PGIM Fixed Income: Zentralbanken stehen vor einem kurzfristigen Inflationswunder

Gastautor: Simon Weiler
08.02.2021, 01:46  |  109   |   |   

Zentralbanken stehen vor einem kurzfristigen Inflationswunder

Wir erwarten weitere Volatilität bei den kurzfristigen europäischen Inflationsmesswerten aufgrund mehrerer Faktoren, darunter das Treffen von Annahmen (einige Preise bleiben aufgrund des Lockdowns nicht verfügbar), Saisonalität und sich ändernde Ausgabengewichtungen (z. B. mehr Nahrungsmittel, weniger Energie). Darüber hinaus erwarten wir, dass die Rücknahme der letztjährigen Mehrwertsteuersenkung in Deutschland, steigende Energiepreise und höhere Materialeinsatzpreise im verarbeitenden Gewerbe die Inflation in Richtung des EZB-Ziels von "unter, aber nahe 2 %" treiben werden. Der Zeitpunkt eines kurzfristigen Inflationswunders - selbst wenn die längerfristigen Erwartungen gedämpft bleiben - könnte die Überprüfung des Inflationsrahmens durch die EZB, die in diesem Jahr abgeschlossen werden soll, vor zusätzliche Herausforderungen stellen.

Auf der Pressekonferenz im Anschluss an die FOMC-Sitzung in der vergangenen Woche sprach die Fed auch das Konzept der Inflations-Fata Morgana an. In seinen Kommentaren deutete der Fed-Vorsitzende Powell an, dass die Fed die Zinsen erst dann anheben wird, wenn die Inflation glaubhaft ihr durchschnittliches Inflationsziel von 2 % erreicht oder überschreitet, und dass sie ihre QE-Käufe erst dann zurückfahren wird, wenn sich die Bedingungen am Arbeitsmarkt und die Inflation verbessern.

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

PGIM Fixed Income: Zentralbanken stehen vor einem kurzfristigen Inflationswunder Auf der Pressekonferenz im Anschluss an die FOMC-Sitzung in der vergangenen Woche sprach die Fed auch das Konzept der Inflations-Fata Morgana an. In seinen Kommentaren deutete der Fed-Vorsitzende Powell an, dass die Fed die Zinsen erst dann anheben wird, wenn die Inflation glaubhaft ihr durchschnittliches Inflationsziel von 2 % erreicht oder überschreitet, und dass sie ihre QE-Käufe erst dann zurückfahren wird, wenn sich die Bedingungen am Arbeitsmarkt und die Inflation verbessern.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel