Digital Economy Fondsmanager Gleeson: 5 Gründe für Optimismus im Jahr 2021

Gastautor: Simon Weiler
12.02.2021, 12:39  |  114   |   |   

1. Der Onlinehandel gewinnt an Fahrt!

„2020 war ein Jahr mit zwei Welten. Während die Pandemie viele Unternehmen hart traf, waren andere außergewöhnlich erfolgreich. Im Einzelhandelssektor haben die meisten Ladengeschäfte sehr gelitten. Dem Wachstum des internationalen Onlinehandels gab COVID-19 dagegen enormen Auftrieb. Schätzungen zufolge wird sein Anteil am Einzelhandel weltweit von etwa 13 Prozent im Jahr 2019 auf etwa 20 Prozent bis 2024 steigen.1 Aus unserer Sicht wird sich das Wachstum auch nach 2024 fortsetzen.“

2. Lang lebe Social Media!

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Digital Economy Fondsmanager Gleeson: 5 Gründe für Optimismus im Jahr 2021 Jeremy Gleeson, Portfoliomanager Digital Economy bei AXA Investment Managers, beschäftigt sich mit allen Facetten der Digitalisierung und ist davon überzeugt, dass sie sich trotz der Herausforderungen durch die Folgen des Lockdowns beschleunigen wird. Er sieht fünf Gründe, warum sie in diesem Jahr für Unternehmen und Verbraucher zentral sein wird:

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel