Paul Cullen: Wie der Münsteraner AStA versucht, einen Labormediziner zu canceln

16.02.2021, 16:56  |  137   |   |   

Erst hörte man es aus den USA und Großbritannien, aus Princeton, Cambridge und Harvard. Inzwischen sind auch an deutschen Universitäten bestimmte Meinungen und Auffassungen nicht länger wohlgelitten – und wer sie vertritt, wird angefeindet oder soll gar die Uni verlassen. Um welche Meinungen geht es? Und wer achtet auf ihre Ächtung? Vielleicht helfen Studien weiter.

Der Beitrag Paul Cullen: Wie der Münsteraner AStA versucht, einen Labormediziner zu canceln erschien zuerst auf Tichys Einblick.

Ein Beitrag von Matthias Nikolaidis.

Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Paul Cullen: Wie der Münsteraner AStA versucht, einen Labormediziner zu canceln Erst hörte man es aus den USA und Großbritannien, aus Princeton, Cambridge und Harvard. Inzwischen sind auch an deutschen Universitäten bestimmte Meinungen und Auffassungen nicht länger wohlgelitten – und wer sie vertritt, wird angefeindet oder soll …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel