URAN: Neuer Analysten-Liebling PAUKENSCHLAG: Neues KURSZIEL bei dieser URAN-RAKETE auf 2,50 erhöht! Massiver Sprung Anfang der Woche erwartet

Anzeige
Gastautor: Jörg Schulte
06.02.2021, 13:06  |  61120   |   

BRENNSTOFF für die GRÜNE ZUKUNFT! Kommt jetzt die Mega-Explosion am Uranmarkt! Mehr als auffälligen Kursbewegungen bei den Uranaktien deuten darauf hin! Fast alle Werte waren deutlich zweistellig im Plus! Was ist los?

 

 

Warum Uran-Aktien in jedes Depot gehören:

 

 

  • Strom für die Welt! Die grüne Zukunft braucht enorm Energie

 

  • Startschuss gefallen: Renaissance bei Uran und Uran-Aktien!

 

  • Massive Kursgewinne sind drin! Top-Werte steigen massiv an

 

  • Noch vor der grossen Kauf-Welle einsteigen und profitieren

 

 

 

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

schon jetzt lässt sich der bisher nur dünn vorgezeichnete Weg des neuen US-Präsidenten Biden deutlich erkennen. Denn mit der Aufnahme von Atomkraft in seinen Plan für saubere CO2-freie Energie schwenkt die Demokratische Partei zunehmend auf die zuvor schon von Trump signalisierte Unterstützung für die Atomkraftbetreiber ein.

 

 

Joe Biden - Kernkraft als Teil der Dekarbonisierung!

 

 

In US-Präsident Bidens ‚Plan für eine saubere Energierevolution und Umweltgerechtigkeit’ ist die Kernenergie, einschließlich der Entwicklung von kleinen modularen Reaktoren (‚SMR‘), als kohlenstoffarme und kohlenstofffreie Technologie enthalten, um das Ziel von 100 % sauberer Energie zu erreichen.

 

Damit und mit der breiten Unterstützung der Republikaner könnten US-Kernkraftwerke, deren Schließung geplant ist, Hilfe von der Bundesregierung erhalten, und weiter betrieben werden.

 

 

NRC prüft 100-Jahres-Lizenzen für US-Kernkraftwerke!

 

 

Die U.S. ‚Nuclear Regulatory Commission‘ (‚NRC‘) untersucht Berichten zufolge die technischen Implikationen einer Verlängerung der Lizenzen für Kernkraftwerke auf 100 Jahre.

 

Neue Kernkraftwerkslizenzen werden mit einer Laufzeit von 40 Jahren ausgestellt, nach der die Eigentümer eine Verlängerung in Schritten von 20 Jahren beantragen können. Die überwiegende Mehrheit der jemals gebauten US-Kernkraftwerke hat eine Lizenzverlängerung auf 60 Jahre erhalten, zwei weitere haben eine Lizenzverlängerung auf 80 Jahre erhalten. Eine erfolgreiche Lizenzverlängerung auf 100 Jahre würde es allen 94 heute in Betrieb befindlichen US-Kernkraftwerken erlauben, bis fast in das Jahr 2070 weiter zu arbeiten.

 

Laut ihrem neuen Research sehen die Analysten der Bank of America Unterstützung der Regierung für die US-Atomkraftwerke, deren Schließung geplant ist.

 

 

Vorteile durch Verlängerung der Laufzeit von Kernkraftwerken

 

 

Was wäre, wenn die erwarteten Stilllegungen von Kernkraftwerken in den USA in den nächsten 10 Jahren verschoben würden?

 

Vor dem Hintergrund, dass Präsident Biden die Kernenergie in seinen Plan für saubere Energie aufgenommen hat und die erwarteten Stilllegungen in den Jahren 2021-2030 auf die Zeit weit nach 2030 verschoben würden, bedeutet dies eine zusätzliche Nachfrage von etwa 26 Mio. Pfund Uran (U3O8) in diesem Zeitraum.

 

Und das ist für den „kleinen“ Uranmarkt schon eine ordentliche Menge, die Druck auf die Preise ausüben kann.

 

 

Von zwölf US-Atomkraftwerken, die zwischen 2021 und 2030 geschlossen werden sollen, bleiben nun doch viele offen!

 

 

In den USA gibt es zwölf Kernreaktoren, die zwischen 2021 und 2030 stillgelegt werden sollen. Zusammen machen sie mehr als 10.000 MW an elektrischer Erzeugungskapazität und etwa 4,5 Mio. Pfund an jährlichem Uranbedarf (U3O8) aus, was etwa 3 % des globalen Reaktorbedarfs 2021 entspricht.

 

 

 

Derzeit wird erwartet, dass fünf Reaktoren, die in diesem Jahr abgeschaltet werden sollten, nun doch noch am Netz bleiben werden.

 

Das sind natürlich gute Nachrichten für Uranunternehmen! Mit Bekanntgabe der eventuellen Laufzeitverlängerungen legten viele Uran-Aktien sofort stark zu.

 

Sogar der Branchenprimus Cameco legte am vergangenen Dienstag um sage und schreibe rund 17 % zu. Viele weitere Unternehmen legten an diesem Tag ebenfalls zwischen etwa 12 und 25 % zu!

 

 

URAN-PROGNOSEN müssen sofort dramatisch erhöht werden!

 

 

Das heißt also, wenn die zwölf geplanten Reaktorschließungen auf die Zeit nach 2030 verschoben werden, würde dies einen Mehrverbrauch von bis zu 30 Mio. Pfund bedeuten. Diese Verschiebung ist zugegebenermaßen nicht riesig, könnte aber dennoch den ein oder anderen US-Brennstoffkäufer bei dem Abschluss größerer Neuaufträge unter Druck bringen.

 

Denn Bedenken Sie, dass diese 26 Mio. Pfund, die etwa 23 % der gesamten US-Versorgungsvorräte von 113 Mio. Pfund zum Jahresende 2019 entsprachen, bei heute deutlich niedrigeren Beständen entsprechendes prozentuales Mehrgewicht hat.

 

 

 

 

Nun wird es aber richtig eng!

 

Niedrigste Produktion seit 12 Jahren erwartet!

 

 

Glaubt man den Analysten von Canaccord Genuity wird die primäre Uranproduktion für 2020 auf nur noch maximal 111 Millionen Pfund geschätzt, das ist die niedrigste Produktionsleistung seit dem Jahr 2008! Dementsprechend errechnen die Experten ein Defizit von etwa 28 Mio. Pfund!!!

 

„Zudem glauben wir, dass COVID-19 mit hoher Wahrscheinlichkeit die Produktion auch im Jahr 2021 negativ beeinflussen wird.“

Canaccord Genuity

 

Da ist ja unsere URAN-RAKETE, International Consolidated Uranium, scheinbar genau zur richtigen Zeit in genau dem richtigen Markt und das noch mit genau den richtigen Projekten!

 

Einige Analysten haben dies bereits erkannt und das Kursziel nochmals mächtig nach oben auf 2,50 CAD angepasst - der jüngste Deal spricht zudem Bände. Wer noch nicht dabei ist, sollte zeitnah zuschlagen, denn wir erwarten schon am Montag deutlich höhere Kurse in Kanada!

 

 

 

KURSZIEL auf sensationelle 2,50 CAD erhöht

 

 

 

 

International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ / TSX-V: CUR) ist ein erstklassiges Unternehmen, das obendrein von einem TOP-Management geleitet wird. Diese Koryphäen an der Unternehmensspitze haben bereits IsoEnergy und Mega Uranium aufgebaut und die Aktionäre mehr als glücklich gemacht!

 

Alleine bei IsoEnergy, übrigens ein Unternehmen, das wir Ihnen bei unter 0,60 CAD vorgestellt haben, konnte sich der Aktienkurs vom Covid-19 -Tief verzehnfachen!

 

Unsere neue Uran-Rakete hat durchaus das Potenzial eine ähnliche Performance hinzulegen! Wer IsoEnergy verpasst hat, steigt hier jetzt ein! Denn der Uran-Performance-Zug rollt gerade erst an!

 

 

Quelle: Wallstreet Online.de

 

Neben seinen erstklassigen Uranprojekten hält International Consolidated Uranium noch Optionen an zwei Edelmetall-Kupfer-Zink-Projekten in Westaustralien und in Nunavut, Kanada! Natürlich gehen wir davon aus, dass man sich von diesen sogenannten ‚Non-Core-Assets‘ baldmöglichst gewinnbringend trennen wird, was uns aber auf der anderen Seite als sehr willkommene Finanzierungsmöglichkeit, ohne Aktienverwässerung, dient! Das Management hat uns dies auch so bestätigt!

 

 

Weitere TOP-NEWS vermeldet – neuer DEAL bringt Wachstum!

 

 

Mit der jüngste Mitteilung (Link hier), dass man sich ein weiteres Spitzenprojekt einverleibt hat, wird schnell deutlich, dass die Unternehmensleitung nichts von der Wachstumsaggressivität über den Jahreswechsel verloren hat. Diese ‚Company-Maker‘ kennen scheinbar nur ein Gas, Vollgas!

 

Inmitten dieser hervorragenden Aussichten für den Rohstoff Uran hat man mit der Übernahme der ‚Dieter Lake‘-Lagerstätte in Quebec, Kanada, seinem ohnehin schon qualitativ sehr hochwertigen Portfolio weitere 168 Claims mit einer Gesamtfläche von 8.105 ha hinzugefügt.

 

 

Quelle: International Consolidated Uranium

 

 

Auf ‚Dieter Lake‘ wurden bereits historische Mineralressourcen nachgewiesen, die sich laut dem vorliegenden National Instrument 43-101-konformen technischen Bericht aus dem Jahr 2006 auf 19,3 Mio. Tonnen Erz mit einem Durchschnittsgehalt von 0,057 % für 24,4 Mio. Pfund U3O8 belaufen.

 

Mit diesem abgeschlossenen ersten Projekterwerb im neuen Jahr und den zahlreichen Aktivitäten im vergangenen Jahr verfügt das Unternehmen nun über Anteile an sechs Uranprojekten die sich über Australien, Kanada und Argentinien verteilen.

 

 

Quelle: International Consolidated Uranium

 

Auch das neu abgesteckte Projekt in Quebec befindet sich in einer pro Mining eingestellten Region, die nicht nur schon große und kleinere hochgradige Uranvorkommen hervorbrachte, sondern in der sich sogar schon namhafte Uran-Produzenten niedergelassen haben.

 

Laut International Consolidated hat man mit dem 'Dieter Lake'-Projekt nicht nur eine exzellente Liegenschaft extrem günstig erworben, sondern obendrein auch noch eine extrem niedrige Investitionsquote ausgehandelt, um die Claim-Ansprüche nicht zu verlieren! Das konstatiert wieder einmal die langfristige Ausrichtung und die Fachkompetenz der Unternehmensleitung.

 

 

Die Mineralisierung von ‚Dieter Lake‘!

 

 

Der ‚Gayot Lake‘-Ausläufer, der die Uranmineralisierung am ‚Dieter Lake‘ beherbergt, misst etwa 52 km in Ost-West-Richtung und 12 km in Nord-Süd-Richtung.

 

Die Uranmineralisierung wird von verschiedenen Sulfiden begleitet und ist mäßig mit den metallischen Elementen Fe, Cu, V und Mo vergesellschaftet. Das Uranerz-Horizontbett wurde über eine Ost-West-Strecke von 5 km verfolgt und liegt im Allgemeinen 20 bis 80 m über der Diskordanz. Es reicht von 0,2 bis 3 m Dicke und wurde bis zu 5 m Dicke beobachtet.

 

 

Historische Daten erleichtern die Arbeit!

 

 

Uranerz Exploration and Mining führte in den späten 1970er und frühen 1980er Jahren bedeutende Explorationsarbeiten am ‚Dieter Lake‘ durch. Es wurden bereits umfangreiche Kartierungs- und Proben-Entnahmeprogramme durchgeführt. Auch Luft- und bodengestützte geophysikalische Programme wurden absolviert, ebenso wie rund 145 Diamantbohrungen.

 

Erst im Jahr 2011 schloss der damalige Betreiber Fission Energy Corp. ein 10 Loch Bohrprogramm über 1.781 Bohrmeter ab, das darauf abzielte, die Kontinuität zu bestätigen und die Mineralisierung zu erweitern. Diese Daten liegen International Consolidated Uranium nun vor und werden in Kooperation mit dem Explorationspartner und Berater Jadeite ausgewertet, in ein Modell verarbeitet worauf anschließend ein Bohrprogramm aufgebaut werden soll!

 

 

MEGA-Lagerstätte für weniger als 0,01 USD je Pfund Uran

 

Analysten jubeln! Kursziel auf 2,50 CAD erhöht

 

 

Red Cloud-Analyst und Analysten-Legende David A. Talbot ist, wie auch wir, restlos begeistert von dem ‚Dieter Lake’-Deal und setzt aufgrund der Projektqualität sein Kursziel gleich um weitere 20 %, auf nun 2,50 CAD pro Aktie, nach oben.

 

 

 

 

Das Hinzufügen einer hochgradigen Ressource von schon jetzt 24,4 Mio. Pfund U3O8, die schlagartig die größte Einzelressource im Unternehmen darstellt, zu Anschaffungskosten von weniger als 0,01 USD je Pfund Uran im Boden versetzt sogar den Analyst David A. Talbot nahezu in Ekstase!

 

Und das zu Recht, denn auf dem TOP-Projekt wurde bereits seit den 1970er Jahren von namhaften Unternehmen wie zum Beispiel Uranerz Exploration & Mining, Strathmore Minerals, Fission Energy und Denison Mines viel Explorationsarbeit durchgeführt.

 

Aus diesen Daten konnte schon in den 1980er Jahren eine historische Ressource von 21 Mio. Pfund mit 0,049 % U3O8 abgeleitet werden, die allerdings im Jahr 2006 schon auf 24,4 Mio. Pfund mit einem Gehalt von 0,057 % erhöht wurde.

 

Konservativ wie International Consolidatet nun mal ist, sieht das Unternehmen diese Ressource nach heutigem Stand allerdings als nicht mehr NI-konform an.

 

 

Quelle: Red Cloud Securities

 

Wie auch wir sind die Experten von Red Cloud der Meinung, dass das aggressive Unternehmenswachstum noch länger andauern wird. Denn das lässt auch die jüngste Unternehmensmeldung durchblicken, in der beschrieben wurde, dass man das Unternehmen Jadeite Capital damit beauftragt hat, International Consolidated bei der Bewertung, Analyse und dem Erwerb von Projekten in Quebec zur Seite zu stehen.

 

Jetzt sind die Partner aber erst einmal dabei die historisch verfügbaren Daten zu prüfen, um zukünftige Explorationspläne zu bestimmen. Denn das Management geht davon aus, dass das Projekt aufgrund der Vorarbeiten der früheren Betreiber noch massives Potenzial beherbergt.

 

In Red Cloud´s Unternehmensbewertung fließt das ‚Dieter Lake‘-Projekt mit 20 % in die ‚Net Asset Value‘-Schätzung ein. Das entspricht einem Wert von 16,3 Mio. CAD, was innerhalb der gesamten Firma zu einem ‚In-Situ-Value‘ von 79,9 Mio. CAD führt, was einem ‚NAV‘ von 2,48 CAD entspricht was etwa somit das aktuelle ausgegebene Kursziel abbildet.

 

 

Quelle: Red Cloud Securities

 

 

„Wir behalten unser BUY-Rating für International Consolidated Uranium bei und erhöhen unser Kursziel auf 2,50 CAD je Aktie, von zuvor 2,10 CAD! Derzeit handelt die Aktie im Bereich von 0,40 USD je Pfund U3O8, gegenüber vergleichbaren Unternehmen, die mit einem Preis von 1,12 USD je Pfund bewertet werden.“

 

 

Auch Edel- und Basismetallprojekte in Bestform!

 

TOP-Geologie verspricht Top-Preis beim Verkauf!

 

 

Wie gut die Geologie auch bei den Gold-Basismetallprojekten ist, beweisen zum Beispiel die jüngsten Bodenproben vom Goldprojekt ‚Mt. Roe‘ in Westaustralien. Hier stieß International Consolidated auf den Projektteilen ‚Sholl‘ und ‚Prinsep’, die übrigens als wichtige Ziele gelten, ebenfalls wieder auf hochgradige Silber-Kupfer- und Zinkwerte!

 

So wurden in einer Gesteinsprobe, die aus dem Silberzielgebiet ‚MAG‘ entnommen wurde, 2,057 Gramm pro Tonne Silber (g/t Ag), 1,1 % Kupfer (Cu) und 1,03 % Zink (Zn) gefunden. Wohlgemerkt bei einer Gesteinsprobe nahe der Oberfläche! Dabei wird man vermutlich laut derzeitiger geologischer Interpretierung noch deutlich höherer Gehalte finden!

 

 

Quelle: International Consolidated Uranium

 

Denken Sie dran, je höher die Grade, desto mehr Geld bringt der Verkauf!

 

 

Auch das Kanada-Edelmetallprojekt befindet sich in bester Gesellschaft!

 

 

Das ‚Kuluu‘-Projekt in Nunavut, das vorher unter dem Namen ‚Peter Lake’ bekannt war und an dem International Consolidated Uranium einen 70 % Anteil hält, grenzt nahezu unmittelbar nordwestlich an Agnico Eagles hochprofitable ‚Meliadine‘-Mine an, die noch immer mehrere Millionen Unzen Gold beherbergt! Da bietet sich doch eine Übernahme oder wenigstens ein ‚Joint Venture‘ geradezu an, oder???

 

 

Historische Mine produzierte mit hohen Gehalten!

 

 

Welches noch unvorstellbare Potenzial dieses Projekt bietet verdeutlicht eindrucksvoll die frühere Produktion von Alien Metals. Die auf dem nahegelegenen ‚Elizabeth Hill Silver‘-Projekt insgesamt rund 16.800 Tonnen Erz mit einem durchschnittlichen Gehalt von 2.195 g/t Silber verarbeitete, aus denen 1.170.000 Unzen Silber gewonnen wurden.

 

Aber auch auf den Zielgebieten ‚Sholl‘ und ‚Prinsep‘ wurden schon sehr erfolgreiche Explorationsarbeiten durchgeführt, bei denen anomale Silberwerte identifiziert wurden.

 

 

Deshalb jetzt auf International Consolidated setzen:

 

 

  • International Consolidated Uranium profitiert gleich doppelt, zum einen vom laufenden Gold-Silber-Bullenmarkt und zum anderen vom beginnenden Uran-Bullenmarkt!

 

  • Die Firma wird von einem Weltklasse-Uran-Team geleitet!

 

  • Noch völlig unbekannt und deshalb noch sehr günstig!

 

  • Niedrige Marktkapitalisierung und ein sich dramatisch zuspitzender Uranmarkt versprechen extrem hohe Kursgewinne!

 

  • Renommierte Anker-Investoren wie z.B. Sachem Cove und Segra Capital oder auch IsoEnergy und Mega Uranium geben Vertrauen in das Unternehmen!

 

  • Projekte in juristisch einwandfreien Regionen!

 

  • Geplanter Verkauf der Gold-Silber Projekte bringt zusätzliches Geld in die Firma!

 

  • 2021 wird ein transfomatives Jahr! Wir rechnen mit vielen spektakulären News!

 

 

 

 

Unser Fazit: Alles entwickelt sich in die richtige Richtung!

 

 

Noch befinden wir uns im Anfang einer Uranrenaissance, aber die Brisanz nimmt immer mehr zu, da die Regierungen früher oder später zu dem Schluss kommen werden, dass Sonnen- und Windenergie alleine nicht ausreichen, um Klima- und Energieziele zu erreichen. Dazu werden sie dann zwangsläufig die Kernkraftlaufzeiten verlängern und den Neubau der Kernkraftwerke der neuen Generation wie den ‚Small Nuclear Reactors‘ befürworten müssen.

 

Wenn Sie das in den Mainstream-Medien lesen, werden Spitzenunternehmen wie International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ / TSX-V: CUR) sich Aktienkursmäßig schon vervielfacht haben.

 

Wir gehen davon aus, dass es nicht mehr ganz lange dauern wird, bis die an der Marktkapitalisierung gemessenen noch relativ kleine International Consolidated Uranium auf dem Investoren-Radar auftaucht. Denn bei dem nun wieder verstärkt einsetzenden Newsflow kann das Unternehmen mit jeder guten Meldung schlagartig das Interesse größerer Marktteilnehmer wecken. Ab dann sollte es kein Halten mehr für die Aktie geben!

 

Und mit der gegen Ende des vergangenen Jahres abgeschlossenen Eigenkapitalerhöhung, die weitere 5,5 Mio. CAD in die Kasse spülte und den Barbestand auf rund 10,3 Mio. CAD hievte, ist Consolidated bestens positioniert, um News zu generieren. Zudem hört man, dass längst neue Investoren angeklopft haben und der Firma frisches Kapital für neue Deals geben wollen! Ein Ritterschlag!

 

Als nächstes kämen für uns weitere Projektakquisitionen und/oder Explorations- und Entwicklungsupdates für das laufende Jahr nicht überraschend! Eins ist auch klar, jede gute Nachricht kann die Initialzündung für neue Höchststände sein. Wir gehen davon aus, dass die 2,50 CAD, das Kursziel, bald fallen dürften!

 

Dazu sollte man sich auf jeden Fall auch noch die Aktienstruktur des Unternehmens genauer ansehen. Soll heißen, International Consolidated ist durch die geringe Anzahl der ausstehenden Aktien von denen mehr als 40 % in festen Händen sind, sehr markteng und bereits wenige Stücke reichen aus, um den Kurs zu bewegen. Sollten hier größere Orders von Investoren reinkommen, kann man als Privatanleger vermutlich der Kursrallye nur noch hinterher schauen, oder am Limit-Nachsetzen dranbleiben!

 

Deshalb ist es bei solchen Titeln wie International Consolidated Uranium (WKN: A2QEEZ / TSX-V: CUR) wichtig, am besten ganz vom Anfang an mit dabei zu sein, auch wenn man aufgrund der Unbekanntheit noch einige Kurskapriolen mitmachen wird.

 

Mit seinem aufgebauten Portfolio ist das Unternehmen hervorragend aufgestellt und positioniert, zumal die Projekte aufgrund der vielfältigen Arbeiten der Vorbesitzer sehr schnell bedeutende Meilensteine erreichen können! Mit jedem erreichten Meilenstein wird das Projekt und Unternehmensrisiko minimiert, was mit steigenden Aktienkursen gedankt werden muss.

 

Reiten Sie sie neue Uran-Welle mit – es dürfte sich für Ihr Depot enorm auszahlen!

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr

JS Research-Team

 

 

 

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

 

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens International Consolidated Uranium zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in International Consolidated Uranium und behalten sich vor, zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung eigene Geschäfte in International Consolidated Uranium einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit International Consolidated Uranium und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen nicht, ob andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von International Consolidated Uranium im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien vom oben genannten Unternehmen halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung. Titel Bild-Quelle: https://stock.adobe.com/de/

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

URAN: Neuer Analysten-Liebling PAUKENSCHLAG: Neues KURSZIEL bei dieser URAN-RAKETE auf 2,50 erhöht! Massiver Sprung Anfang der Woche erwartet BRENNSTOFF für die GRÜNE ZUKUNFT! Kommt jetzt die Mega-Explosion am Uranmarkt! Mehr als auffälligen Kursbewegungen bei den Uranaktien deuten darauf hin! Fast alle Werte waren deutlich zweistellig im Plus! Was ist los?

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel