checkAd

DGAP-News DO & CO Aktiengesellschaft: (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
18.02.2021, 09:09  |  201   |   |   

DO & CO Aktiengesellschaft:

^
DGAP-News: DO & CO Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartalsergebnis DO & CO Aktiengesellschaft:

18.02.2021 / 09:09
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Divisionen bzw. Q1 Q2 Q3 Q1-Q3 Q1-Q3 Konzern 2020/2021 2020/2021 2020/2021 2020/2021 2019/2020 in mEUR in mEUR in mEUR in mEUR in mEUR Konzernumsatz 32,47 78,88 78,56 189,91 759,89 Airline 23,93 54,88 55,69 134,50 535,34 Catering
International 1,99 13,34 14,08 29,41 119,84 Event Catering
Restaurants, 6,56 10,65 8,79 26,00 104,71 Lounges & Hotel

EBITDA -7,72 14,31 20,03 26,61 87,93 Abschreibun- -13,94 -24,22 -13,36 -51,52 -38,95 gen/Wertminde-
rungen
EBIT -21,66 -9,92 6,67 -24,91 48,97 Konzernergebnis -22,15 -15,11 1,72 -35,55 21,42 (Net Result)

EBITDA-Marge -23,8% 18,1% 25,5% 14,0% 11,6% EBIT-Marge -66,7% -12,6% 8,5% -13,1% 6,4% MitarbeiterIn- 7.771 8.191 8.445 8.075 11.051 nen
WIEN - 18. Februar 2021 - Die DO & CO Aktiengesellschaft gibt heute die Ergebnisse für die ersten drei Quartale des Geschäftsjahres 2020/2021 gemäß IFRS bekannt. Ein weltweiter Konjunktureinbruch und die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie belasten den Umsatz und das Ergebnis weiterhin schwer. Der DO & CO Konzern erzielte in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2020/2021 einen Umsatz von 189,91 mEUR. Dies stellt einen Umsatzeinbruch von -75,0 % bzw. -569,97 mEUR im Vergleich zum Vorjahr dar.

Das EBITDA des DO & CO Konzerns beträgt 26,61 mEUR (VJ: 87,93 mEUR) in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2020/2021. Die EBITDA-Marge liegt bei 14,0 %
(VJ: 11,6 %). Das konsolidierte Betriebsergebnis (EBIT) des DO & CO Konzerns beträgt
-24,91 mEUR und liegt damit um -73,88 mEUR unter dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die EBIT-Marge beträgt -13,1 % (VJ: 6,4 %).

Das Konzernergebnis (Net Result) verringert sich in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2020/2021 um -56,97 mEUR von im Vorjahr 21,42 mEUR auf -35,55 mEUR. Die Umsatz- und Ergebnisreduktion sind einzig und allein auf die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie zurückzuführen.

Während das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020/2021 vom absoluten Stillstand und massiven Restrukturierungsmaßnahmen geprägt war, kam es im zweiten Quartal in allen drei Divisionen zu einer ersten langsamen Erholung und Wiederaufnahme des Geschäftes. Die vom Vorstand beschlossenen Maßnahmen haben Wirkung gezeigt und Umsatz und Ergebnis konnten bereits im zweiten Quartal im Vergleich zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020/2021 signifikant gesteigert werden. Auch im dritten Quartal konnten trotz erneuter Lockdowns und Unsicherheiten aufgrund der COVID-19 Pandemie der Umsatz auf demselben Niveau gehalten werden. Die EBITDA-Marge steigt aufgrund von Sondereffekten im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2020/2021 sogar auf 25,5 %. Das Unternehmen trotzt der Krise und erreicht durch konsequentes erfolgreiches Krisenmanagement auch ein positives Net Result im dritten Quartal des


Seite 1 von 6
Do Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-News DO & CO Aktiengesellschaft: (deutsch) DO & CO Aktiengesellschaft: ^ DGAP-News: DO & CO Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartalsergebnis DO & CO Aktiengesellschaft: 18.02.2021 / 09:09 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. - …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel