ROUNDUP 2 Die USA gedenken der Opfer der Pandemie: Eine halbe Million Tote

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
23.02.2021, 11:05  |  111   |   |   

(Neu: Fauci, aktuelle Corona-Zahlen)

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Flagge über dem Weißen Haus weht in der kalten Winterluft auf halbmast, auf der Südseite des Gebäudes erinnern Hunderte Kerzen an die unzähligen Corona-Toten in den USA. Präsident Joe Biden, First Lady Jill Biden, Vizepräsidentin Kamala Harris und ihr Mann Douglas Emhoff verbeugen sich vor den Opfern. Mit gesenkten Häuptern begehen sie auf der Südseite des Weißen Hauses eine Schweigeminute, die Hände gefaltet wie zum Gebet. Kurz darauf spielt eine Militärkapelle das Lied "Amazing Grace".

"Heute markieren wir einen wahrlich düsteren und herzzerreißenden Meilenstein", sagte Biden am Montagabend (Ortszeit) unmittelbar vor der Gedenkveranstaltung in einer Ansprache. Die USA überschritten nach Daten der Johns Hopkins Universität (JHU) die Schwelle von mehr als einer halben Million Corona-Toten. "Das sind mehr Amerikaner, die in einem Jahr der Pandemie gestorben sind, als im Ersten Weltkrieg, dem Zweiten Weltkrieg und dem Vietnamkrieg zusammengenommen", sagte Biden. "Das sind mehr Leben, die von dem Virus genommen wurden, als in allen anderen Ländern der Welt", sagte er.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Pfizer!
Long
Basispreis 29,44€
Hebel 7,42
Ask 0,34
Short
Basispreis 38,40€
Hebel 7,23
Ask 0,41

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Der Präsident ermahnte die Amerikaner jedoch, angesichts der "unvorstellbaren" Opferzahl nicht abzustumpfen. "Wir müssen uns dagegen wehren, taub gegen das Leid zu werden. Wir müssen uns dagegen wehren, jedes Leben als eine Statistik zu sehen", forderte Biden. "Wir müssen das tun, um die Toten zu ehren. Genauso wichtig ist es, sich um die Lebenden zu sorgen, jene, die zurückgelassen wurden", sagte Biden. Jeder Corona-Tote habe Familie, Freunde und ein "außerordentliches Leben" gehabt, das zu früh beendet worden sei.

Um der Toten zu gedenken, ordnete Biden im ganzen Land das Herabsetzen der Flaggen auf halbmast an. Dies gilt für fünf Tage an öffentlichen Gebäuden, Militärstützpunkten und den diplomatischen Vertretungen der US-Regierung im Ausland. Im Repräsentantenhaus erhoben sich die Abgeordneten zu einer Schweigeminute.

Die deutsche Botschafterin in Washington, Emily Haber, erklärte über Twitter, sie habe sich Biden angeschlossen und eine Kerze angezündet. "500 000 ist eine schwer vorstellbare Zahl. Mir hilft es (und schmerzt), mir eine einzige Seele vorzustellen, jemanden, den ich kannte", schrieb sie. "Ruhe in Frieden."

Der renommierte Immunologe Anthony Fauci bezeichnete die Zahl als "überwältigend". Die USA hätten "schlechter abgeschnitten als die meisten anderen Länder", dabei seien sie ein "hoch entwickeltes, reiches Land", sagte der Direktor des Nationalen Instituts für Infektionskrankheiten dem Sender ABC. "Es war einfach schlecht, es ist jetzt schlecht."


Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen

Diskussion: Pfizer-Pharmawert total unterbewertet! 50% möglich!

Diskussion: Moderna
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

ROUNDUP 2 Die USA gedenken der Opfer der Pandemie: Eine halbe Million Tote Die Flagge über dem Weißen Haus weht in der kalten Winterluft auf halbmast, auf der Südseite des Gebäudes erinnern Hunderte Kerzen an die unzähligen Corona-Toten in den USA. Präsident Joe Biden, First Lady Jill Biden, Vizepräsidentin Kamala Harris …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel