checkAd
Elliott Wellen Analyse: Zähes Ringen im DAX
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse Zähes Ringen im DAX

24.02.2021, 20:19  |  2422   |   |   

Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX nähert sich wieder dem fehlenden Allzeithoch an. Ein schnelles Ende des zähen Ringens ist nicht zu erwarten.



Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.250,00€
Hebel 14,96
Ask 10,03
Long
Basispreis 14.271,04€
Hebel 14,95
Ask 10,21

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX befindet sich vermutlich am Ende der seit 8612 laufenden korrektiven lila 5 der schwarzen 1 und damit kurz vor dem Abschluss eines vollständigen Aufwärtsimpulses auf der Jahrhundert-Zeitebene. Die schwarze Alt: 1 kann aber auch bei 13827 beendet worden sein und der korrektive scharfe Rücklauf zum Jahrestief 2020 bereits der Auftakt der schwarzen 2 sein.

Die lila 5/lila Alt: B bildet – ausgehend von 8612 - ein Doppelzigzag mit blauer W=12931, blauer X=11324 sowie laufender blauer Y (bisher 14189; als Zigzag mit orangener A=13294, orangener B=13006, orangener C bisher 14189 mit 61er Mindestziel 14223 – orangene Fibos).

Die orangene C kann mit der grünen 1=13773, überschiessenden grünen 2=13260 (lila A=13045, lila B=14134, lila C=13260) sowie grünen 3 (bisher 14189; lila 1=14189, lila 2 bisher 13661 unterhalb 38er RT 13834 – hellgrüne Fibos) gezählt werden. Mit Überschreiten der 14134 ist die grüne 3 im Zielbereich angekommen, ohne bislang das 161er Ziel einer gedehnten Welle bei 14500 (blaue Fibos) zu erreichen. Der Zielbereich der lila 3 beginnt bei 14352. Mit dieser Zählweise fehlen im DAX noch drei Hochs oberhalb 14352 (lila 3, lila 5/grüne 3, grüne 5; blauer Pfad).
W
Nach Überschreiten der Marke „Sturmwarnung“ bei 14223 wird es bis zum Aufziehen des Sturms noch eine Weile dauern.

Aber:
Der korrektive Anstieg seit dem Zwischentief (rote A/W) bei 13661 öffnet auch wieder die Türe für den grauen Pfad und damit einem unmittelbaren Abschluss der orangenen C/blauen Y/lila 5/schwarzen 1 oberhalb 14223 (Marke „Sturmwarnung“). Voraussetzung hierfür ist ein ausreichend hoher Anstieg der roten B/X (bisher 14024; idealerweise oberhalb der grauen 0-b-Linie – derzeit bei 1412x) gefolgt von einer kurzen roten C/Y mit Zielbereich zwischen 13970 (hellgrüne Fibos) und 13773. In diesem Fall kann anstelle der lila 2 eine laufende grüne Alt: 4 gezählt werden und die grüne Alt: 5 oberhalb 14223 beendet werden.

Das Szenario bleibt gültig solange der DAX die Marke 13006 nicht unterschreitet.

Die blaue Y kann sowohl die lila 5/schwarze 1 als auch die überschiessende lila Alt: B oberhalb 14223 (Marke „Sturmwarnung“) beenden (blauer Pfad). Oberhalb der grünen 0-b-Linie (derzeit bei 1271x) kann es nach einer blauen Alt: X2? ein weiteres Allzeithoch geben (blaue Alt: Z?, hellgrüner Pfad).

Fazit:
Mit dem neuen Allzeithoch bei 32008 und dem vorgängigen Abschlussboten-Rücklauf auf 29856 hat der DJI seine Pflicht erfüllt. Ab jetzt ist Vorsicht angesagt – der DJI kann jederzeit einen Aufwärtsimpuls auf der Jahrhundert-Zeitebene des Big Pictures beenden.

Der DAX steht mit seinem korrektiven Allzeithoch kurz vor dem Ende einer impulsiven Jahrhundert-Welle, deren Abschluss aber auch bereits bei 13827 gewesen sein kann. Der korrektive Anstieg seit dem Jahrestief 2020 lässt nach Abschluss der Korrekturrallye einen starken Rücklauf erwarten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.


Seite 1 von 2
DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Elliott Wellen Analyse Zähes Ringen im DAX Die kurze Einschätzung der LageDer DAX nähert sich wieder dem fehlenden Allzeithoch an. Ein schnelles Ende des zähen Ringens ist nicht zu erwarten. Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX befindet sich …

Community

Anzeige

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel