checkAd

Zukunftstrend-Fondsmanager Hargraves: 5 Gründe für Optimismus im Jahr 2021

Gastautor: Simon Weiler
25.02.2021, 01:16  |  138   |   |   

3. Automation „2020 haben viele Unternehmen erkannt, dass sie ihre Lieferketten dringend effizienter gestalten müssen. Diese Entwicklung steht noch am Anfang. Wir gehen aber davon aus, dass noch mehr investiert werden wird, um unter anderem Logistik- und Fulfillment-Zentren zu verbessern. Diese steigenden Investitionen dürften zahlreichen Automationsausrüstern zugutekommen – wie beispielsweise Robotikanbietern, Sensorherstellern oder auch Bildverarbeitungsspezialisten. Außerdem erwarten wir für 2021 einen Anstieg der Zahl der vernetzten Geräte und „intelligenten Fabriken“. Sie werden die Entwicklung der Internet-of-Things-Netze vorantreiben, wo der vermehrte Einsatz von Robotik, Software, Big-Data-Analysen und Halbleitern maßgeblich für die Effizienzsteigerung sein wird.“

4. Saubere Technologien„2020 war auch für die Entwicklung weg von fossilen Brennstoffen hin zu erneuerbaren Energien ein entscheidendes Jahr. Der Marktwert des dänischen Windparkbetreibers Ørsted war Anfang 2020 nur ein Drittel so hoch wie der des britischen weltweit tätigen Öl- und Gaskonzerns BP. Anfang 2021 hat Ørsted BP übertroffen. Das Motto für 2021 scheint klar: Es lautet ‚sauber & grün‘. Die Bereitschaft der Regierungen für den Wandel nimmt zu. So hat die Europäische Union ein 750-Milliarden-Euro-Paket für den ökologischen Aufschwung aufgelegt; die Chinesen verpflichten sich zu Netto-Nullemissionen bis 2060, und sogar der neu gewählte US-Präsident macht sich für die Umwelt stark. Neben den Regierungen fördern auch die Verbraucher die Wende zu einer CO2-armen Wirtschaft. Sie fragen vermehrt nachhaltige Produkte nach. Das bringt Unternehmen dazu neue emissionsarme Lösungen zu entwickeln und Ressourcen zu optimieren. So entstanden beispielsweise statische Energiespeicher oder Smart-Grid-Lösungen.“

5. Gesellschaft im Wandel„Der inländische Konsum der wachsenden Mittelschicht steigt. Gleichzeitig verbreiten sich Produkte schneller und einige Branchen konsolidieren. Diese Entwicklungen dürften langfristig orientierten Emerging-Market-Investoren interessante Wachstumschancen bieten. Hierbei ist die richtige Themen- und Unternehmensauswahl jedoch entscheidend. So war beispielsweise China 2020 eines der erfolgreichsten Länder in Asien und weltweit – vor allem weil das Land die Pandemie recht schnell in den Griff bekam. Außerdem ebnete die chinesische Regierung mit ihrem Fünfjahres-Plan den Weg für weiteres Wachstum. In diesem verpflichtet es sich selbst zu Technologie-Innovationen, zur Förderung des Konsums, zur Urbanisierung und ökologischer Nachhaltigkeit sowie zur weiteren Liberalisierung des Finanzsektors.“

» Jetzt auf e-fundresearch.com weiterlesen

Kohlendioxid jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen


ANZEIGE


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.



 

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Zukunftstrend-Fondsmanager Hargraves: 5 Gründe für Optimismus im Jahr 2021 Mark Hargraves, Fondsmanager der Evolving Trends Strategie bei AXA Investment Managers, sieht fünf wesentliche Zukunftstrends, die auch über das Jahr 2021 hinaus relevant sein werden:

Community