Modern Food Report Cannabis-Drinks wecken Nachfrage in Kalifornien

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
02.02.2021, 19:47  |  444   |   

Sacramento 02.02.2021 - Im US-Bundesstaat Kalifornien wächst die Nachfrage nach alternativen Methoden zum Konsum von Cannabis. Die Getränkebranche steht mit entsprechenden Angeboten bereit.

Seit langem schon suchen Anbieter von Cannabis nach Wegen, den Konsumenten, die Interesse haben, aber nicht rauchen wollen, Alternativen für den Cannabiskonsum anzubieten. Gleichzeitig suchen Getränkehersteller, allen voran die Spirituosenhersteller, nach Möglichkeiten, die abflachende Nachfrage nach alkoholischen Getränken zu kompensieren.

In Kalifornien arbeitet unter anderem BevZero an Produkten, die den Cannabiskonsum über Getränke ermöglichen sollen. Dabei steht im Vordergrund, dass die berauschende Wirkung viel schneller erzielt wird als bei essbaren Produkten. Der Managing Director Aaron Silverstein sagte gegenüber dem North Bay Business Journal, dass Cannabisgetränke gegenwärtig nur einen kleinen Teil des Marktes darstellen würden. Langfristig dürfte sich dies aber ändern. In 15 Jahren sieht Silverstein für Cannabisgetränke einen Marktanteil von 30 bis 40 Prozent vom gesamten Cannabismarkt.

Bei der Cannabis Beverage Association sieht man Cannabisgetränke ebenfalls als einen künftig sehr starken Geschäftszweig. Fortune Business Insights geht davon aus, dass im Jahr 2027 mit Cannabisgetränken weltweit ein Umsatz von sieben bis acht Milliarden US-Dollar erzielt werden kann.

In Kalifornien wird dabei nahezu jedes Getränk mit Cannabis versehen. Laut North Bay Business Journal ist Mineralwasser mit einer leichten Dosis Cannabis am beliebtesten. Unternehmen wie BevZero hingegen entfernen den Alkohol aus Getränken wie Wein und fügen diesem dann Cannabis hinzu. Silverstein sagte dazu aber auch, dass dies nicht mit jeder Spirituose funktioniere, da Wodka ohne Alkohol kaum mehr wäre als Wasser. Auch Tequila und Bourbon seien eher problematisch.

Die Unternehmen stehen aber erst am Anfang der Entwicklung. Gerade bei Bier sind noch viele Herausforderungen zu meistern. Sollte es jedoch gelingen, ein Cannabisgetränk zu schaffen, das nah genug an Bier ist, dürfte dieses zu einem Bestseller werden. Nicht nur in Kalifornien.


Der Boom von Energy Drinks weltweit ist auch Jahre nach dem Start von Red Bull und Monster Energy bemerkenswert. Raffiniertes Marketing und eine gewisse Omnipräsenz haben beide Unternehmen zu weltweit bekannten Marken werden lassen. Auch den Aktienmärkten ist dies nicht entgangen, wie die enorme Rally von Monster Energy zeigt. In zwanzig Jahren ist der Kurs der Aktie um fast 100.000 Prozent gestiegen.

Raffiniertes Marketing dürfte auch die jüngste Profiteer-Empfehlung LeanLife Health Inc. (WKN: A2JBV4) zum Erfolg bringen und in die Fußstapfen von Monster Energy treten lassen. Das Unternehmen, das mit nur 9 Mio. CAD günstig bewertet ist, hat sich im August 2020 die nordamerikanischen Exklusivrechte für den Vertrieb von IRON ENERGY für fünf Jahre sichern können. Das Marketing dafür wird das Unternehmen zusammen mit Mike Tyson bestreiten, der ein spektakuläres Comeback im Ring feierte und nun Werbeträger auf jeder Dose IRON ENERGY ist.


Quelle: www.leanlifehealth.com

Der Markt für Energy Drinks dürfte in den nächsten Jahren um gut sieben Prozent wachsen und 2026 ein Volumen von 86 Mrd. USD erreichen. LeanLife Health Inc. (WKN: A2JBV4) will diesen Markt mit Kampfpreisen und prestigeträchtigen Werbeträgern erobern. In den USA wird der Vertrieb Anfang Januar 2021 beginnen, dann werden erste Lieferungen in New Jersey erwartet. Um eine möglichst breite Zielgruppe zu erreichen wurden die Marketingprofis von The JET Collection ins Boot geholt. Die erfahrenen Berater sollen dazu beitragen, IRON ENERGY in mehr als 10.000 Convenience Stores und mehr als 1.800 Supermärkten verschiedener Ketten zu bringen. Als erstes sollen die Märkte in Texas, Nevada und Kalifornien für das Unternehmen geöffnet werden.


Quelle: www.leanlifehealth.com

Und die Nachfrage in den USA ist offenbar größer als gedacht. Am 17. Dezember teilte LeanLife mit, dass man weitere Lieferungen von IRON ENERGY beim Lieferanten FoodCare Group in Polen geordert habe. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://yhoo.it/3oZ6lLS

LeanLife hat am 29. Dezember 2020 bekanntgegeben, dass man die Verkaufs- und Marketingplanung für den Iron Energy Drink finalisiert habe. Das Unternehmen will mit Markenbotschafter Mike Tyson ins neue Jahr starten. CEO Stan Lis sagte, dass er zuversichtlich sei, Iron Energy zu einem der führenden Energy Drinks in Nordamerika machen zu können. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/2Lh6onS

Lean Life hat am 7. Januar mitgeteilt, dass man bei den zuständigen Behörden in Kanada Anträge für den Markteintritt gestellt habe. Der CEO Stan Lis teilte mit, dass man sich in den nächsten Monaten auf den US-Markt konzentrieren werde. Der Verkauf in Kanada solle zügig gestartet werden, solbald die behördlichen Anforderungen erfüllt sind und die Genehmigung erteilt wurde. Lesen Sie die gesamte Mitteilung hier: https://bit.ly/38oKw2T

LeanLife teilte am 19. Januar mit, dass man in den USA eine Vertriebsvereinbarung mit Eclypse LLC vereinbart habe. Zur Förderung des Absatzes des Iron Energy Drinks wurden Meilensteinzahleungen bei Umsätzen von 10 Mio. USD und 20 Mio. USD vereinbart. Die gesamte Mitteilung finden Sie hier: https://bit.ly/39Rhith

Neben IRON ENERGY verfügt LeanLife Health Inc. (WKN: A2JBV4) auch über ein zweites Standbein. In den USA sind Produkte mit Omega-3 ein enorm wichtiger Markt. Wie LeanLife Health Inc. (WKN: A2JBV4) den Markt für Energy Drinks erobern will, lesen Sie hier: https://bit.ly/3mwG1Hi

Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von LeanLife Health Inc. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens LeanLife Health Inc. und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!



Diesen Artikel teilen

Diskussion: LeanLife Health -- Diskussion zur Aktie
Wertpapier



Disclaimer

Modern Food Report Cannabis-Drinks wecken Nachfrage in Kalifornien Sacramento 02.02.2021 - Im US-Bundesstaat Kalifornien wächst die Nachfrage nach alternativen Methoden zum Konsum von Cannabis. Die Getränkebranche steht mit entsprechenden Angeboten bereit. Seit langem schon suchen Anbieter von Cannabis nach Wegen, …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

COMMUNITY

ZeitTitel
21:47 Uhr