Regierung plant Offenlegungspflicht für Kryptowährungen
Foto: finanzbusiness

Regierung plant Offenlegungspflicht für Kryptowährungen

Nachrichtenquelle: Finanz Business
23.02.2021, 13:59  |  124   |   |   

Ab einem Wert von 1.000 Euro sollen Krypto-Zahlungen künftig meldepflichtig werden - so plant es die Bundesregierung als Mittel im Kampf gegen Geldwäsche und Terrosismusfinanzierung. Oppositionspolitiker Frank Schäffler befürchtet, dass Wallet-Anbieter und Verwahrer ins Ausland abwandern.


Weiterlesen auf: finanzbusiness.de

Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Regierung plant Offenlegungspflicht für Kryptowährungen Ab einem Wert von 1.000 Euro sollen Krypto-Zahlungen künftig meldepflichtig werden - so plant es die Bundesregierung als Mittel im Kampf gegen Geldwäsche und Terrosismusfinanzierung. Oppositionspolitiker Frank Schäffler befürchtet, dass …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel