Interview Defense Metals – ESG als Alleinstellungsmerkmal und die neue Offenheit der Politik gegenüber Seltenen Erden

Anzeige
23.02.2021, 05:49  |  295   |   

Das kanadische Unternehmen Defense Metals schickt sich an, sein Wicheeda-Seltene-Erden-Projekt in Produktion zu bringen. Noch im ersten Halbjahr 2021 ist eine vorläufige Machbarkeitsstudie geplant.

Kürzlich punktete das Unternehmen bei Testarbeiten mit herausragenden Rückgewinnungsraten für Seltene Erden. Zugleich erhält das Projekt politischen Rückenwind – selbst Subventionen winken. Wie Defense Metals aufgestellt ist, wie ESG und Nachfrage aus der Rüstungsindustrie zusammenpassen und welche Rolle ein Milliarden-IPO in den USA spielt, erklärt Defense-CEO Craig Taylor im Interview.

Lesen sie den Artikel hier weiter
 


Diesen Artikel teilen
Wertpapier



Disclaimer

Interview Defense Metals – ESG als Alleinstellungsmerkmal und die neue Offenheit der Politik gegenüber Seltenen Erden Das kanadische Unternehmen Defense Metals schickt sich an, sein Wicheeda-Seltene-Erden-Projekt in Produktion zu bringen. Noch im ersten Halbjahr 2021 ist eine vorläufige Machbarkeitsstudie geplant.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
10.02.21