Woher weiß man, warum Anleger tun, was sie tun?

Gastautor: Sven Weisenhaus
11.02.2021, 09:40  |  1970   |   |   

Kürzlich schrieb ein Leser, er würde große Indexbewegungen beobachten, die er vorher noch nie gesehen habe. „Für mich scheint es so, aus als würde im großen Stil umgeschichtet werden“, mutmaßte der Leser.

Kürzlich schrieb ein Leser, er würde große Indexbewegungen beobachten, die er vorher noch nie gesehen habe. „Für mich scheint es so, aus als würde im großen Stil umgeschichtet werden“, mutmaßte der Leser. Und er fragte: „Wer ist mächtig genug, um diese Bewegungen auszuführen und wieder aufzufangen oder was könnte denn der Grund für dieses Scenario sein, dass der Dow an der Oberkante der Trompeten-Formation gehalten wird? Vielleicht haben Sie ja eine Ahnung, wie dies zustande kommt und teilen ihr Wissen, darüber würde ich mich freuen.

Verkäufer treffen auf genügend Käufer

Einen möglichen Grund für die Stärke der Aktienindizes hatte ich vorgestern in der Börse-Intern bereits geliefert – siehe „Massiver Neukundenansturm lässt Handelsvolumen explodieren“. Es werden aktuell also viele neue Anleger an die Börsen gelockt, auch weil die Aktienmärkte auf Rekordniveau stehen und eine extreme Aufwärtsbewegung hinter sich haben. Potentielle Anleger sehen die hohen Kursgewinne der Vergangenheit und glauben, dass sich diese Entwicklung fortsetzt.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 13.028,74€
Hebel 15,00
Ask 10,40
Short
Basispreis 14.907,51€
Hebel 14,96
Ask 8,92

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Aber nicht nur Kleinanleger treiben die Aktienmärkte weiter nach oben. Auch große Investoren erhalten durch die anhaltend expansive Geldpolitik und die Konjunkturpakete der Regierungen immer neue Finanzmittel, die investiert werden können oder gar müssen. Dabei ist auch eine Vermischung möglich. Wenn Kleinanleger ihr Erspartes in Indexfonds oder ETF anlegen, dann müssen diese Fonds das Geld entsprechend ihres Anlageziels investieren.

Wenn nun gleichzeitig einige Investoren Gewinne mitnehmen und Positionen verkaufen möchten, dann treffen sie auf eine ausreichend große Nachfrage, so dass die Aktienindizes während der Umschichtungen im großen Stil, die der Leser nach eigenen Angaben aktuell beobachtet, ihr Niveau halten bzw. sogar noch Kursgewinne erzielen können.

Niemand kennt die Motive aller Anleger

Aber wer aus welchen Gründen konkret den Weg an den Aktienmarkt findet und welche Umschichtungen aktuell stattfinden, darüber hat niemand umfassende Informationen. Denn die Motive der einzelnen Anleger sind in den seltensten Fällen bekannt. Um diese Informationen zu erhalten, müssten man weltweit jeden Käufer und Verkäufer nach dem Grund für seine Transaktionen befragen. Das ist schlicht unmöglich. Und daher ist es nur eine häufige Illusion der Kleinanleger, dass irgendjemand am Finanzmarkt über solche vollumfänglichen Informationen verfügt.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Sven Weisenhaus*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Woher weiß man, warum Anleger tun, was sie tun? Kürzlich schrieb ein Leser, er würde große Indexbewegungen beobachten, die er vorher noch nie gesehen habe. „Für mich scheint es so, aus als würde im großen Stil umgeschichtet werden“, mutmaßte der Leser.

Community

Anzeige