DGAP-News Selbstauskunft.de Mietzertifikat revolutioniert Wohnungssuche

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
23.02.2021, 15:15  |  87   |   |   

DGAP-News: NPHO Services Ltd. & Co. KG / Schlagwort(e): Immobilien/Finanzierung
Selbstauskunft.de Mietzertifikat revolutioniert Wohnungssuche

23.02.2021 / 15:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


https://selbstauskunft.de/mietzertifikat

Mit dem Mietzertifikat des Portals selbstauskunft.de können Mieter jetzt ihre Zuverlässigkeit nachweisen, ohne sensible Daten preisgeben zu müssen - und ohne finanziellen Striptease. Das Zertifikat beruht einzig auf den Angaben des Mieters selbst. Einziger Haken: Diese Angaben müssen stimmen, sonst kann es brenzlig werden.

Selbstauskunft.de bietet seit Februar 2021 ein eigenes Mietzertifikat an. Anders als Bonitätsnachweise von Auskunfteien wie SCHUFA, CRIF und sonstigen Anbietern beruht dieses Zertifikat einzig auf den Angaben des potentiellen Mieters. Es muss lediglich versichert werden, in den letzten 24 Monaten alle Mietzahlungen pünktlich und vollständig vorgenommen zu haben.

Hintergrund: Die Aussagekraft der Bonitätszertifikate der etablierten Auskunfteien wie z.B. der SCHUFA sind seit längerem Gegenstand massiver Kritik. Studien ergeben einen Anteil von zwischen 20 und 50% falscher oder veralteter Daten. Bei der Wohnungssuche im Nachteil sind damit also diejenigen, die aufgrund fehlerhafter SCHUFA-Daten keine Wohnung bekommen - selbst wenn sie immer pünktlich ihre Miete bezahlt haben. Die Aussagekraft einer SCHUFA-Bonitätsauskunft kann daher bezweifelt werden.

Auch für Vermieter sind die herkömmlichen Bonitätsnachweise fragwürdig: Jemand kann bei Freunden bis über beide Ohren verschuldet sein und den Gerichtsvollzieher auf den Fersen haben - das steht nicht in der SCHUFA, also zumindest nicht solange das Thema nicht vollständig aus dem Ruder gelaufen ist.

Thomas Müller, Leiter Operations bei selbstauskunft.de hierzu: "Schätzungen gehen von zwischen 0,03 und 1,37% Mietnomaden in Deutschland aus. Das sind bei 60 Millionen Volljährigen zwischen 15.000 und 100.000 Personen. Es kann nicht sein, dass eine ganze Bevölkerung zum finanzielle Striptease gegenüber Vermietern gezwungen wird - nur um diese vor dem homöopathisch kleinen Risiko zu schützen, Mietnomaden aufzusitzen. Für einen Vermieter hat es auszureichen, dass der Interessent immer seine Miete pünktlich und komplett bezahlt hat!"

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-News Selbstauskunft.de Mietzertifikat revolutioniert Wohnungssuche DGAP-News: NPHO Services Ltd. & Co. KG / Schlagwort(e): Immobilien/Finanzierung Selbstauskunft.de Mietzertifikat revolutioniert Wohnungssuche 23.02.2021 / 15:15 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel