Columbia Threadneedle: Bei Schwellenländeraktien v.a. auf inländische Nachfrage achten

Gastautor: Simon Weiler
10.02.2021, 09:34  |  115   |   |   

„Wir sehen beträchtliche Chancen in den Sektoren Nicht-Basiskonsumgüter, IT und Kommunikationsdienste“, sagt Dara White, Leiter Schwellenländeraktien und Fondsmanager Threadneedle (Lux) Global Emerging Market Equities. „Diese Bereiche bieten weltweit spannende Wachstumsperspektiven. Denn die Unternehmen entwickeln Produkte und Dienstleistungen, die den neuen Vorlieben der Verbraucher gerecht werden.“

Die Schwellenländer profitieren nach Ansicht von Columbia Threadneedle insgesamt von den Zinssenkungen und Liquiditätsspritzen überall auf der Welt. Außerdem hätten sie dank ihres höheren Realzinsniveaus noch mehr Spielraum für weitere geldpolitische Impulse als die Industrieländer. „Vor dem Hintergrund des günstigen gesamtwirtschaftlichen Umfelds und in der Erwartung einer breiten Verfügbarkeit von Corona-Impfstoffen im Jahr 2021 dürfte sich der langfristige Haupttrend, der die Schwellenländer antreibt – der Übergang vom exportgetragenen zum von der lebhaften Binnennachfrage getragenen Wachstum –, noch stärker manifestieren als bisher“, sagt White. „Nirgends ist das offensichtlicher als im Erstarken der globalen Mittelschichten.“ Diese anhaltende Verschiebung werde die Binnennachfrage nach Waren und Dienstleistungen ankurbeln, die zu einem beträchtlichen Teil von schnell wachsenden heimischen Unternehmen gestillt werden dürfte.

Dies komme insbesondere auch dem Gesundheitssektor zugute, der während der Pandemie weiter an Dynamik gewonnen habe. Die Gesundheitsausgaben in China seien mit rund fünf Prozent des Bruttoinlandsproduktes deutlich niedriger als beispielsweise in den USA, wo sie 17 Prozent betragen. „Das zeigt eindeutig, wohin sich der Sektor entwickeln könnte“, sagt White. In Brasilien befeuerten die rekordtiefen Zinsen unterdessen Investitionen in Aktien, was Chancen eröffne. „Aufgrund der fortlaufenden Deregulierung des Finanzsektors, Strukturreformen und Technologieeinführungen erwarten wir, dass Bereiche wie Online-Brokerage und digitaler Zahlungsverkehr weiterhin gute Perspektiven für hohes Wachstum bieten.“ 

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Columbia Threadneedle: Bei Schwellenländeraktien v.a. auf inländische Nachfrage achten Bei Schwellenländeraktien sind der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge vor allem Unternehmen mit Fokus auf der inländischen Nachfrage interessant.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel