Übernahme beflügelt Branche Kursrallye bei GW Pharamceuticals, Tilray & Co. - Cannabis- und Psychedelika-Fonds startet durch

Gastautor: w:o Gastbeitrag
08.02.2021, 11:00  |  11005   |   |   

Kaum ein Markt hat in den vergangenen Wochen eine solche Performance an den Tag gelegt wie die Cannabis- und Psychedelika-Branche. Davon profitieren auch spezialisierte Publikumsfonds.

Die US-Wahlen sowie die Neueinstufung von Cannabis durch die UN-Suchtstoffkommission haben neue Dynamik in dem Markt gebracht. Aktien und Fonds wie der GF Global Cannabis Opportunity Fund stehen laut Experten erst am Anfang eines neuen Booms.

Grundlage dafür waren die sehr erfreulichen Nachrichten, speziell in den vergangenen Wochen. Die jüngste Übernahme von GW Pharmaceuticals - die die größte Position im GF Global Cannabis Opportunity Fund darstellt - sorgte für einen beachtlichen Kurssprung und heizte weitere Übernahmefantasien im gesamten Markt an. Es herrscht eine hervorragende Stimmung im Cannabis- und Psychedelika-Sektor, die es gilt in der Zukunft fortzuführen.

Im Cannabis-Sektor schoss die Aktie von GW Pharmaceuticals, das sich selbst als Biotech-Unternehmen und Entwickler von Cannabinoid abgeleiteten pharmazeutischen Produkten bezeichnet, um 65 US-Dollar auf 211 US-Dollar durch die Decke, nachdem es ein Übernahmeangebot von Jazz Pharmaceuticals PLC in Höhe von 7,2 Mrd. US-Dollar angenommen hatte.

Eine weitere Aktie, die in den letzten Handelstagen wieder enorm zulegen konnte, ist Tilray (ISIN US88688T1007). Grund für den knapp 40-prozentigen Kursanstieg war neben dem positiven Umfeld unter anderem die Nachricht, dass das Unternehmen die erste und einzige Marktzulassung für das Angebot medizinischer Cannabisprodukte in Portugal erhalten hat. Portugal wird das 16. Land sein, in dem Patienten Zugang zu Tilray-Produkten haben werden.

Zusätzlich zu den guten Unternehmensergebnissen und -nachrichten unterstützen die Hoffnungen auf eine Legalisierung von Cannabis auf Bundesebene in den USA die derzeitige Aktienbewegung erheblich.

Auch der Psychedelika-Sektor ist weiter immens auf dem Vormarsch. Das Industrie-Schwergewicht Atai Life Sciences gab eine Zusammenarbeit mit dem Massachusetts General Hospital (MGH) und dessen neuer Initiative, dem „Center for the Neuroscience of Psychedelics“, bekannt. Laut Srinivas Rao, CSO und Mitbegründer von atai, ist der Zweck der Zusammenarbeit "die weitere Erforschung des therapeutischen Potenzials von Psychedelika zur Behandlung psychischer Erkrankungen". Das MGH ist das ursprüngliche Lehrkrankenhaus der Harvard Medical School, ein weltweit führendes akademisches medizinisches Zentrum.

GF Global Cannabis Opportunity €

Eine immer wichtigere Rolle in der Arbeit von Psychedelika-Unternehmen wird das Thema Technologie und digitale Therapeutika spielen, da das Spektrum von der Verbesserung der Medikamentenforschung durch den Einsatz von KI (künstlicher Intelligenz) bis hin zur besseren Behandlung und Erfassung der Behandlungsergebnisse durch den Einsatz von mobilen Geräten sehr umfangreich ist. Den Einsatz von Wearables bestätigte so jetzt Mind Medicine (MindMed, ISIN CA60255C1095), da die erst kürzlich gegründete Abteilung „Albert Digital Therapeutics“ digitale Tracking-Geräte und Software einsetzen wird, um die Auswirkungen von LSD auf eine Vielzahl von klinischen Markern besser verstehen zu können. Die Daten werden im Rahmen einer randomisierten, Placebo kontrollierten Studie gesammelt, um die Auswirkungen der Mikrodosierung von LSD zu untersuchen, die erst vor kurzem angekündigt wurde.

Es scheint so, als diskontiert der Markt gerade das, was einer der größten Bullenmärkte für Aktien in den USA werden könnte, so etwas wie der High-Tech-Boom!

Fondsmanager Carsten Ringler sieht die Entwicklung gerade erst am Anfang und er ist absolut bullisch für die Zukunft. Speziell die Medikamentenumsätze der Cannabis- und Psychedelika-Unternehmen würden das Leben von Hunderten Millionen Menschen zum Guten verändern, so der Experte. Er sieht in den Medikamenten der nächsten Generation auf Basis von Cannabinoiden und psychedelischen Substanzen den nächsten Boom-Markt schlechthin.

Im Anlagevermögen des Fonds befinden sich derzeit 43 Titel, sorgfältig ausgewählt und Dank der hohen Expertise und langjährigen Erfahrung des Fondsmanagements breit diversifiziert.

Hintergrundinformationen zum Fonds:

Das Expertenteam des GF Global Cannabis Opportunity Fund (WKN: A2P2FA) analysiert die Trends im Cannabis- und Psychedelika-Sektor und allokiert in die attraktivsten Unternehmen der beiden Anlage-Megatrends. Das Titelselektionsverfahren umfasst u.a. eine tiefgehende Analyse der Bilanz und der charttechnischen Situation jeder Aktie mit klar definierten Ein- und Ausstiegsmarken. Ein schnelles Reagieren auf Firmen- und Branchen-News ist in diesem noch recht jungen Sektor für den nachhaltigen Anlageerfolg unabdingbar.

Weitere Informationen zum Fonds gibt es auch auf der Webseite von IFM Independent Fund Management AG.

Risikohinweis / Interessenskonflikt:

Interessenskonflikt: Die im Beitrag angesprochenen Unternehmen GW Pharmaceuticals, Mind Medicine und Tilray befinden sich derzeit im Anlagevermögen des GF Global Cannabis Opportunity Fund. Der Fondsmanager Carsten Ringler besitzt Anteile des GF Global Cannabis Opportunity Funds.

Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Langfristige Erfahrungen und Auszeichnungen garantieren keinen Anlageerfolg. Wertpapiere unterliegen marktbedingten Kursschwankungen, die möglicherweise nicht durch das aktive Management des Vermögensverwalters oder des Anlageberaters ausgeglichen werden können. Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen. Alle Angaben sind mit Sorgfalt und nach bestem Wissen entsprechend dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung gemacht worden. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Weitere Informationen zu Chancen und Risiken finden Sie auf der Webseite www.hanffonds.de und www.ifm.li. Den Verkaufsprospekt und weitere Informationen sind in deutscher Sprache kostenlos bei der Verwaltungsgesellschaft IFM Independent Fund Management AG (Link) erhältlich. Der Asset Manager des OGAW ist die First Capital Management Group GmbH, München. Verwahrstelle ist die liechtensteinische Landesbank AG.

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Übernahme beflügelt Branche Kursrallye bei GW Pharamceuticals, Tilray & Co. - Cannabis- und Psychedelika-Fonds startet durch Kaum ein Markt hat in den vergangenen Woche eine solche Performance an den Tag gelegt wie die Cannabis- und Psychedelika-Branche. Davon profitieren auch spezialisierte Publikumsfonds.

Community

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel