Wissen hier schon einige mehr? MINDSET PHARMA hebt ab! AKTIE AUSGEBROCHEN - Weg nach oben ist jetzt frei! BRISANTE NEWS erwartet! ZUKAUFEN!

Anzeige
Gastautor: biotechradar
19.02.2021, 07:14  |  20157   |   

Hilfe für weltweit über 260 Millionen Menschen naht! Einer der besten Entwickler & Patenthalter im Psychedelika-Segment verkündet weitreichende Forschungserfolge! Der Kurs von Mindset Pharma steigt daher seit Tagen an.

 

BREAKING NEWS +++BREAKING NEWS

  • Sensationeller Forschungserfolg macht dieses Unternehmen noch wertvoller

 

  • Medikamente der zweiten Generation: Klinische Studien schreiten voran

 

  • Psychedelika werden die Medizin in vielen Bereichen positiv verändern

 

  • Multi-Milliarden-Markt entsteht und Mindset Pharma spielt ganz vorne mit!

 

 

Liebe Leserinnen und Leser,

es gibt 264 Millionen Gründe, warum psychedelische Aktienunternehmen weiterhin enorm an der Börse wachsen werden!

Denn mit psychedelischen Aktien lässt sich viel Geld verdienen und die Unternehmen, die speziell Depressionen mit Psychedelika-Medikamenten behandeln wollen, werden die Gewinner sein!

 

Die größten Gewinner an der Wall Street

Wenn Sie sich im letzten Jahr nicht unter einem Felsen versteckt haben, wissen Sie wahrscheinlich, dass psychedelische Aktien zu den größten Gewinnern an der Wall Street gehören. Es mögen neue Spitzenreiter aus anderen Branchen auftauchen, aber der Grund für das gestiegene Interesse an Psychedelika ist das Bestreben die psychische Gesundheit nachhaltig zu verbessern.

Wir haben es in unseren bisherigen Beiträgen schon oft gesagt und wir werden es immer wieder sagen: Das große Geld wird zukünftig mit FDA-zugelassenen psychedelischen Medikamenten zur Behandlung von Depressionen und anderer neuropsychiatrischer Erkrankungen verdient! Depressionen sind laut Weltgesundheitsorganisation WHO eine weit verbreitete psychische Störung, von der weltweit mehr als 264 Millionen Menschen betroffen sind.

 

Eine Behandlungsform für diese 264 Millionen Menschen, die an Depressionen leiden, zu finden, ist Fokus Nummer 1. Denn niemand verdient es, in einem Zustand der Depression gefangen zu sein und darin leben zu müssen.

Experten für psychische Gesundheit sehen einen starken Zusammenhang zwischen Einsamkeit, Depression und Drogenüberdosierungen. Laut nationalen Daten zum Drogenmissbrauch haben Drogenüberdosierungen um 42% zugenommen, seitdem die Covid-19 Pandemie ausgebrochen ist.

Infolgedessen nehmen psychische Erkrankungen in allen Ländern zu und könnten die Weltwirtschaft bis 2030 jährlich bis zu 16 Billionen Dollar kosten.

Die Zahlen sind erschütternd, werden aber durch den Verlust von Menschenleben aufgewogen. Psychische Gesundheit ist etwas, über das jeder von uns sprechen sollte.

Psychedelische Medikamente und unterstützende Psychotherapie könnten die notwendigen Optionen für schwächende psychische Erkrankungen wie posttraumatische Belastungsstörung PTBS, Schwerwiegende Depression MD, Alkoholmissbrauch, Anorexia nervosa und viele weitere bieten! Das wäre ein Quantensprung, denn jedes Jahr sterben Hunderttausende auf der ganzen Welt daran. Zudem kommt es durch Krankenstand zu Arbeitsausfällen, die jährlich etliche Milliarden an Produktivitätsverlusten kosten.

Doch bevor ein Medikament von den jeweiligen Gesundheitsämtern, z.B. die FDA in den USA, die Vertriebszulassung erhält, muss es intensive klinische Studien bestehen.

 

Was ist eine klinische Studie und warum sind sie so wichtig!

Sobald ein Arzneimittelkandidat in präklinischen Studien getestet und charakterisiert wurde    und sich als sicher und gut verträglich erwies, wird es am Menschen geprüft und erreicht folglich die klinische Entwicklungsphase. Die ersten klinischen Studien werden normalerweise an gesunden Freiwilligen durchgeführt (klinische Studien der Phase I). Dann wird in einer Wirksamkeitsstudie, sogenannte Proof-of-Concept-Studie, die Wirksamkeit des Wirkstoffkandidaten bei Patienten bestimmt (klinische Studien der Phase II). Danach werden großangelegte klinische Studien (klinische Studien der Phase III) durchgeführt, um die Wirksamkeit und Sicherheit der betreffenden Wirkstoffe bei Patienten zu bestätigen. Auf allen Stufen der klinischen Entwicklung umfassen die Prüfungskriterien für neue Wirkstoffe Sicherheit, Verträglichkeit, Wirksamkeit, Pharmakokinetik und Akzeptanz.

 

 

Je höher die Phase, desto geringer das Risiko und desto näher der Erfolg

Je größer die Zahl bei der Studienphase (Phase 1-4), desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Arzneimittel auf den Markt kommen wird und Umsatz generiert. Daher ist der Abschluss einer jeden Forschungsphase ein großartiger Erfolg für ein Medikamentenentwicklungsunternehmen!

Und einen solchen Erfolg kann unser Biotech-Highflyer Mindset Pharma jetzt feiern.

 

Mindset Pharma Inc.

(WKN: A2QK93; Ticker: MSET)

 

 

In der Pressemitteilung vom 10.02.2021 (LINK zur Pressemitteilung) verkündet Mindset den nächsten Meilenstein im neuen Arzneimittelprogramm mit erfolgreichen Proof-of-Concept-Tierstudien seiner zum Patent angemeldete Psilocybin-inspirierten Medikamenten-kandidaten.

Darin erklärt unser hoffnungsvoller Medikamentenentwickler, dass mehrere seiner proprietären, neuartigen und vielfältigen psychedelischen Verbindungen in In-vivo Proof-of-Concept-Studien („PoC“) gegenüber Psilocybin eine deutliche überlegene Potenz und Wirksamkeit zeigen. 

Diese PoC-Ergebnisse der Tiermodelle stellen einen bedeutenden Fortschritt in der Entwicklung des neuen psychedelischen Arzneimittelprogramms von Mindset dar.

 

Neues Arzneimittelforschungsprogramm

Mindset Pharma (WKN: A2QK93; Ticker: MSET) hat unter Einsatz modernster strukturbasierter Wirkstoffdesignstrategien zur Entwicklung neuartiger und patentierbarer, optimierter psychedelischer Wirkstoffkandidaten für den pharmazeutischen Einsatz, eine Reihe von verschiedenen zum Patent angemeldeten präklinischen Psilocybin-inspirierten Wirkstoffkandidaten entwickelt. 

Die neuen Arzneimittel von Mindset sind grob in drei Familien unterteilt:

  • Die erste Familie von Verbindungen werden als potenzielle Kandidaten für die schnelle Arzneimittelentwicklung für generisches patentierbares Psilocybin positioniert.

 

  • Die zweite Familie zeigt, basierend auf In-vitro- und In-vivo-Daten, eine höhere Potenz und Wirksamkeit im Vergleich zu Psilocin und Psilocybin. Damit repräsentiert diese zweite Familie von Verbindungen die nächste Generation klinischer Kandidaten, um psychedelisch unterstützte Psychotherapie-Anwendungen und -Protokolle zu unterstützen.

 

  • Bestimmte Verbindungen aus der dritten Familie zeigen ein ähnliches Bindungsprofil wie der menschliche 5HT2A-Rezeptor, vergleichbar mit dem von Psilocin, jedoch mit geringerer Wirkgröße und einer viel längeren Wirkdauer! Dieses Profil zeigt sich auf einzigartige Weise für potenzielle Mikrodosierungsanwendungen, einschließlich spezieller Populationen und Indikationen wie pädiatrischer ADHS und Alzheimer-Krankheit, vernatwortlich.

 

ACHTUNG: Das Geheimnis zum Gelddrucken scheint entschlüsselt!

Die Ergebnisse dieser PoC-Studien deuten darauf hin, dass Mindset über mehrere vielversprechende Psilocybin-inspirierte Medikamentenkandidaten mit differenzierten pharmakologischen Eigenschaften verfügt!

 

James Lanthier, CEO von Mindset, kommentierte dies wie folgt:

 

„Wir glauben, dass es mehrere psychedelische Verbindungen der nächsten Generation geben wird, die klinisch bei der Behandlung von psychischen Störungen eingesetzt werden und dass unterschiedliche Behandlungsprotokolle für verschiedene Indikationen unterschiedliche Arzneimitteleigenschaften erfordern.

 

Ziel des neuen Arzneimittelforschungsprogramms des Unternehmens war es, ein umfangreiches Portfolio an psychedelischen Wirkstoffkandidaten zu identifizieren und zu qualifizieren, die Variationen in Beginn, Dauer, Potenz, Sicherheit und Rezeptorselektivität aufweisen. Die bisherigen präklinischen Ergebnisse von Mindset zeigen signifikante Fortschritte in dieser Richtung, da mehrere vielversprechende psychedelische Arzneimittelkandidaten verschiedene pharmakologische Eigenschaften aufweisen.“

 

 

Auf der Grundlage weiterer präklinischer Tests erwartet Mindset Pharma (WKN: A2QK93; Ticker: MSET) in Kürze die Auswahl mehrerer wichtiger Verbindungen, um in der zweiten Jahreshälfte 2021 IND-ermöglichende Studien zu planen.

 

Mindset Pharma (WKN: A2QK93; Ticker: MSET) ist ein Arzneimittel- Entwickler, der sich auf die Bereitstellung neuartiger und patentierbarer psychedelischer Wirkstoffe für die Behandlung neurologischer und psychiatrischer Erkrankungen konzentriert. 

Das Unternehmen wurde von weltweit anerkannten Experten für Arzneimittelentwicklung und medizinischer Chemie gegründet und hat seinen Sitz in Toronto, Kanada. Es stellt eine proprietäre Bibliothek von transformativem psychedelischem geistigem Eigentum zusammen, das entwickelt wurde, um chronische neuropsychiatrische Störungen effizient und sicher zu behandeln.

 

Mehr als ein Viertel aller Menschen leiden irgendwann an psychischen Störungen

Wussten Sie, dass einer von 4 Menschen auf der Welt im Laufe seines Lebens von psychischen oder neurologischen Störungen betroffen sein wird, womit sie weltweit eine der Hauptursachen für Krankheiten und Behinderungen darstellen?

Bei fast unglaublichen 20% aller Erwachsenen in den USA wurden 2017 eine Depression diagnostiziert und ca. 37 Millionen Amerikaner über 18 Jahren waren 2018 in psychiatrischer Behandlung.

 

Milliarden-Markt für Psychopharmaka-Alternativen bildet sich

Meist werden die Patienten mit der Chemiekeule Psychopharmaka behandelt, die erhebliche Nebenwirkungen mit sich bringen kann. Man schätzt, dass diese Opioid-Krise die US-Wirtschaft schätzungsweise über 500 Milliarden Dollar pro Jahr kostet!

Daher ist es mehr als offensichtlich, dass die bestehenden Behandlungen nicht gut funktionieren und neue innovative Lösungen benötigt werden!

 

2.0 Medikamente sollen für Heilung sorgen

Das Zauberwort heißt „Medikamente der zweiten Generation“! Mehr und mehr Forscher und Aufsichtsbehörden bilden einen positiven Konsens über die Wirksamkeit von Psychedelika bei der Behandlung neurologischer und psychiatrischer Erkrankungen. Klinische Studien schreiten voran und es ist sehr wahrscheinlich, dass Psychedelika in naher Zukunft für den medizinischen Gebrauch zugelassen werden.

 

Die US-amerikanische Zulassungsbehörde Food and Drug Administration (FDA) hat Psilocybin, dem halluzinogen wirkenden Stoff in den so genannten Zauberpilzen, unlängst den Status einer »Breakthrough Therapy« für Depressionen zuerkannt, denn Britische Forscher hatten in Studien aus den Jahren 2016 und 2018 gezeigt, dass eine zweimalige Gabe von Psilocybin im Abstand weniger Tage Depressionen erheblich lindern kann.

Bei fast der Hälfte der Patienten verschwanden die Symptome für drei bis sechs Monate. Je intensiver die psychedelische Wirkung war, umso stärker war der Effekt. Man vermutet, dass Psilocybin zu einer Art »Reset« im Gehirn führte.

 

Und hier liegt die absolute Stärke von Mindset Pharma (WKN: A2QK93; Ticker: MSET), da es innovative medizinische Chemie anwendet, um eine Pipeline neuer, patentierbarer psychedelischer Wirkstoffkandidaten mit verbesserter Wirksamkeit und reduzierter Toxizität zu schaffen! Ziel ist die Schaffung eines IP-Portfolios von innovativen neuen psychedelischen Medikamenten, die die klinische Forschung zu klassischen psychedelischen Medikamenten nutzen kann.

 

Mindset Pharma als Medikamenten-Hersteller der Zukunft

Bisher konnte das Unternehmen schon erhebliche Meilensteine aufweisen. Darunter befinden sich:

  • Insgesamt 4 angemeldete Patente auf neuartige chemische Strukturen und Syntheseverfahren;

 

  • 50 synthetisierte Verbindungen und Durchführung von Funktionstests, die die Potenz und Wirksamkeit zeigen;

 

  • Ein Syntheseverfahren für Psilocybin, das deutliche Vorteile gegenüber bekannten Verfahren zeigt;

 

  • Beauftragung eines kanadischen CROs für weitere Synthese-, Test- und GMP-Psilocybin-Projekte;

 

  • Ein Erfahrenes Team mit signifikanter Expertise in medizinischer Chemie, Arzneimittelforschung und -entwicklung, sowie den Kapitalmärkten.

 

Unsere Kaufargumente und Highlights zu Mindset Pharma:

  • Entwicklung psychedelischer Medikamente der nächsten Generation durch geschützte Patente und unternehmenseigenen Syntheseprozess.

 

  • Optimale Positionierung in den Milliarden-Märkten Psychedelika und Antidepressiva.

 

  • Weltweit führende Position in der Entdeckung neuer psychedelischer Wirkstoffe mit starkem IP-Portfolio: mehrere Patentanmeldungen, synthetisierte Verbindungen und starke Beweise für Rezeptorbindung.

 

  • Bahnbrechender Psilocybin-Syntheseprozess mit kurzfristigem Umsatzpotenzial.

 

  • Starkes wissenschaftliches Team & Geschäftsmodell mit geringer Kapitalintensität.

 

  • Ausreichend finanziert: Durch bereits abgeschlossene Finanzierungsrunde in Höhe von 5 Millionen CAD im Dezember 2020 sind aktuell Millionen CAD in der Kasse.

 

  • Relativ geringe Anzahl an ausstehenden Aktien (etwa 66,1 Millionen).

 

  • Mega Absatzmärkte mit riesiger Marktchance! Die Konkurrenz könnte anklopfen.

 

  • Mittelfristiges Unternehmensziel: Schaffung von multi-einsetzbaren Medikamenten für verschieden Krankheiten! (Universal-Medikament der nächsten Generation).

 

 

Besuchen Sie gerne die Webseite des Unternehmens, um sich genauer über die innovative Gesellschaft zu informieren: LINK

 

Investieren Sie mit einem Kauf in Mindset Pharma (WKN: A2QK93; Ticker: MSET) in den führenden Entwickler von Wirkstoffen der nächsten Generation auf Basis von Psilocybin.

 

Die Aktie ist noch brandneu und erst seit kurzem überhaupt erst notiert! Der Chart kennt nur einen Weg! Die hohen Volumina zeigen, dass sich hier große Adressen positionieren!

 

Wir hören aus gut informierten Quellen, dass hier bald echte MEGA-NEWS anstehen könnten. Damit könnte schon heute die letzte billige Gelegenheit zum Kauf sein! Wenn die Aktie nächste Woche weiter explodiert, laufen Sie nur hinterher! Sie müssen vorab dabei sein!

 

 

 

 

Name:

Mindset Pharma Inc.

WKN:

A2QK93

ISIN:

CA60268M1023

Börsenkürzel Deutschland:

9DF

Börsenkürzel Kanada:

MSET

Letzter Börsenkurs an der Heimatbörse:

1,38 CAD (CSE) bzw. 0,94 € Frankfurt

 

Link zu aktuellen Kursen and der kanadischen Börse CSE: LINK

Link zu Kursen an deutschen Börsenplätzen: LINK

 

Bitte beachten Sie, dass die Umsätze im Regelfall an der kanadischen Hauptbörse deutlich höher sind als an deutschen Börsen. Beachten Sie aber bitte immer limitierte Aufträge abzugeben! Generell sind Limit-Orders gegenüber reinen 'billigst' Orders vorzuziehen.


Wir sind keine Anlageberater - bitte beachten Sie unbedingt unsere Risikohinweise / Disclaimer.

Profitieren Sie von unserem über Jahrzehnte aufgebauten einzigartigen Netzwerk zu Brokern, Analysten und Branchenkennern und abonnieren Sie jetzt kostenlos und absolut unverbindlich unseren Newsletter!

 

 

 

Happy Trading wünscht Ihnen

Ihr Biotechradar-Team

 

 

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer / Risikohinweisen

Die Firma Financial Research & Publication Ltd. ist Betreiber der Webseiten:

Rohstoffradar.de , Biotechradar.de, Cannabisradar.de und Cannabisradar.info im Folgenden „Webseiten“ genannt.

Die Inhalte der „Webseiten“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd. übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd. übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wieder. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen.

Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte und Beiträgen sind Aktien, die mit großen Kursrisiken verbunden sind und deshalb für unerfahrene oder risikoaverse Anleger nicht geeignet sind. Dies gilt insbesondere für alle Over The Counter (OTC), d. h. außerhalb einer überwachten Börse oder eines geregelten Marktes oder im sog. Freiverkehr gehandelten Aktien. Ähnliches gilt für die Aktien, die an der australischen Börse (ASX), an kanadischen Börsen (z.B. in Toronto oder Vancouver) oder am Alternative Investment Market (AIM), einem Segment der Londoner Börse, gehandelt werden. Die von uns analysierten oder vorgestellten Aktien werden häufig auf einem dieser Märkte gehandelt, bei denen es sich um Segmente der höchsten Risikoklasse handelt. Titel, die dort gehandelt werden, sind jederzeit von der Möglichkeit eines Totalverlustes, von hoher Volatilität und der Möglichkeit eingeschränkter Handelbarkeit und insbesondere Veräußerbarkeit auf Grund geringer Handelsvolumina bedroht. Hohen Kurschancen stehen gewaltige Risiken gegenüber.

Alle Informationen, die auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstiger Veröffentlichungen enthalten sind, stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot zum Verkauf oder Kauf von Anlagen oder für andere Transaktionen dar. Es sind auch keine Empfehlungen im Rahmen einer Anlageberatung.

Veröffentlichte Publikationen enthalten lediglich eine unverbindliche Meinungsäußerung zu den angesprochenen Anlageinstrumenten und den Marktverhältnissen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Publikation. Eine Einschätzung zur Firma, insbesondere zu Aktienkurszielen kann sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Alle Daten und Informationen stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung für vertrauenswürdig und zuverlässig erachtet. Trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Webseiteninhalte übernimmt der Herausgeber / Autor keinerlei Haftung oder Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit der in den Berichten enthaltenen Informationen bzw. für Verluste, die sich aus eventuellen Fehlern, Auslassungen oder Ungenauigkeiten ergeben könnten. Haftungsansprüche gegen Financial Research & Publication Ltd. bzw. den Autoren, welche sich auf Schäden ideeller oder materieller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen, es sei denn es liegt vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Autors bzw. Financial Research & Publication Ltd. vor. Insbesondere übernimmt Financial Research & Publication Ltd. keine Garantie dafür, dass genannte Prognosen eintreffen oder Kursziele / mögliche zukünftige Firmenwerte erreicht werden. Ferner bilden weder diese Veröffentlichung noch die in ihren enthaltenden Informationen die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Financial Research & Publication Ltd. übernimmt keine Haftung für bereitgestellte Handelsanregungen, Markteinschätzungen und anderweitige Informationen. Diese stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung dar. Die Hintergrundinformationen, Handelsanregungen und Markteinschätzungen, die Financial Research & Publication Ltd. auf ihren „Webseiten“ veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien, aber auch nicht von Rohstoffen, Devisen, sonstigen Wertpapieren oder strukturierten und derivativen Finanzprodukten dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd. ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

Financial Research & Publication Ltd. oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber in der Regel von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd. können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

Für die Berichterstattung über das das in diesem Artikel besprochene Unternehmen Mindset Pharma Inc. wurden Verfasser und/oder Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Verfasser / Redakteur / Auftraggeber oder Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien, Optionen oder Warrants und können diese Positionen auch jederzeit aufstocken oder verkaufen! Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd.

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: kontakt@biotechradar.de

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

 

 

 

 

Bisher hat diese Aktie noch fast keiner auf der Rechnung und genau das ist Ihr Vorteil! Schlagen Sie zu und erfreuen Sie sich an den MEGA-Renditen der Zukunft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Wissen hier schon einige mehr? MINDSET PHARMA hebt ab! AKTIE AUSGEBROCHEN - Weg nach oben ist jetzt frei! BRISANTE NEWS erwartet! ZUKAUFEN! BREAKING NEWS +++BREAKING NEWS+++BREAKING NEWS Sensationeller Forschungserfolg macht dieses Unternehmen noch wertvoller Medikamente der zweiten Generation: Klinische Studien schreiten voran Psychedelika werden die Medizin in vielen Bereichen positiv verändern Multi-Milliarden-Markt entsteht und Mindset Pharma spielt ganz vorne mit!

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel