Doré Copper Mining: Aktie legt nach Financing kräftig zu!

22.02.2021, 11:48  |  372   |   |   

Doré Copper Mining verfügt nach dem Financing über 16 Mio. $. Die Aktie legte am Freitag kräftig zu und scheint mit ihrer niedrigen Bewertung immer mehr Anleger anzulocken.

Doré Copper Mining hat sein Financing geschlossen und verfügt nun über 16 Mio. CAD in der Kasse. Die Aktie legte auch im Zuge stark steigender Kupferpreise am Freitag kräftig zu. Dennoch hat sie noch hohes Potenzial, denn allein ein Drittel des Börsenwerts ist nun mit harten Dollars unterlegt.

Kupferpreis: Auf dem Weg zum Allzeithoch!

Der Kupferpreis kennt derzeit kein Limit. Am Freitag ging es noch einmal kräftig nach oben, zum Wochenauftakt notiert die Tonne bei 9.250 US-Dollar. Zum Allzeithoch aus dem Februar 2011 bei knapp 10.200 Dollar fehlt nun nicht mehr viel. Als Haupttreiber wurden die Käufer aus China ausgemacht, die nach dem Neujahrsfest ihre Lager füllen. Die Rohstoff-Analysten der Commerzbank sehen eine Überhitzung, aber auch ein starkes Momentum und zwei gute Argumente für weiter steigende Preise: „Betrachtet man Kupfer als Konjunkturbarometer, ist der Preisanstieg ein Zeichen von Wirtschaftserholung. Er deutet aber auch auf Inflation hin“, schreiben sie heute in ihrem Marktkommentar.

Doré Copper Mining: 16 Mio. Dollar in der Kasse

Und gegen Inflation sichert man sich am besten mit harten Assets ab! Zu den harten Assets zählen auch die Aktien von Doré Copper Mining (0,90 CAD | 0,61 Euro; CA25821T100). Die Kanadier haben am Donnerstag ihr Financing geschlossen. Das Interesse von Investorenseite war so groß, dass man mit 11 Mio. Dollar gleich 10 Prozent mehr eingenommen hat als geplant (ausführlich hier). Bei den neuen Anteilen handelt es sich um steuerbegünstigte Flow Through-Aktien, die in die Exploration investiert werden müssen und zu 90 Cent platziert wurden. Laut CEO Ernest Mast kann man mit den Mitteln nun die Arbeiten wahrscheinlich bis zum Start der Produktion vorantreiben (siehe Video unten).

Doré Copper Mining: Produktionstart im Blick

Doré Copper Mining will im besten Fall schon 2023 mit der Produktion von Gold und Kupfer in Québec starten. Das Unternehmen besitzt bereits eine Verarbeitungsanlage im Chibougamau Mining-Camp sowie vier Vorkommen in der Umgebung, die die Anlage füttern sollen. Zunächst soll der Abbau in zwei Vorkommen beginnen. Dafür sind laut Mast ca. 120 Mio. CAD notwendig. Da man mit Ocean Partners, Orion, Resource Capital oder auch den Quebec Funds starke Ankeraktionäre besitzt, sollte dies möglich sein. Mast plant mit einer Produktion von 100.000 Unzen Goldäquivalent oder umgerechnet 60 Mio. Pfund Kupferäquivalent. Angesichts des jüngsten Preisanstiegs beim roten Metall dürfte die Relation aber inzwischen stärker in Richtung Kupfer ausschlagen. Kostenseitig rechnet Mast mit deutlich unter 2 Dollar je Pfund Kupfer, der aktuelle Preis liegt bei mehr als dem Doppelten.

Seite 1 von 6


Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Doré Copper Mining: Aktie legt nach Financing kräftig zu! Doré Copper Mining hat sein Financing geschlossen und verfügt nun über 16 Mio. CAD in der Kasse. Die Aktie legte auch im Zuge stark steigender Kupferpreise am Freitag kräftig zu. Dennoch hat sie noch hohes Potenzial, denn allein ein Drittel des Börsenwerts ist nun mit harten Dollar unterlegt.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel