Call auf Intel 43 Prozent Chance

04.02.2021, 22:20  |  344   |   |   

Dem einstigen Chip-Primus Intel wurde in letzter Zeit durch AMD und NVIDIA ein wenig die Show gestohlen. So konnte NVIDIA Intel punkto Marktkapitalisierung überholen. Inzwischen ist Nvidia rund 320 Milliarden Dollar wert, Intel kommt auf etwa 210 Milliarden an Marktkapitalisierung. Auch der Titel des wertvollsten Halbleiterproduzenten wechselt zu NVIDIA. Aber dies ist Jammern auf höchstem Niveau, nachdem Intels Fundamentaldaten beeindrucken. Weiters hält das Intel-Management an der eigenen Fertigung fest und lagert die Produktion nicht zu TSMC aus. TSMC hat die letzten Jahre seine Chipfertigung schneller modernisiert als Intel und produziert im 5 nm Bereich, wohingegen Intel bei der Produktion im 10 nm Bereich noch Probleme hat. Strategisch ist es jedoch für die USA nicht ratsam, dass auch Intel die Chipproduktion nach Taiwan auslagert.
.
Zum Chart
.
Der Markt reagierte Ende Juli 2020 nach dem Eingeständnis von technischen Problemen und einer 6-monatigen Verzögerung bei der Einführung einer neuen Chip-Generation mit einem 15-prozentigen Abschlag. Nach Abschluss dieser Korrekturbewegung konnte sich der Kurs bei 48 US-Dollar stabilisieren und sich danach entlang der Untergrenze eines Langfrist-Trends wieder leicht nach oben entwickeln. Durch den Kurssturz am 23. Oktober bis zur Marke von 43,67 US-Dollar wurde der seit dem Jahr 2013 gültige Aufwärtstrend gebrochen und der Kurs von Intel beweg sich im übergeordneten Bild innerhalb einer Seitwärts-Konsolidierung. Ein positives Umfeld hievte den Kursverlauf im Januar 2021 wieder über den Langfristtrend, der auch nach der Präsentation der Zahlen zum vierten Quartal am 27. Januar 2021 wieder die Untergrenze bildet. Aktuell konnte sich der Kurs vom Langfristtrend nach oben absetzen. Um das All Time High vom Januar 2020 zu erreichen, müssen zuerst die Widerstände bei 60,21 US-Dollar und der Bereich rund um den Wert 62,76 US-Dollar überwunden werden. Dieses Szenario ist weit wahrscheinlicher, als ein Rückfall auf das Niveau von 51,81 US-Dollar.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Intel Corporation!
Long
Basispreis 55,23€
Hebel 11,10
Ask 0,48
Short
Basispreis 67,20€
Hebel 10,41
Ask 0,54

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Intel (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 60,21 // 62,76 US-Dollar
Unterstützungen: 53,89 // 51,81 US-Dollar
Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Diskussion: Quo vadis, Intel?
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Call auf Intel 43 Prozent Chance Dem einstigen Chip-Primus Intel wurde in letzter Zeit durch AMD und NVIDIA ein wenig die Show gestohlen. So konnte NVIDIA Intel punkto Marktkapitalisierung überholen. Inzwischen ist Nvidia rund 320 Milliarden Dollar wert, Intel kommt auf etwa 210 …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel