checkAd

Neue Rekorde an den Aktienmärkten erscheinen absurd

Gastautor: Sven Weisenhaus
04.02.2021, 10:08  |  5372   |   |   

Ich kann die jüngsten Kursgewinne an den Aktienmärkten durchaus verstehen. Schließlich fließt die Liquidität der Notenbanken ja weiterhin in Strömen.

Ich kann die jüngsten Kursgewinne an den Aktienmärkten durchaus verstehen. Schließlich fließt die Liquidität der Notenbanken ja weiterhin in Strömen. Und das Geld findet eben auch immer wieder den Weg in den Aktienmarkt. Zudem gibt es neue positive Nachrichten von Seiten der Politik, die auch weiter fleißig mit Geld nur so um sich schmeißt.

Demokraten wollen Hilfspaket auch ohne Republikaner durchdrücken

So will die US-Regierung das vom neuen US-Präsidenten Joe Biden gewünschte Konjunkturpaket im Volumen von 1,9 Billionen Dollar nun gegen den Widerstand der Republikaner verabschieden. Diese hatten zuletzt als Alternativplan einen Umfang von nur 618 Milliarden Dollar vorgeschlagen.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.277,05€
Hebel 14,99
Ask 10,18
Long
Basispreis 14.273,66€
Hebel 14,98
Ask 10,19

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Während Bidens Plan unter anderem neue Schecks für US-Bürger von jeweils 1.400 Dollar, 160 Milliarden für Corona-Impfungen, Tests und Gesundheitspersonal sowie 350 Milliarden Dollar für Kommunen und Bundesstaaten vorsieht, enthält der Plan der republikanischen Senatoren nur 1.000-Dollar-Schecks und keine Hilfen für die Kommunen und Bundesstaaten.

Eigentlich sollte über den Gesetzentwurf in der ersten Februar-Woche im Repräsentantenhaus  abgestimmt werden und anschließend die Abstimmung im Senat folgen. Doch da Biden hier auf die Unterstützung der Republikaner angewiesen ist, könnten die Hilfsmaßnahmen der Demokraten, als Teil der Haushaltsplanung deklariert, auch in einem vereinfachten Verfahren durch beide Kammern des Parlaments gebracht werden. Diese Aussichten treiben Anleger laut Medienberichten wieder in den Aktienmarkt.

Konjunkturpaket war längst eingepreist

Ich traue dem Anstieg allerdings nicht so recht. Denn das 1,9 Billionen schwere Paket ist längst in den Kursen eingepreist. Erst in der Börse-Intern vom Freitag war eine Grafik zu sehen, die veranschaulicht, dass die Gewinnerwartungen auch dank der geld- und fiskalpolitischen Maßnahmen gestiegen sind, die Aktienmärkte aber noch stärker zugelegt haben. Die Kurse somit nicht nur den Gewinnen, sondern auch den Gewinnerwartungen weit vorausgelaufen.

Man kann nun natürlich darauf setzen, dass die Aktienmärkte noch weiter steigen, man bewegt sich damit aber zunehmend auf dünnen Eis. Denn es kann jederzeit auch zu einer erneuten Korrekturbewegung kommen. Neue Long-Positionen würden damit schnell ins Minus geraten. GameStop & Co.-Spekulanten können davon ein Lied singen.

Seite 1 von 3
DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Sven Weisenhaus*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Neue Rekorde an den Aktienmärkten erscheinen absurd Ich kann die jüngsten Kursgewinne an den Aktienmärkten durchaus verstehen. Schließlich fließt die Liquidität der Notenbanken ja weiterhin in Strömen.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel