checkAd

Studie 50 % der KMU haben bereits einen Angriff auf ihre Website erlebt, 40 % werden monatlich angegriffen - Seite 2

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
24.02.2021, 08:30  |  126   |   |   

Von den Teilnehmern an der KMU-Umfrage, bei denen im vergangenen Jahr ein Verstoß aufgetreten ist, gaben nur 3 % an, dass dieser keine Auswirkungen auf ihr Unternehmen hatte. Achtundzwanzig Prozent berichteten von „schweren" oder „sehr schweren" Folgen, die von einem Cyberangriff herrühren. So berichten 60 % von einem Ausfall der Website und mehr als ein Drittel von Einnahmeverlusten.

Das Scannen und Korrigieren von Malware, Firewalls und Website-Backup-Tools sind die am häufigsten verwendeten Website-Sicherheitstechnologien, mit denen KMU ihre Websites schützen. Während 94 % der befragten KMU bereits mindestens ein Sicherheitsprodukt oder eine Dienstleistung zum Schutz ihrer Websites verwenden, geben 37 % derjenigen, die im vergangenen Jahr einen Angriff erlebt haben, an, zu diesem Zeitpunkt ebenfalls irgendeine Form der Website-Sicherheit eingesetzt zu haben, was die Notwendigkeit eines besseren oder zusätzlichen Schutzes der Website deutlich macht.

Sicherheit 2021 zur Priorität machen

Die Häufigkeit und der Schweregrad der Angriffe führen bei vielen KMU zu höheren Ausgaben. 81 % Prozent der Befragten sind der Meinung, dass Cyberangriffe komplexer werden, und 75 % gehen davon aus, dass solche Angriffe 2021 häufiger vorkommen werden. Mehr als 72 % der Befragten geben an, sensible Daten über ihre Website zu sammeln oder zu speichern, und die Hälfte erklärt, dass ein Website-Ausfall ernsthafte Auswirkungen auf ihr Geschäft hätte.

„Da KMU ihre Geschäftstätigkeit zunehmend digitalisieren, werden ihre Websites für die Kommunikation mit Kunden und die Geschäftsabwicklung immer wichtiger", erklärte Michael Fowler, President of Partners and Channels bei Sectigo. „Kein Unternehmen ist zu klein, um zum Ziel zu werden. Die Angriffe entwickeln sich weiter, und die Hacker sind immer einfallsreicher, so dass es für KMU von entscheidender Bedeutung ist, in mehrschichtige Lösungen zu investieren, die den sich ständig ändernden Bedrohungen voraus sind."

Die Studie hat ergeben, dass 60 % der KMU derzeit 500 USD im Monat oder weniger für die Website-Sicherheit ausgeben, wobei fast die Hälfte aller Befragten plant, die Ausgaben für die Website-Sicherheit im Jahr 2021 zu erhöhen. Die Unternehmen, bei denen in jüngster Zeit nichts vorgefallen ist, planen bescheidene Steigerungen, während die Unternehmen, die im Jahr 2020 Opfer eines Cyberangriffs geworden waren, damit rechnen, ihre Ausgaben bis 2021 um fast 30 % zu erhöhen (von 31 % auf 40 % ihres gesamten Website-Budgets).

Seite 2 von 3



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Studie 50 % der KMU haben bereits einen Angriff auf ihre Website erlebt, 40 % werden monatlich angegriffen - Seite 2 Der Website-Sicherheits- und Bedrohungsbericht von Sectigo zeigt Sicherheitslücken, Auswirkungen von Verstößen und Ausgabentrends für KMU auf ROSELAND, New Jersey, 24. Februar 2021 /PRNewswire/ - Das Verhindern von Website-Angriffen ist für kleine …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel