checkAd

New Mobility Report Nano One (LBMB) will Herstellung von Kathodenmaterialien revolutionieren, Großes Interesse bei OEMs wie Tesla (TL0) erwartet

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
26.02.2021, 13:30  |  402   |   

Vancouver 26.02.2021 - Nano One Materials hat am Freitag einen Durchbruch bei der Produktion von Lithium-Ionen-Batterien gemeldet. Das neue Verfahren dürfte wesentlich zu Reduktion der verwendeten Ressourcen und von CO2-Emissionen beitragen.

Die Produktion von Batteriezellen für E-Autos gilt als enorm energie- und rohstoffaufwändig und sorgt immer noch für erhebliche Mengen von umweltschädigenden Sonderabfällen. Für die Kritiker der Elektromobilität sind deshalb auch batterieelektrische Fahrzeuge keine Lösung.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Tesla Inc.!
Long
Basispreis 706,82€
Hebel 14,28
Ask 3,94
Short
Basispreis 772,92€
Hebel 14,12
Ask 4,50

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Es gibt jedoch immer wieder Fortschritte in der Herstellung von Batterien, die einen großen Durchbruch darstellen. Die Profiteer-Empfehlung Nano One Materials hat am 26. Februar mitgeteilt, dass man das patentierte Ein-Topf-Verfahren von Nano One erfolgreich angepasst habe. Dies ermögliche es, Kathodenmaterialien direkt aus Metall unter der Verwendung von Nickel-, Mangan- und Kobaltmetallpulver herzustellen, anstatt mit Metallsulfaten oder anderen Salzen.

Nano Ones M2CAM(Metall-zu-Kathodenmaterial)-Technologie stößt offenbar auf großes Interesse. Das Unternehmen teilte mit, dass man eine Reihe von Gesprächen mit Bergbaukonzernen führe, die an der Reduktion der CO2-Emissionen interessiert sind. Darüber hinaus kooperiert das Unternehmen mit Erstausrüstern der Autobranche.

Nano One Materials hat für M2CAM Patente angemeldet und teilte mit, dass vorläufige Testergebnisse eine um bis zu fünf Prozent höhere Batteriekapazität zeigten als Kathodenmaterialien, wie sie gegenwärtig hergestellt werden. Der Technologiechef von Nano One, Stephen Campbell, wird im Rahmen der BMO 30th Global Metals & Mining Conference am 1. März über Nickel und M2CAM reden.

Nano One sieht in seinem Ein-Topf-Verfahren erhebliche Fortschritte vor allem hinsichtlich der Optimierung der Lieferketten.



So kann der Transport großer Mengen Wasser und Schwefel um das Vier- bis Fünffache gesenkt werden, was sich auch in der Reduktion der Abfallströme auswirkt. Darüber hinaus wird die teure und energieintensive Umwandlung von Nickel, Kobalt und Mangan zu Sulfat, sowie von Lithiumcarbonat zu Hydroxid beseitigt.



Das Ein-Topf-Verfahren, das von Nano One patentiert ist, bildet gleichzeitig langlebige einkristalline Kathodenpulver und Schutzbeschichtungen. M2CAM erlaubt die Herstellung dieser Materialien direkt aus Metallpulvern, die nur ein Fünftel des Gewichts Metallsulfaten aufweisen.

Nano One Materials sieht sein Verfahren als wichtigen Schritt für Autobauer und Bergbauunternehmen in Richtung der Reduktion von Emissionen. Darüber hinaus trägt das Verfahren zur Kostensenkung bei. Dies wiederum dürfte bei Herstellern wie Tesla, Hyundai oder auch LG Chem auf großes Interesse stoßen. Der Preis einer Kilowattstunde Batterieleistung gilt als wesentlich für den wirtschaftlichen Erfolg von batterieelektrischen E-Autos. Dass die Nachfrage da ist, zeigten die Zulassungszahlen von E-Autos in Europa im vergangenen Jahr. Diese sind, anders als der Gesamtmarkt, 2020 kräftig gestiegen, was allerdings ohne staatliche Subventionen kaum möglich gewesen wäre. Die Hersteller können sich zudem nicht darauf verlassen, dass diese Subventionen noch über Jahre bestehen werden, weshalb wirtschaftliche Verfahren bei der Batterieproduktion von großer Bedeutung sind.

Die gesamte Mitteilung von Nano One Materials lesen Sie hier: https://bit.ly/3e1rbbB

Nano One Materials Corp. (WKN: A14QDY) bietet in einer Phase des Wandels eine Technologie, die diesen Wandel beschleunigen dürfte. Das Unternehmen bewegt sich einem Markt, der in fünf Jahren ein Volumen von 23 Mrd. USD erreichen könnte. Gleichzeitig liegt die Bewertung aber nur bei rund 500 Mio. CAD. Am 6. Mai 2020 meldete das Unternehmen zudem, dass man eine nicht rückzahlbare Förderung in Höhe von 3 Mio. CAD durch die Provinz British Columbia erhalten habe, womit die bisherige Förderung des Projektes zur Skalierung moderner Batteriematerialien auf mehr als acht Millionen CAD anwächst.


Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Nano One Materials Corp. und Perimeter Medical Imaging AI, Inc. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien der besprochenen Unternehmen Nano One Materials Corp. und Perimeter Medical Imaging AI, Inc.  und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!

Nano One Materials Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Disclaimer

New Mobility Report Nano One (LBMB) will Herstellung von Kathodenmaterialien revolutionieren, Großes Interesse bei OEMs wie Tesla (TL0) erwartet Vancouver 26.02.2021 - Nano One Materials hat am Freitag einen Durchbruch bei der Produktion von Lithium-Ionen-Batterien gemeldet. Das neue Verfahren dürfte wesentlich zu Reduktion der verwendeten Ressourcen und von CO2-Emissionen beitragen.Die …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel