checkAd

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 25.02.2021 - 15.15 Uhr

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
25.02.2021, 15:20  |  242   |   |   

ROUNDUP 2: Bayer geht vorsichtig ins neue Jahr - Anleger enttäuscht

LEVERKUSEN - Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer ringt weiterhin mit Gegenwind durch die schwachen Währungen Lateinamerikas. Entsprechend vorsichtig sind die Unternehmensprognosen für 2021. Konzernchef Werner Baumann rechnet im neuen Jahr mit einem Umsatz von etwa 41 Milliarden Euro und damit in etwa auf dem Niveau von 2020. Auch beim operativen Ergebnis erwartet das Unternehmen keine großen Sprünge - im Gegenteil. Nach einem Milliardenverlust im vergangenen Jahr kürzt Bayer zudem die Dividende.

ROUNDUP 2: Digitalboom soll Aixtron zu Wachstumssprung verhelfen - Aktie im Plus

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Bayer AG!
Short
Basispreis 55,00€
Hebel 14,75
Ask 0,38
Long
Basispreis 48,00€
Hebel 14,72
Ask 0,35

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

HERZOGENRATH - Der Hunger von Industrie und Menschen nach immer schnellerer Datenübertragung und neuester Unterhaltungselektronik treibt den LED- und Chipindustrieausrüster Aixtron an. Das Unternehmen, dessen Anlagen bei der Herstellung von LEDs für Displays, 3D-Sensoren und Energiemanagementchips helfen, will das Wachstum 2021 stark beschleunigen. Zudem sollen die Anteilseigner erstmals seit fast einem Jahrzehnt wieder eine Dividende erhalten - und zwar 11 Cent je Aktie, wie das Unternehmen am Donnerstag in Herzogenrath mitteilte. Der Kurs der im MDax notierten Aktie schoss prozentual zweistellig nach oben.

ROUNDUP: Munich Re wittert wieder bessere Geschäfte - Aktie legt zu

MÜNCHEN - Der Rückversicherer Munich Re rechnet nach den teuren Einschlägen durch die Corona-Pandemie für 2021 mit deutlich mehr Gewinn. Selbst eine erneute Absage der Olympischen Spiele in Japan würde das Gesamtbild bei der Munich Re nicht wesentlich verändern, sagte Vorstandschef Joachim Wenning bei der Vorlage der Jahreszahlen am Donnerstag in München. Obwohl der Konzerngewinn 2020 kräftig einbrach, winkt den Anteilseignern eine unveränderte Dividende. Einen Aktienrückkauf soll es aber frühestens 2022 wieder geben - auch weil sich der Geschäftsausbau wieder zu lohnen scheint.

Moderna erwartet 2021 Impfstoff-Umsatz von über 18 Milliarden Dollar

CAMBRIDGE - Hohe Forschungs- und Entwicklungskosten haben den US-Impfstoffhersteller Moderna zum Jahresende in den roten Zahlen gehalten, doch die starke Nachfrage nach dem Corona-Vakzin lässt den Umsatz regelrecht explodieren. In den drei Monaten bis Ende Dezember verlor das US-Unternehmen nach eigenen Angaben vom Donnerstag unterm Strich 272,5 Millionen Dollar (222,8 Mio Euro), damit wurde das Minus im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt.


Seite 1 von 4
Bayer Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 25.02.2021 - 15.15 Uhr ROUNDUP 2: Bayer geht vorsichtig ins neue Jahr - Anleger enttäuscht LEVERKUSEN - Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer ringt weiterhin mit Gegenwind durch die schwachen Währungen Lateinamerikas. Entsprechend vorsichtig sind die …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel