Mobilfunk-Revolution: DNB-Fondsmanager Erling Thune sieht 5G-Titel auf der Überholspur

Gastautor: Simon Weiler
11.02.2021, 02:49  |  114   |   |   

Noch ist nicht abzusehen, welche unterschiedlichen Geschäftsmodelle sich aus der Einführung der 5G-Technologie ergeben. Grundsätzlich geht es dabei um extreme Geschwindigkeiten, geringe Übertragungsverzögerungen und höhere Kapazitäten. Einige Marktteilnehmer glauben, dass der zukünftige Mobilfunkstandard neue Fertigungsprozesse in Bezug auf die Automatisierung schaffen wird. Im Beruf und in der Freizeit wiederum wird 5G die Voraussetzung für die Schaffung von Augmented- und Virtual-Reality-Diensten sein, da diese eine extrem niedrige Verzögerungszeit benötigen. Und schließlich werden alle Arten von automatisierten Fahrzeugen höchstwahrscheinlich auf 5G angewiesen sein. 

„Asien und die USA werden die treibende Kraft hinter dieser innovativen Entwicklung sein“, prognostiziert Erling Thune, der beim norwegischen Vermögensverwalter DNB Asset Management den DNB Fund – Technology mitsteuert. Europa hingegen sieht er durch die umfangreiche Regulierung blockiert, die von EU-Kommissarin Margrethe Vestager initiiert wurde. „Sie hat keinerlei Vorstellung davon, wie schnell sich der Rest der Welt bewegt, während sie versucht sicherzustellen, dass ein Mobilfunkvertrag 20 Euro pro Monat kosten soll und nicht 22 Euro“, meint Thune. Europa habe derzeit die am wenigsten effiziente Nutzung des Spektrums und der Netze, was wenig Investitionsanreize für europäische Betreiber schaffe.

Für gut positioniert im Bereich 5G hält Thune die Deutsche Telekom, die in den USA nach der Fusion mit Sprint die Marktführerschaft übernehmen wird. Zugleich ist Europas größtes Telekommunikationsunternehmen entschlossen, in Deutschland seine Netzführerschaft auszubauen. „Dies stellt sicher, dass die Deutsche Telekom ihren Marktanteil halten kann, um Skalenvorteile und gute Margen zu erzielen“, so Branchenexperte Thune. Er geht zudem davon aus, dass die wichtigsten Partner für 5G-Dienste eine Präferenz für die Marktführer mit den besten Netzen haben werden.

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Mobilfunk-Revolution: DNB-Fondsmanager Erling Thune sieht 5G-Titel auf der Überholspur 5G wird ein gänzlich neues Netz für das Internet der Dinge. Erling Thune, Portfolio Manager im DNB Team Technology, beleuchtet die wichtigsten Trends und zeigt auf, wie Anleger profitieren können.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel