entsprechenden Genehmigungen erteilt werden, im Frühjahr 2021 die ersten Bohrprogramme einleiten.

-          Die Analyseergebnisse der oberirdischen Explorationsarbeiten im Jahr 2020, u.a. in zwei Vorkommen mit sichtbarem Gold im Erzgang Quilan und den Vorkommen Little Joana, werden in Kürze erwartet.

 

Michael Collins, President und Chief Executive Officer von Exploits, erklärt: „Wir von Exploits haben die letzten sechs Monate vor allem damit verbracht, unsere Konzessionsgebiete zusammenzulegen, historische Daten zusammenzutragen und eine Prioritätenreihung von Bohrzielen vorzunehmen. Dank dieser Genehmigungsanträge schreiten wir nun zur Bohrplanung und zur Erkundung der Ziele. Es sind dies die ersten von mindestens fünf Bohrgenehmigungen, die wir unter Dach und Fach haben wollen, sobald im Frühjahr 2021 der Schnee schmilzt. Das Team von Exploits blickt schon mit Spannung auf die detaillierte Ausarbeitung der Bohrpläne im Zuge unserer Entdeckungsarbeiten in der Exploits Subzone in Neufundland.“

 

Standorte der für 2021 beantragten Diamantbohrungen

 

 

Abbildung 1: Karte mit den Konzessionsgrenzen von Exploits Discovery und den Standorten in den Zonen Schooner und Jonathan’s Pond, für die Bohrgenehmigungen beantragt wurden.

 

 

Abbildung 2: Vorläufiger Bohrplan für das Prospektionsgebiet Schooner mit räumlichem Bezug zu den Zonen New Found Gold’s Keats, Lotto und Knob.

 

 

Abbildung 3: Vorläufiger Bohrplan für die Zone Jonathan’s Pond als Folge der Feldarbeiten im Bereich des Erzgangs JP und der neu identifizierten entmagnetisierten Verwerfungszone, die durch geophysikalische Analysearbeiten hervorgehoben wurden.

 

Über die Diamantbohrungen 2021

 

Exploits hat in zwei seiner Goldprojekte, an denen das Unternehmen sämtliche Rechte besitzt, zwei voneinander unabhängige Ziele identifiziert, die schon bald den Status der Bohrreife erlangen. Bei diesen Zielen handelt es sich um die Prospektionsgebiete Schooner und Jonathan’s Pond. Für jedes der Prospektionsgebiete wurde um eine Bohrgenehmigung für insgesamt 24 Löcher mit einer Gesamtlänge von 6.000 Meter angesucht. 12 Bohrlöcher (3.000 m) wurden im Prospektionsgebiet Schooner, einem Teilbereich des Projekts Mt. Peyton, beantragt. Sie sind auf die sekundären Verdrängungsverwerfungen gerichtet, die von der Verwerfungszone Schooner ihren Ausgang nehmen. Schooner ist eine tiefliegende Verwerfungszone, die 3,5 km westlich und annähernd parallel zum Trend der von New Found Gold bearbeiteten Zone Keats entlang der Verwerfung Appleton verläuft. Das Ziel wurde als analog zur Zone Keats eingestuft, da die Kontrollstrukturen ähnlich sind und sich beide Standorte im Sedimentgestein der Davidsville Group befinden. 12 der beantragten Bohrlöcher (3.000 m) entfallen auf die Zone Jonathan's Pond. Sie sind einerseits auf den Erzgang JP gerichtet, der sichtbares Gold und Erzgehalte von bis zu 29 g/t Au aufweist, und andererseits auf eine entmagnetisierte Verwerfungsstruktur, die im Zuge der geophysikalischen Messungen identifiziert wurde und gleichzeitig mit Proben aus goldführendem Geschiebemergel überlagert ist. Sie befindet sich fast zur Gänze innerhalb der im Dezember 2020 neu von New Found Gold erworbenen Konzessionsflächen sowie der ursprünglichen Konzessionsgebiete von Exploits.

 

Während die Bohranträge geprüft werden, plant Exploits bereits eine detaillierte Bearbeitung der einzelnen Zielzonen im Rahmen von anschließenden Feldarbeiten. Geplant sind bodengestützte geophysikalische Messungen, eine Kartierung der Ausbisse sowie Grabungen, um jedes einzelne Ziel soweit zu präzisieren, dass unmittelbar nach Erteilung der Genehmigungen mit den Bohrungen begonnen werden kann.

 

Bekanntmachung gemäß NI 43-101

 

Ian Herbranson, P.Geo, ist der Vice President of Exploration des Unternehmens und ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101. Herr Herbranson hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung geprüft und genehmigt.

 

Über Exploits Discovery Corp.

 

Exploits Discovery Corp. ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Erwerb und die Erschließung von Mineralprojekten in der kanadischen Provinz Neufundland gerichtet ist. Das Unternehmen besitzt zurzeit die Projekte Jonathan‘s Pond, Dog Bay, Mt. Peyton, Middle Ridge, True Grit, Great Bend und Gazeebow, die zusammen eine Fläche von ungefähr 2.111 Quadratkilometern aufweisen.

 

Alle Projekte des Portfolios von Exploits liegen innerhalb der Exploits Subzone.

 

Exploits ist der Auffassung, dass die Exploits Subzone, die sich 200 Kilometer von der Dog Bay südwestlich bis zur Bay d‘Espoir erstreckt, seit den letzten großen Explorationsprogrammen in den 1980er Jahren vernachlässigt wurde. In den vergangenen 40 Jahren wurden hinsichtlich des Verständnisses der Goldmineralisierung in der Region schrittweise Fortschritte verzeichnet. Dieses gesamte Wissen fließt nun in diskrete und effektive Explorationsmodelle ein, die zu Entdeckungen geführt haben, wie etwa jene von New Found Gold im Jahr 2019 mit 92,86 Gramm Gold pro Tonne auf 19,0 Metern in Oberflächennähe. Die Exploits Subzone und die GRUB-Regionen standen während des gesamten Jahres 2020 im Mittelpunkt größerer Absteckungen und Finanzierungen, wobei für das Gebiet bis 2021 verstärkte Explorationsaktivitäten prognostiziert werden.

 

Das Team von Exploits, das über beträchtliche Erfahrung und Know-how vor Ort verfügt, hat die gesamte Exploits Subzone untersucht und einzelne Landpakete für Absteckungen oder Joint Ventures ausgewählt, wo die Möglichkeit für erstklassige Entdeckungen und die Erschließung von Minen besteht. Exploits beabsichtigt, sein lokales Team und die größere Verlagerung des Verständnisses zu nutzen und zu einem der umfassendsten Erkundungsunternehmen in der Exploits Subzone zu werden.

 

FÜR DAS BOARD

/gez./ „Michael Collins“

President und CEO

 

Nähere Informationen erhalten Sie über:

Michael Collins, CEO

Tel: (604) 681-3170

 

Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als „Regulation Services Provider“ bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

 

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Leistungen beziehen und die aktuellen Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung widerspiegeln. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Ausdruck der aktuellen Ansichten der Unternehmensführung und basieren auf Annahmen, die vom Unternehmen auf Grundlage der ihm derzeit zur Verfügung stehenden Informationen getroffen wurden. Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen keine Versprechen oder Garantien darstellen und Risiken und Unsicherheiten unterworfen sind, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Diese beinhalten, sind aber nicht beschränkt auf: die Marktlage; die Verfügbarkeit von Finanzierungen; die tatsächlichen Ergebnisse der Exploration und anderer Aktivitäten des Unternehmens; Umweltrisiken; zukünftige Metallpreise; Betriebsrisiken; Unfälle; arbeitsrechtliche Angelegenheiten; Verzögerungen bei der Einholung von Regierungsgenehmigungen und -zulassungen; sowie andere Risiken in Verbindung mit dem Bergbausektor. Alle zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis bzw. jene Hinweise in unseren Einreichungen auf SEDAR (www.sedar.com) eingeschränkt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Mitteilung und das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung sie zu aktualisieren oder zu revidieren, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

 


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Exploits Discovery Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Exploits Discovery beantragt Bohrgenehmigungen für seine Prospektionsgebiete Schooner und Jonathan’s Pond Vancouver, British Columbia - 2. Februar 2021 - Exploits Discovery Corp. („Exploits“ oder das „Unternehmen“) (CSE: NFLD) (OTCQB: RNRRF) (FWB: 634-FF) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen die Zulassung für Bohrungen über 6.000 Meter in …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel