checkAd

Kommentar GAMESTOP & Co. | Event-Investoren richten mehr Schaden als Nutzen an

09.02.2021, 15:55  |  986   |   |   

Seit Anfang des Jahres haben sich die Marktteilnehmer mit einem völlig neuen Phänomen auseinanderzusetzen: Massen von Privatanlegern sprechen sich in einschlägigen Internetforen ab, um die Kurse bestimmter Aktien in eine gewünschte Richtung zu treiben. Dass so etwas funktionieren kann, lässt sich eindrucksvoll an den Charts von Aktien wie GameStop oder AMC erkennen. Selbst der Silberpreis ist in den vergangenen Tagen ins Visier dieser konzertierten Aktionen geraten. Die Meinungen zu diesem Phänomen gehen weit auseinander. Es gibt Applaus, aber auch reichlich Kritik. Sind diese Investment-Flashmobs nur ein harmloser Zeitvertreib oder doch eine ernstzunehmende Gefahr für die Kursbildung an den Aktienmärkten?

Jetzt weiterlesen auf Finanzen100.de
Lesen Sie den vollständigen Artikel im
AktienSensor Deutschland bei Finanzen100 -
dem mobilen Marktführer der Börsenportale.
PREMIUM
Partnerschaft
wallstreet:onlineFinanzen100
Bernecker Börsenkompass
Der digitale Börsenbrief für moderne Anleger
  • Nie wieder den richtigen Kauf- oder Verkaufszeitpunkt verpassen
  • Zeit sparen durch fundierte Einzelanalysen zu Aktien & Branchen
  • Konkrete Empfehlungen zu Blue Chips, Nebenwerten uvm. mit Top-Renditen wie:

+462%
mit Nvidia

+116%
mit Adidas

+120%
mit bet-at-home

GameStop New (A) Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Kommentar GAMESTOP & Co. | Event-Investoren richten mehr Schaden als Nutzen an Seit Anfang des Jahres haben sich die Marktteilnehmer mit einem völlig neuen Phänomen auseinanderzusetzen: Massen von Privatanlegern sprechen sich in einschlägigen Internetforen ab, um die Kurse bestimmter Aktien in eine gewünschte Richtung zu …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel