Aktien kaufen – Absicherungen beachten

Gastautor: Daniel Saurenz
21.02.2021, 08:44  |  139   |   |   

Börse_Faz_SymbolDer DAX notiert um 14.000 Punkten, die Amerikaner auf Rekordniveau – eigentlich sieht es am Aktienmarkt wunderbar aus. Unter der Oberfläche brodelt es und das könnte für spannende Wochen sorgen. Die Inflation zieht an und damit auch die Renditen der Staatsanleihen. Das könnte die Notenbanken 2021 unter Druck setzen. Unsere Depots bei Feingold Research haben die Rallye seit März 2020 sehr schön abgebildet. Das Markenwertportfolio ist im September 2020 gestartet und nun 18 Prozent im Plus. Die vier anderen Depots sehen ähnlich aus. Dennoch: Gezielte Absicherung könnte nötig sein. Denn für 2021 scheint uns in vielen Aktien der absolute Best-Case eingepreist. Druck der von Inflations-Unsicherheit, steigenden Renditen und Angst um die Notenbankpolitik kann man derzeit nicht gebrauchen. Wir zeigen euch, wie ihr euer Depot absichern könnt.

Neu ab Februar 2021: Mit unserem Modul “Markenstärke und Vermögensaufbau” richten wir uns speziell an Börseneinsteiger und Anleger, die nur wenig Zeit für die Börse zur Verfügung haben. Ihr erhaltet c.a. 5 Mails pro Woche und unser beliebtes Markenwertportfolio mit unseren Aktien-Favoriten und rund 20 Prozent Rendite seit September 2020. Alle informationen und die große Übersicht zu den verschiedenen Modulen findet ihr auf der eigenen Homepage.

Wir stellen ihnen bei Feingold Research gezielt Absicherung auf Aktien und Indizes vor. Keine Zockerei oder Harakiri, sondern strategische Ergänzung für ihr Depot. Wichtig: Man kann mittel-bis langfristig optimistisch für Aktien sein und dennoch kurzfristig den Fuß vom Gas nehmen. Wir sind keine Crash-Propheten, blicken jedoch auf kurzfristige Ereignisse am Markt. So zieht die Volatilität des US-Bond-Markts seit Tagen deutlich an und könnte ein Vorlaufindikator für den VIX sein. Wir erklären das im Börsendienst.

Volatilität ist es zusammen mit technischer intelligenter Analyse, die für unsere Leser und natürlich alle Interessierten spannend ist.Vola ist momentan auch und besonders bei den Titeln Varta, Plug Power, Tesla, Zoom und Beyond Meat am spannendsten und bringt tolle Möglichkeiten, wenn man wie ein Vermögensverwalter an die Sache rangeht. Dazu – aufgepasst bei Palantir. Dies alles und viel mehr in der neuen Woche bei uns – mit dem Stay-at-home-Spekulativkalender, den wir im Januar begonnen haben und der tolle Trades schon abgeschlossen hat.

Spannend wir es bei oben genannten Aktien ohnehin. Denn Vola, Short-Interest und Nachfrage sind wichtig für die aktuelle Trade-Auswahl. So agieren wir und all unsere Depots lassen seit Monaten den DAX  und Gesamtmarkt weit hinter sich. Trotzdem gerade jetzt – kühler Kopf. Der Markt ist nicht mehr billig! Wer unsere Depots sehen mag, unsere Trades nachvollziehen, unseren Ansatz - feingold-academy.com/boersendienst ist der Weg. Dort könnt Ihr uns testen, so wie mittlerweile fast 1000 andere. Mit einer Verweilquote unserer Abonnenten von 98,37%. Das dürfte seinesgleichen suchen und wir sind dafür sehr dankbar und nehmen es als kleines Kompliment, hoffentlich. Dafür aber gibt mein und unser Team auch täglich Gas in Audios, Videos, Research, Depotempfehlungen, Webinaren und allem, was man 2021 von einem Börsendienst erwarten kann und muss und darf. Wir freuen uns, wenn Ihr uns testet. Monatlich kündbar, denn wir wollen überzeugen und nicht mit Verträgen knebeln, das machen wir ganz bewusst nicht!

PHOTO-2021-02-06-10-04-33



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien kaufen – Absicherungen beachten Der DAX notiert um 14.000 Punkten, die Amerikaner auf Rekordniveau – eigentlich sieht es am Aktienmarkt wunderbar aus. Unter der Oberfläche brodelt es und das könnte für spannende Wochen sorgen. Die Inflation zieht an und damit auch die Renditen der …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel