checkAd

Pressestimme 'Badische Neueste Nachrichten' zur Grenke AG

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
27.02.2021, 05:35  |  194   |   |   

KARLSRUHE (dpa-AFX) - "Badische Neueste Nachrichten" zur Grenke AG:

"Man muss folgendes unterstreichen: Bei der Grenke AG wurde nicht betrogen. Es wurde kein Geld gewaschen. Es gab keine verschwundenen Mega-Beträge wie beim Skandalunternehmen Wirecard. Und ja, man kann in der Konsequenz Wolfgang Grenke nach wie vor für sein Lebenswerk, für sein Mäzenatentum schätzen. Damit ist das SDax-Unternehmen aber nicht aus dem Schneider. Bei der Grenke AG sind schlichtweg zu viele Fehler passiert. Mängel bei der Geldwäscheprävention, Kritik am Risikomanagement im Kreditgeschäft, ein undurchsichtiges Franchisemodell außerhalb des Konzerns - all das kritisieren die Prüfer, die sich im Auftrag der Bafin das Baden-Badener Unternehmen anschauen."/yyzz/DP/he




Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Pressestimme 'Badische Neueste Nachrichten' zur Grenke AG "Badische Neueste Nachrichten" zur Grenke AG: "Man muss folgendes unterstreichen: Bei der Grenke AG wurde nicht betrogen. Es wurde kein Geld gewaschen. Es gab keine verschwundenen Mega-Beträge wie beim Skandalunternehmen Wirecard. Und ja, man …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel