Aktien Frankfurt Eröffnung DAX sucht weiter seine Richtung – Ist die Rally reif für eine Pause?

Gastautor: Jochen Stanzl
11.02.2021, 09:24  |  639   |   |   

Es scheint, als wäre den Technologieaktien in den USA für den Moment ein wenig die Puste ausgegangen.

Und wenn die Nasdaq als zuverlässiges Zugpferd der vergangenen Monate ausfällt, dürfte es auch für den Deutschen Aktienindex schwer werden, das hohe Kursniveau auf Dauer zu halten, vor allem nach der nochmaligen Verlängerung des Lockdowns in Deutschland. Die Tatsache, dass der Markt das neue Allzeithoch am Montag nicht für eine Fortsetzung der Rally nutzen konnte, war aus technischer Sicht ein Warnsignal.

 

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 14.675,00€
Hebel 14,97
Ask 9,06
Long
Basispreis 12.909,74€
Hebel 14,96
Ask 9,11

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Und aus fundamentaler Sicht wird das bislang in die Kurse eingepreiste Szenario einer sich schon im Sommer dynamisch erholenden Wirtschaft immer unwahrscheinlicher. Die 35 ist die neue 50 – die von den Virus-Mutationen ausgehende Gefahr verschiebt die Öffnung von Wirtschaft und Gesellschaft immer weiter nach hinten. Denn mit jeder zu frühen Lockerung könnte das mutierte Virus das Rennen gegen die nur langsam voranschreitende Impfkampagne gewinnen und die Zahl der Neuinfektionen wieder in die Höhe treiben. Es ist eine unsichere Gemengelage, die es in den kommenden Tagen und Wochen zu beobachten gilt und die potenzielle Aktienkäufer erst einmal an die Seitenlinie zwingt, während der andere Teil mehr und mehr über Gewinnmitnahmen nach der starken Rally nachdenkt.

 

Auf ein anderes Problem machte der US-Notenbankchef gestern aufmerksam. Powell sprach von einer möglicherweise weltweit weiter anziehenden Inflation. Dies könnte zu einem neuen Aufwärtstrend bei den Rohstoffpreisen führen. Steigende Preise könnten aber auch an den Aktienmärkten einiges durcheinanderwürfeln, da die Frage nach möglichen geldpolitischen Straffungen dann viel früher und öfter gestellt würde. Gleichzeitig erhöhen steigende Rohstoffpreise die Kosten im Einkauf, während die Endnachfrage angesichts der Pandemie ein unberechenbarer Faktor bliebe. Mehr Inflation könnte damit die Unsicherheit an den Börsen und die Volatilität nach oben treiben.

 

Lesen Sie auch:

 

Tilray Aktie – Cannabis-Sektor explodiert weiter

 

Silberpreis: #SILVERSQUEEZE bis $100?

 

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto und aktivieren Sie die "push notifications"!

 

 

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jochen Stanzl*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien Frankfurt Eröffnung DAX sucht weiter seine Richtung – Ist die Rally reif für eine Pause? Es scheint, als wäre den Technologieaktien in den USA für den Moment ein wenig die Puste ausgegangen.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel