Back to the roots Brennstoffzellen-Hersteller SFC Energy mit steiler Umsatzprognose – Platow-Börsenexperte jedoch skeptisch

16.02.2021, 16:48  |  34906   |   |   

Die Aktie von SFC-Energy legt im Jahr 2021 ein Affentempo hin. In den vergangenen vier Wochen stieg sie um rund 60 Prozent. Nun wartet das Unternehmen aus Brunnthal bei München mit vielversprechen Zahlen auf.

Fast ein Jahr lang trauten sich die Brunnthaler keine Prognose zu. Nun rechnet der Hersteller von Direktmethanol- und Wasserstoff-Brennstoffzellen vor dem Hintergrund einer weltweit steigenden Nachfrage mit einem Konzernumsatz von rund 350 bis 400 Millionen Euro bis zum Jahr 2025. Für dieses Jahr 2021 peilt CEO Peter Podesser einen Umsatz in Höhe von 61 bis 70 Millionen Euro an.

SFC Energy

Für Klaus Brune, Börsenexperte beim Platow Verlag, sind das ohne Zweifel ambitionierte Ziele wie er gegenüber wallstreet:online erklärt: „Wenn sie erreicht werden, ist dieses Papier durchaus interessant. Aber Podesser hat in der Vergangenheit nicht immer geliefert, was er versprach – wobei manchmal auch die Marktumstände gegen ihn waren.“

Zudem habe die Wasserstoff- und Brennstoffzellenfantasie den Nebenwert seit Jahresbeginn schon um 105 Prozent nach oben getrieben, so Brune. Nach seiner Kalkulation sei das Papier auf dem jetzigen Kursniveau mit einem 2021er-KGV von 327 der Realität ein Stückchen zu weit vorausgelaufen. „Auch das 2022er-KGV von 70 ist sportlich, erst ab 2023 kommen wir mit einem KGV von 43 so langsam wieder in interessante Sphären“, so der Ressortleiter für Börse.

Brunes Fazit: „Ich persönlich finde, die Aktie ist zu weit gelaufen. Derzeit würde ich nicht einsteigen und abwarten, ob es noch einmal Rücksetzer gibt. Platow ist seit August 2020 engagiert und unsere Leser liegen 115 Prozent vorne. Wir haben daher gerade auf Halten abgestuft mit Stopp bei 19,85 Euro (200-Tage-Linie).“

Insgesamt hat das seit dem Jahr 2007 börsennotierte Unternehmen eine spannende Historie hinter sich. Beim Börsengang noch bei 37 Euro gehandelt, war die Aktie im Jahr 2016 weniger als zwei Euro wert. Mittlerweile gehört SFC Energy zu den bisherigen Gewinnern am Aktienmarkt im Jahr 2021 und ist dank des starken Wachstums in den Bereichen Brennstoffzellen und Wasserstoff auf einem guten Weg, zur Ausgangslage aus dem Jahr 2007 zurückzukehren.

Dr. Karsten von Blumenthal, Analyst von First Berlin Equity Research, stuft das neue Kursziel gar auf 44 Euro ein. Eines seiner Hauptargumente macht er in dem indischen Markt aus, auf dem SFC Energy bereits Fuß gefasst habe. Dort sieht der Analyst Wasserstoff-Brennstoffzellen als einen starken Umsatzwachstumstreiber.

Autor: Nicolas Ebert, wallstreet:online Zentralredaktion




Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Back to the roots Brennstoffzellen-Hersteller SFC Energy mit steiler Umsatzprognose – Platow-Börsenexperte jedoch skeptisch Die Aktie von SFC-Energy legt im Jahr 2021 ein Affentempo hin. In den vergangenen vier Wochen stieg sie um rund 60 Prozent. Nun wartet das Unternehmen aus Brunnthal bei München mit vielversprechen Zahlen auf.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel