checkAd

Daimler: Aus eins mach zwei

Gastautor: Holger Steffen
04.02.2021, 07:45  |  794   |   |   

Kommt bei Daimler der große Wurf? Nach den Vorstellungen von Vorstandschef Ola Källenius könnte in den nächsten Jahren beim Premium-Autohersteller sprichwörtlich kein Stein auf dem anderen bleiben. Denn der Vorstand plant einen radikalen Umbau des Konzerns.

Der Kerngedanke des als „Projekt Fokus“ benannten Strategiewechsels: Zukünftig soll es zwei eigenständige und börsennotierte Unternehmen geben. Einerseits Mercedes-Benz für den Automobilbereich, andererseits Daimler Truck für Nutzfahrzeuge und Busse. Die bisher bestehende dritte Sparte Daimler Mobility wie auch die Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen sollen entsprechend aufgeteilt werden.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Daimler AG!
Long
Basispreis 69,51€
Hebel 14,10
Ask 0,58
Short
Basispreis 79,77€
Hebel 13,85
Ask 0,54

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Dabei soll bei dieser radikalen Neustrukturierung Tempo gemacht werden. Die Truck-Sparte soll dem Vernehmen nach schon in diesem Jahr an die Börse gehen. Sie wäre dabei sicherlich auch ein Kandidat für den DAX. Die vorerst noch weiter bestehende Daimler AG als Holding hätte dabei ein Verfallsdatum.

Der Zeitpunkt für diesen angekündigten Wechsel bzw. Umbau scheint gut gewählt zu sein. Denn erst letzte Woche hatte Daimler die Börse mit vorläufigen Zahlen aus dem vergangenen Jahr positiv stimmen können, nachdem diese besser ausfielen als erwartet. Im Grunde folgt Daimler mit seinen Plänen auch bisherigen industriellen Vorbildern wie beispielsweise Siemens, die ja in den vergangenen Jahren schrittweise und erfolgreich Aktivitäten ausgelagert und an die Börse gebracht haben.

Bei den Aktionären kommen die neuen Aufspaltungspläne sehr gut an. Womit die Charttechnik nun ein noch positiveres Momentum bekommt. Denn nachdem die letzten 14 Tage eher unter dem Aspekt standen, den immerhin seit März 2015 bestehenden Abwärtstrend zu knacken, konnte die Daimler-Aktie nun zur Wochenmitte einen kräftigen Sprung nach oben machen und dürfte jetzt auch die nächsten Widerstandszonen zwischen etwa 73 und 76 Euro in Angriff nehmen. Daimler bietet so eine interessante Investmentchance.

Daimler Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Diskussion: *Daimler AG * auf dem Weg zu 2020
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Daimler: Aus eins mach zwei Kommt bei Daimler der große Wurf? Nach den Vorstellungen von Vorstandschef Ola Källenius könnte in den nächsten Jahren beim Premium-Autohersteller sprichwörtlich kein Stein auf dem anderen bleiben. Denn der Vorstand plant einen radikalen Umbau des …

Community