Aktien Corona-Impfstoff schiebt Pfizer-Umsatz an – Aktie bricht ein

Anzeige
Gastautor: Dennis Austinat
04.02.2021, 07:50  |  2850   |   

2021 hat sich die Kooperation mit Biontech für den US-Pharmakonzern Pfizer bereits ausgezahlt: Pfizer schraubt das Umsatzziel deutlich nach oben. Aktionäre sind dagegen nicht so optimistisch und nehmen Gewinne mit.

In Zeiten der Coronavirus-Pandemie setzen viele Pharma- und Biotechnologieunternehmen auf die Entwicklung eines Impfstoffs. Den Partnern Biontech aus Deutschland und Pfizer aus den USA gelingt dabei ein Durchbruch - und der schlägt sich nun auch in den Geschäftszahlen des US-Pharmariesen positiv nieder. 

Hier können Sie Aktien provisionsfrei kaufen und Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren - zu ihrem eigenen Vorteil. 

Eigenen Angaben zufolge erwartet Pfizer im laufenden Jahr einen Umsatz von 59,4 Milliarden bis 61,4 Milliarden Dollar. Das wäre ein Zuwachs von bis zu 47 Prozent im Vergleich zu 2020. Allein 15 Milliarden Dollar soll dabei der Covid-19-Impfstoff beitragen.

2020 hatte der US-Konzern nach eigenen Angaben seinen Erlös um etwa zwei Prozent auf 41,9 Milliarden Dollar ausgeweitet. Das bereinigte Ergebnis war 16 Prozent auf 12,5 Milliarden Dollar gestiegen.

Pfizer-Aktie weggebrochen

Die Aktie von Pfizer hat trotz der immensen Corona-Impfstoffverkäufe seit Mitte Dezember deutlich an Boden verloren. Aktuell steht ein erneuter Test einer weiteren charttechnischen Unterstützungslinie (34,50 Dollar) an, der MACD (Momentum) zeigt ebenfalls abwärts. Dadurch nimmt die Wahrscheinlichkeit zu, dass ein Durchbruch nach unten gelingen wird. Die nächste Unterstützung befindet sich bei rund 31,50 Dollar. 

 

Diesen Artikel teilen

Erhalten Sie genau das, wofür Sie zahlen, mit provisionsfreiem Investieren in Aktien: 100% Aktien 0% Provision

Weiterführende Infos zu eToro: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.


Disclaimer

Aktien Corona-Impfstoff schiebt Pfizer-Umsatz an – Aktie bricht ein In Zeiten der Coronavirus-Pandemie setzen viele Pharma- und Biotechnologieunternehmen auf die Entwicklung eines Impfstoffs. Den Partnern Biontech...

Gastautor

Dennis Austinat
Deutschlandchef, eToro
https://www.etoro.com/

Dennis Austinat ist gebürtiger Hamburger und arbeitete in verschiedenen Positionen als Promotion- und Marketing-Manager sowie Key Note Speaker für eine internationale Promotion-Tour. In dieser Funktion hielt er Veranstaltungen in über 30 Ländern ab. Seit 2010 arbeitete er als Regional Manager für mehrere FinTech-Unternehmen in Israel. 2016 übernahm er die Rolle des Deutschlandchefs bei eToro. Advertisement

RSS-Feed Dennis Austinat

Beste Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel