Cannabis Report: Aurora Cannabis (21P1) kann Erwartungen nicht erfüllen; AMP (C4TA) schließt Privatplatzierung erfolgreich ab
Foto: Mazuryk Mykola - 123rf Stockfoto

Cannabis Report Aurora Cannabis (21P1) kann Erwartungen nicht erfüllen; AMP (C4TA) schließt Privatplatzierung erfolgreich ab

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
12.02.2021, 13:34  |  542   |   

Toronto 12.02.2021 - Der Cannabisproduzent Aurora Cannabis hat im zweiten Geschäftsquartal enttäuscht. Auf dem kanadischen Markt schwächelte die Nachfrage nach recreational Cannabis. AMP hat den Abschluss einer Privatplatzierung gemeldet.

Aurora Cannabis hat seine Zahlen für das zweite Geschäftsquartal vorgelegt, das am 31. Dezember 2020 endete. Das Unternehmen meldete einen Umsatz von 67,7 Mio. CAD, was auf dem Niveau des ersten Geschäftsquartals lag. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum wuchs der Umsatz jedoch um 23 Prozent.

Der Cannabisproduzent teilte mit, dass der Umsatz mit recreational Cannabis auf dem kanadischen Markt um 17 Prozent auf 28,6 Mio. CAD gesunken sei. Der Absatz von medizinischem Cannabis wuchs derweil um 16 Prozent auf 38,9 Mio. CAD.

Unter dem Strich stand für das Unternehmen ein EBITDA-Verlust von 16,8 Mio. CAD, womit der Wert gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 76 Prozent verbessert werden konnte.

Der neue CEO Miguel Martin sagte in einem Interview, dass man eine Reihe von Entscheidungen getroffen habe, die Auswirkungen auf den Umsatz hatten. Dies seien Veränderungen bei der Produktqualität, sowohl im gehobenen Segment, als auch am unteren Ende.

Martin ist im September 2020 CEO von Aurora geworden und hat seitdem Sparmaßnahmen begonnen, in deren Rahmen nicht verwendete Anbauanlagen, auch die große Anlage Aurora Sky, geschlossen wurden. Gestern hab das Unternehmen bekannt, dass man zwei Anlagen für 24,6 Mio. CAD verkaufen wolle. Zudem sollen die europäischen Assets in Portugal, Spanien und Italien konsolidiert werden.

Entgegen der Hoffnung der Marktteilnehmer und anders als Canopy Growth vor wenigen Tagen, hat Aurora Cannabis keine Prognose abgegeben, wann man mit einem positiven EBITDA rechnet. Die bisherigen Schätzungen wurden im ersten Geschäftsquartal kassiert, da man erhebliche Unsicherheiten durch die Pandemie sieht.

Der Cannabissektor lag jüngst unter Druck, nachdem die Papiere in den Fokus einer Reihe von Kleinanlegern kamen, die sich via Reddit zu den Papieren austauschten. Dies führte bei Tilray gestern zu einem Kursrutscht von fast 50 Prozent. Aurora Cannabis verloren mehr als 23 Prozent.

AMP schließt Privatplatzierung erfolgreich ab

Die Profiteer-Empfehlung AMP Alternative Medical Products Inc. (die ehemalige AMP German Cannabis Group Inc.) hat am Mittwoch den erfolgreichen Abschluss einer überzeichneten Privatplatzierung gemeldet. Das Unternehmen hat dabei 1,693 Mio. CAD brutto erlöst. Die Mittel sollen für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.

Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/3aXB1YF

AMP Alternative Medical Products Inc. (vormals AMP German Cannabis Group Inc.) ist ein Unternehmen, das nicht den Risiken der Produktion ausgesetzt ist, sondern als Zwischenhändler medizinisches Cannabis für den deutschen Markt liefert. Seit Juni 2020 hat das Unternehmen dazu eine Lizenz, welche den Import aus EU-Staaten, aber auch Drittländern wie Kanada nach Deutschland ermöglicht. In einem nächsten Schritt wird dieses dann mit einer guten Marge direkt an Großhändler und Apotheken weiterverkauft.

AMP German Cannabis teilte am 29. Januar mit, dass die geplante Änderung des Firmennamens in AMP Alternative Medical Products um den 3. Februar erfolgen wird. Die Börsenkürzel an der CSE und in Frankfurt bleiben unverändert, die ISIN lautet dann CA0318961038. Die gesamte Mitteilung lesen Sie hier: https://bit.ly/2YFJI3W

AMP Alternative Medical Products Inc. (vormals AMP German Cannabis Group Inc.) (WKN: A2PRD0) ist vor dem Hintergrund der jüngsten Entwicklungen und vor allem der kommenden Weichenstellungen günstig bewertet. Dies haben auch strategische Investoren erkannt, die bei der jüngsten Kapitalerhöhung einen deutlichen Aufschlag akzeptierten. Wohin es mit AMP Alternative Medical Products Inc. (WKN: A2PRD0) geht und welche Rolle Aphrias Tochtergesellschaft CC Pharma dabei spielt, lesen Sie hier: https://bit.ly/3iwFTqh

Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von AMP Alternative Medical Products Inc. (vormals AMP German Cannabis Group Inc.) interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens AMP Alternative Medical Products Inc. (vormals AMP German Cannabis Group Inc.) und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!





Diesen Artikel teilen

Diskussion: AMP Alternative Medical Products


Disclaimer

Cannabis Report Aurora Cannabis (21P1) kann Erwartungen nicht erfüllen; AMP (C4TA) schließt Privatplatzierung erfolgreich ab Toronto 12.02.2021 - Der Cannabisproduzent Aurora Cannabis hat im zweiten Geschäftsquartal enttäuscht. Auf dem kanadischen Markt schwächelte die Nachfrage nach recreational Cannabis. AMP hat den Abschluss einer Privatplatzierung gemeldet. Aurora …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel