checkAd

Einzelhandel Habona: Nahversorgungsimmobilien mit Umsatzplus von 20 Milliarden Euro

Systemrelevante Immobilien beweisen ihren Status als sicheren Hafen. Hierzu zählen vor allem Nahversorgungsimmobilien, die den täglichen Bedarf der Menschen unabhängig von Krisen und Konjunkturschwankungen sicherstellen.

Rekordergebnisse im stationären Lebensmittelhandel

Corona hat der Nahversorgungsbranche in den Stadtteilzentren und Wohngebieten ein Rekordjahr beschert. Allein der Mehrumsatz, der in den Lebensmittelgeschäften und Drogeriemärkten 2020 zusätzlich getätigt wurde, belief sich nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes auf rund 20 Milliarden Euro, ein Zuwachs von 11 Prozent.

Onlinehandel mit Lebensmitteln nur Randnotiz

Obwohl der Wunsch nach kontaktlosem Einkauf weiterhin hoch ist, kam der Onlinehandel mit Lebensmitteln nach aktuellen Daten des bevh (Bundesverband E-Commerce und Versandhandel) kaum über einen Zuwachs von einer Milliarde Euro hinaus. Damit bleibt der Onlinehandel mit einem Anteil von rund 1,3 Prozent am Food-Gesamtumsatz eine Randnotiz.

Onlinehandel auch bei Bekleidung unter Erwartungen

Auch bei der von den Lockdowns besonders betroffenen innerstädtischen Leitbranche Fashion konnte der Onlinehandel die Verluste nicht ausgleichen – im Gegenteil: die Pro-Kopf-Ausgaben der Deutschen für Schuhe und Bekleidung gingen in den letzten zwölf Monaten kanalübergreifend um gut 40 Prozent zurück.

„Der stationäre Laden bleibt die Bühne des Einzelhandels. Ohne den physischen Kontakt zum Produkt funktioniert auch der Onlinevertrieb nicht,“ so Manuel Jahn, Head of Business Development bei der Habona Invest anlässlich der Bekanntgabe der neuesten Marktdaten.


0 Kommentare
Gastautor: Manuel Jahn
 |  418   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Einzelhandel Habona: Nahversorgungsimmobilien mit Umsatzplus von 20 Milliarden Euro Die Nahversorgungsbranchen brechen im Corona-Jahr 2020 alle Rekorde.



wallstreet:online KOSTENLOS AM PULS DER BÖRSE

Behalten Sie den Durchblick im Gebühren-Dschungel

Kostenlos & Exklusiv

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die wallstreet:online AG und die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zustehenden Rechte. Zu den Informationen


(siehe https://www.wallstreet-online.de/newsletter)

Jetzt abonnieren
 

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
18.05.22Geplante Umfirmierung: Bedeutung des Smartbrokers soll sich künftig auch im Namen widerspiegeln
wallstreet:online-Gruppe | Kommentare | wallstreet:online
17.05.22In eigener Sache : wallstreet:online: Testierter Konzernabschluss bestätigt starke Zahlen für 2021
wallstreet:online-Gruppe | Kommentare | wallstreet:online
13.05.22In eigener Sache : Zwei weitere Top-Talente für den Wandel vom Portalbetreiber zum modernen Finanzdienstleister
wallstreet:online-Gruppe | Kommentare | wallstreet:online
05.05.22Bestnote im Vergleichstest: Handelsblatt zeichnet Smartbroker mit der Note „sehr gut“ aus
wallstreet:online-Gruppe | Kommentare | wallstreet:online
27.04.22Fokus auf den Smartbroker: Squeeze-Out der wallstreet:online capital AG erfolgreich abgeschlossen
wallstreet:online-Gruppe | Kommentare | wallstreet:online