Analyse: Ein kritischer Blick auf die Potenziale von Kryptowährungen

Gastautor: Simon Weiler
17.02.2021, 09:35  |  270   |   |   

Im November 2008 veröffentlichte der bis heute anonyme Satoshi Nakamoto das „Bitcoin Whitepaper“, unter anderem als Reaktion auf die Finanzkrise. Mit der darin entwickelten Blockchain-Technologie legte er den Grundstein für mittlerweile mehrere Tausend sogenannter Kryptowährungen. Viele der Kryptowährungen haben im Windschatten des großen Bruders Bitcoin in den vergangenen Jahren enorme Wertzuwächse ver­zeichnet. Inzwischen investieren Unternehmen medienwirksam Teile ihrer Barreserven in Kryptowährungen, große internationale Zahlungsdienstleister planen Kryptowährungs-Projekte, und ein namhafter Automobilhersteller hat unlängst angekündigt, in Zukunft Zahlungen mit Bitcoins zu akzeptieren. Weiterhin gibt es aber viele Fragezeichen. Sind Bitcoin & Co. tatsächlich neue Währungen? Welches Potenzial haben sie insbesondere mit Blick auf die langfristige Geldanlage? 

Aus Sicht der DekaBank sind Kryptowährungen weiterhin keine seriösen Instrumente für die Geldanlage der privaten Haushalte in Deutschland. Denn sowohl ihr Anspruch, eine Alternative zu offiziellen Währungen zu bieten, als auch die Idee, mit dem entsprechenden (hochspekulativen) Investment sein Vermögen zu mehren, bergen nach Einschätzung der DekaBank erhebliche Probleme.

Das vollständige DekaBank Makro Research Dokument "Deka-Volkswirtschaft Standpunkt: Bitcoin" finden interessierte LeserInnen nachfolgend als PDF-Dokument verlinkt:

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Analyse: Ein kritischer Blick auf die Potenziale von Kryptowährungen Sind Bitcoin & Co. tatsächlich neue Währungen? Welches Potenzial haben sie insbesondere mit Blick auf die langfristige Geldanlage? Aus Sicht der DekaBank sind Kryptowährungen weiterhin keine seriösen Instrumente für die Geldanlage der privaten Haushalte in Deutschland. Denn sowohl ihr Anspruch, eine Alternative zu offiziellen Währungen zu bieten, als auch die Idee, mit dem entsprechenden (hochspekulativen) Investment sein Vermögen zu mehren, bergen unseres Erachtens erhebliche Probleme.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel