checkAd

Stellungnahme von Supermicro zu den Behauptungen von Bloomberg

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
13.02.2021, 20:55  |  214   |   |   

Supermicro bekräftigt Sicherheit der Supermicro Produkte, widerlegt Bloomberg Artikel

SAN JOSE, Kalifornien, 13. Februar 2021 /PRNewswire/ -- Super Micro Computer, Inc. (SMCI), ein weltweit führender Anbieter von Enterprise-Computing-, Speicher- und Netzwerklösungen sowie Green-Computing-Technologie, weist die Informationen in einem kürzlich erschienenen Bloomberg-Artikel entschieden als falsch zurück.

Die Geschichte von Bloomberg ist ein Sammelsurium von unzusammenhängenden und ungenauen Behauptungen, die viele Jahre zurückliegen. Es werden darin weit hergeholte Schlüsse gezogen, die keiner Prüfung standhalten. In der Tat informierte die National Security Agency Bloomberg erneut im vergangenen Monat, dass sie zu ihren Kommentaren aus dem Jahr 2018 stehe. Zu den neuen Behauptungen Bloombergs kommentierte die Agentur, dass sie „nicht bestätigen kann, dass dieser Vorfall - oder die anschließende Reaktion darauf, wie sie beschrieben wurde - jemals aufgetreten ist". Bloomberg erwähnt angebliche Cyber- oder nationale Sicherheitsuntersuchungen, die mehr als 10 Jahre zurückliegen sollen. Supermicro wurde jedoch nie von der US-Regierung oder von einem unserer Partner oder Kunden wegen dieser angeblichen Untersuchungen kontaktiert.

Bloomberg konnte die Resultate dieser angeblichen Untersuchungen nicht vorlegen. Auch konnte Bloomberg uns nicht belegen, dass eine angebliche Untersuchung überhaupt stattgefunden hat. Im Gegenteil, mehrere der US-Regierungsbehörden, von denen Bloomberg behauptet, dass sie Untersuchungen eingeleitet hatten, setzen weiterhin unsere Produkte ein und haben dies seit Jahren getan.

Sicherheitsbedrohungen entwickeln sich ständig weiter. Darum sind wir wachsam und gehen auf Probleme ein, sobald wir davon Kenntnis erlangen. So hat zum Beispiel vor vielen Jahren ein Intel-Mitarbeiter eine Angelegenheit angesprochen, die wir nicht verifizieren konnten, aber um ganz sicher zu gehen, haben wir sofort Schritte unternommen, um sie anzugehen. Wir haben immer unsere enge Partnerschaft mit Intel geschätzt, die stets solide war. Außerdem wurde die im Bloomberg-Artikel erwähnte Update-Website längst zugunsten einer neueren, sicheren, mit (HTTPS) Technologie versehenen, Website eingestellt. Schließlich wurden die von uns im Jahr 2019 bekannt gegebenen Cyber-Vorfälle untersucht, behoben und es wurde festgestellt, dass sie keine Auswirkungen auf unser Geschäft, unsere Produkte oder unseren Betrieb hatten.

Seite 1 von 2


Super Micro Computer Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Stellungnahme von Supermicro zu den Behauptungen von Bloomberg Supermicro bekräftigt Sicherheit der Supermicro Produkte, widerlegt Bloomberg Artikel SAN JOSE, Kalifornien, 13. Februar 2021 /PRNewswire/ - Super Micro Computer, Inc. (SMCI), ein weltweit führender Anbieter von Enterprise-Computing-, Speicher- …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel