Berlin kann Krypto Nutznießer des Bitcoin-Booms: Aktie von Advanced Blockchain für Krypto-Fans „eine der schönsten Perlen“

19.02.2021, 14:46  |  23140   |   |   

Kryptowährungen sind obenauf. Ebenfalls lohnt sich ein Blick auf die Technologie, die dezentrale Transaktionen erst möglich macht: die Blockchain. Jüngst avancierte Advanced Blockchain aus Berlin zum Börsengewinner.

Die Advanced Blockchain AG (ABAG) ist eine Blockchain-Entwicklungsgesellschaft, die ihren Börsengang im Jahr 2019 wagte. Die Gesellschaft entwickelt und investiert in Blockchain-Softwarelösungen für führende Industrieunternehmen. Zudem hält sie 40 Prozent der Anteile an der Blockchain-Tochter Peaq. Für viele Investoren und Anleger noch Neuland, ist die Blockchain-Technologie für unsere User auf wallstreet:online schon längst kein Geheimtipp mehr.

So überrascht es auch nicht, dass sie die Kursexplosion der ABAG-Aktie in dieser Woche nicht verpasst haben. Die Aktie verdoppelte ihren Wert und markierte ein neues Allzeithoch bei 21,60 Euro, ehe die Korrektur einsetzte. Die Gründe dafür dürften im Hype um die Kryptowährungen liegen. Aber auch die Bekanntgabe, dass das Portfoliounternehmen nakamo.to von Advanced Blockchain eine Beteiligung an dem Warp-Finance-Projekt in Höhe von 16.600 Warp Token hält, kam bei Anlegern und Krypto-Fans gut an. Ein Stimmungsbild aus dem Forum: Advanced Blockchain AG – Top Blockchain Venture.

Advanced Blockchain

Paxton14: „Der Grund ist relativ einfach: Mein Anteil an Kryptowährungen ist bereits über die ABAG schon recht hoch. Da werde ich das Risiko nicht weiter erhöhen. Eine Gesellschaft auf der „Isle of Man“ muss man auch nicht haben. Die ABAG habe ich mal angefangen zu kaufen wegen der Projekte in der Wirtschaft. Die Themen Web 3 und Internet der Dinge werden noch so groß werden, dass damit sehr viel Geld verdienen wird. Die finanzielle Grundlage ist nun geschaffen. Es gibt noch mehr außer Kryptowährungen im Blockchain-Bereich!“

Sockenbuegler: „Ich habe in der Gesamtsumme zu 2/3 ABAG- und zu 1/3 KR1-Aktien. ABAG hat viel Man-Power, KR1 verstehe ich als eine Art Krypto-Fonds. Dazu habe ich noch einen Anteil bei Microstrategy wegen des Bitcoin-Bestands, den sie haben. Es ist für mich sehr schwierig, muss mich da mal reinfuchsen in das ganze Zeug. Aber man muss wohl etwas in Kryptos investieren heutzutage.“

Drillisch: „Der große Vorteil bei Advanced Blockchain: Sie sind nicht nur Top-Experten, auch bei der Tochter Peaq, sondern haben jetzt auch echte Coins wie Polkadot, Kusama, Warp und Energy Web in ihrer virtuellen Geldbörse und die vermehren sich auch noch. Schaut euch neben Advanced Blockchain auch mal Riot, Hive oder DMG Blockchain an. Unfassbar, was hier abgeht. Das zeigt, wie viel Potenzial hier noch in Advanced Blockchain steckt.“

TGDSC: „Langfristig (über mehrere Jahre) würde ich persönlich die 20 Euro als Kaufkurs sehen. Kurzfristig könnte ich mir einen Rücksetzer vorstellen, andererseits stehen die nächsten News schon in der Pipeline. Schwierig zu sagen, den richtigen Einstiegspunkt findet man wahrscheinlich nicht.“

R4cOOn: „Der Krypto-Bullenmarkt ist in vollem Gang. Aber fallt nicht auf jeden dahergelaufenen neuen Token rein. Also für mich ist die ABAG immer noch eine der schönsten Perlen. Da musst du gar nicht tief tauchen.“

Straßenkoeter: „Ich denke, dass indirektes Investieren in Kryptonwährungen über Advanced Blockchain Sinn macht. Das sind Experten und der Trend ist offensichtlich. Daneben ist man noch an sehr aussichtsreichen Beteiligungen beteiligt. Perfekt.“

VertBlanc: „Der richtige Einstiegskurs hängt ja maßgeblich vom Anlagehorizont und der eigenen Bewertung ab. Für kurzfristige Investments würde ich den Kurs mit 20 Euro als weitestgehend fair erachten. Wenn der Ausblick auf drei bis fünf Jahre oder sogar darüberhinausgehend erfolgt, ist bei positivem Verlauf der einzelnen Projekte deutlich mehr Potenzial vorhanden. So oder so wird man fast nie den Einstieg perfekt wählen. Gleiches gilt für den Ausstieg.“

Arminius05: „Sehe ich auch so. Investoren, die wissen, welches Potenzial hier in der ABAG mit ihren schlauen Köpfen samt Tochterfirmen und Beteiligungen schlummert, schmeißen die Aktie garantiert bei diesen Kursen nicht auf den Markt. Im Jahr 2021 wird für die ABAG großartig und wir sind dabei.“

Dabei sind auch wir – wenn auch nur redaktionell. Neben Bitcoin, Ethereum, Dogecoin und Co. werden wir demnächst wieder in das Forum des Berliner Blockchains-Unternehmen auf w:o schauen.

Autor: Nicolas Ebert, wallstreet:online Zentralredaktion


Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr vom Krypto-Journal und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Berlin kann Krypto Nutznießer des Bitcoin-Booms: Aktie von Advanced Blockchain für Krypto-Fans „eine der schönsten Perlen“ Kryptowährungen sind obenauf. Ebenfalls lohnt sich ein Blick auf die Technologie, die dezentrale Transaktionen erst möglich macht: die Blockchain. Jüngst avancierte Advanced Blockchain aus Berlin zum Börsengewinner.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel