Anlegerverlag Steinhoff: Alle Aktien verkaufen oder?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
03.02.2021, 11:32  |  1769   |   |   

Schlechte Nachrichten für Steinhoff-Aktionäre. Denn der Kurs macht keinen guten Eindruck und kommt rund vierzehn Prozent unter die Räder. Das Wertpapier kostet damit nur noch 0,10 EUR. Die Bären schwingen nun also erst einmal den Taktstock oder gelingt es den Bullen zurückzuschlagen?

Anleger-Tipp zum Jahreswechsel: Diese Aktien eröffnen für 2021 die größten Gewinnchancen. Einfach hier klicken und Sonderstudie gratis anfordern!

Aus technischer Sicht ist trotz des Abschlags alles im Lot. Denn wichtige Tops sind unverändert in unmittelbarer Reichweite. Schließlich fehlen bis zum Monatshoch nur rund achtunddreißig Prozent. Dieser Bestwert liegt bei 0,13 EUR. Die Gemengelage ist also hochspannend.

Anleger, die von den Zukunftsaussichten von Steinhoff überzeugt sind, haben nun noch einmal die Chance zum günstigen Nachkauf. Einen solchen Rabatt bekommt man schließlich nicht alle Tage. Wer dagegen von fallenden Kursen ausgeht, sieht sich mit dem heutigen Tag bestätigt.

Fazit: Wie geht es bei Steinhoff jetzt weiter? Kann die Aktie 2021 positiv überraschen? Wir haben für Sie die Aktien mit den größten Gewinnchancen 2021 zusammengestellt. Diesen exklusiven Sonderreport können Sie jetzt im Dezember kostenlos herunterladen. Einfach hier klicken.



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anlegerverlag Steinhoff: Alle Aktien verkaufen oder? Schlechte Nachrichten für Steinhoff-Aktionäre. Denn der Kurs macht keinen guten Eindruck und kommt rund vierzehn Prozent unter die Räder. Das Wertpapier kostet damit nur noch 0,10 EUR. Die Bären schwingen nun also erst einmal den Taktstock oder gelingt es den Bullen zurückzuschlagen? Anleger-Tipp zum Jahreswechsel: Diese Aktien eröffnen für 2021 die größten Gewinnchancen. Einfach hier […]

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel