Ballard Power Rücksetzer nach Zwischenrally

13.02.2021, 17:14  |  1978   |   |   

Die Aktie des kanadischen Brennstoffzellenherstellers Ballard Power bzw. das Unternehmen selbst sorgte kürzlich einmal mehr für Gesprächsstoff

Die Aktie des kanadischen Brennstoffzellenherstellers Ballard Power bzw. das Unternehmen selbst sorgte kürzlich einmal mehr für Gesprächsstoff, nachdem das Unternehmen die gute Stimmung (sprich die hohen Kurse der Aktie) dafür nutzte, eine Kapitalerhöhung anzukündigen. Und weil das Interesse seitens der Konsortialbanken so groß war, wurde die erste Offerte noch einmal deutlich ausgeweitet; dazu im weiteren Verlauf mehr.

Rückblick. In unserer letzten Kommentierung zu Ballard Power vom 20.01. hieß es unter anderem „[…] Dann setzten allerdings kräftige Gewinnmitnahmen ein. Die Aktie lief noch einmal die 30,0 US-Dollar an und bildete hier ein markantes Korrekturtief auf. Der gestrige Handelstag (19.01.) brachte wiederum ein kräftiges Plus. Die Aktie ging mit knapp 35,8 US-Dollar aus dem Dienstagshandel.  Kurzum: Nach der kräftigen Zwischenkorrektur zeigte sich die Aktie zuletzt wieder erholt. Ob damit das Thema Korrektur bereits abgearbeitet ist, bleibt abzuwarten. Wichtig ist nun, dass die Aktie das letzte Tief bei 30,0 US-Dollar verteidigen kann. Sollte es darunter gehen, ist Obacht geboten. Auf der Oberseite ist der Sachverhalt klar. Ein Ausbruch über die 38 US-Dollar würde das Rally-Szenario reaktivieren.“

Nachdem es der Aktie in der Folgezeit gelang, im Bereich von 33,0 US-Dollar einen Boden auszubilden, orientierte sie sich wieder nach oben. Die Dynamik des Vorstoßes war beachtlich. Der zuletzt thematisierte Widerstandsbereich von 38 US-Dollar wurde pulverisiert. Ballard Power legte zwischenzeitlich auf über 42 US-Dollar zu, ehe die Nachricht von der Kapitalerhöhung der Rally fürs Erste den Stecker zog.  

Ballard Power kündigte an, im Rahmen eines „bought deals“ 14,87 Mio. Aktien (+ Option auf weitere 2,23 Mio. Aktien) zu je 37 US-Dollar ausgeben zu wollen. Mit diesem ausgedehnten Angebot reagierte das Unternehmen auf die große Nachfrage seitens der Konsortialbanken. Die erste Offerte sah die Ausgabe von lediglich 9,46 Mio. Aktien (+ Option auf weitere 1,419 Mio. Aktien) zu je 37 US-Dollar vor. Sollte das neue, nachgebesserte Angebot vollumfänglich ausgeschöpft werden, würde dem Unternehmen ein Bruttoerlös in Höhe von knapp 632,7 Mio. US-Dollar zufließen. Den Nettoerlös will

Ballard Power u.a. zur Umsetzung seiner Wachstumsstrategie verwenden. 
Nach der Bekanntgabe orientierte sich die Aktie zunächst in Richtung 35 US-Dollar. Der nächste wichtige Unterstützungsbereich liegt bei 33 US-Dollar und sollte idealerweise nicht unterschritten werden. Bei einem Rutsch unter die 30,0 US-Dollar ist Obacht geboten. Auf der Oberseite würde ein Ausbruch über das bisherige Hoch die Rally reaktivieren. 
 

Diesen Artikel teilen

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Index- und Devisentrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Ballard Power Rücksetzer nach Zwischenrally Die Aktie des kanadischen Brennstoffzellenherstellers Ballard Power bzw. das Unternehmen selbst sorgte kürzlich einmal mehr für Gesprächsstoff

Community