checkAd

Deutsche Lichtmiete AG im KFM-Unternehmens-Check „Zukunftsträchtiges Geschäftsmodell“

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
12.02.2021, 10:15  |  319   |   |   


In einem aktuellen Unternehmens-Barometer bewerten die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die Deutsche Lichtmiete AG aufgrund des „zukunftsträchtigen Geschäftsmodells“, der „stabilen Marktstellung“ und der „profitablen Wachstumsraten“ als „attraktiv“ und vergeben 4 von 5 möglichen Sternen.

Die Deutsche Lichtmiete AG ist Pionier und Marktführer im europäischen LaaS-Markt (Light as a Service). Das innovative Geschäftsmodell treffe nach Meinung der Analysten den aktuellen Zeitgeist und helfe Unternehmen, laufende Kosten zu sparen und die CO2-Bilanz zu verbessern, ohne dabei hohe Investitionen zu tätigen. Dies spiegle sich in hohen Wachstumsraten wider, welche vom Konzern profitabel gestaltet werden, so die KFM-Analysten. Das Unternehmen sei zudem technisch gut aufgestellt und habe den Trend zur Industrie 4.0 frühzeitig erkannt.

Der Nachhaltigkeitsbeitrag der Deutsche Lichtmiete AG wird als exzellent eingeschätzt. Als Dienstleister für LED-Beleuchtung erzielt das Unternehmen mit einem Umsatzanteil von 100 Prozent eine positive Nachhaltigkeitswirkung. Darüber hinaus setzt die Deutsche Lichtmiete AG systematisch ESG-Aspekte um und belegt damit, dass die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten einen hohen Stellenwert einnimmt.

Geschäftsmodell der Deutsche Lichtmiete AG

Die Deutsche Lichtmiete AG mit Sitz in Oldenburg bietet ihren Kunden energieeffiziente LED-Beleuchtung zur Miete an. Die Gesellschaft gilt heute als Marktführer der sogenannten Light as a Service (LaaS) Dienstleistung in Deutschland. Seit dem Jahr 2008 verfolgt das Unternehmen diese Geschäftsidee und konnte bis heute mit mittlerweile über 120 Mitarbeiter*innen über 600 Projekte realisieren.

Die Kunden der Deutsche Lichtmiete AG profitieren von besserem Licht und einer deutlich verbesserten Ökobilanz, ohne eigene Investition und Aufwand. Durch den Einsatz von energiesparenden LED-Beleuchtungskörpern können die direkten Stromkosten um bis zu 70% gesenkt werden. Inklusive der Mietkosten für die neuen LED-Beleuchtungsanlagen ergibt sich auf Kundenseite oftmals eine Gesamtersparnis von bis zu 35%, womit den Kunden der Lichtmiete eine Modernisierung der Beleuchtung zum „Nulltarif“ angeboten wird, so die KFM-Analysten. Mit diesem Konzept konnte die Deutsche Lichtmiete AG bereits mehrere namhafte Unternehmen überzeugen, darunter unter anderem Audi, Edeka, Knorr-Bremse, die Deutsche Post oder auch Vorwerk.

Seite 1 von 4
Kohlendioxid jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Deutsche Lichtmiete AG im KFM-Unternehmens-Check „Zukunftsträchtiges Geschäftsmodell“ In einem aktuellen Unternehmens-Barometer bewerten die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die Deutsche Lichtmiete AG aufgrund des „zukunftsträchtigen Geschäftsmodells“, der „stabilen Marktstellung“ und der „profitablen Wachstumsraten“ als …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel