checkAd

DGAP-News SMT Scharf AG: Operatives Ergebnis 2020 voraussichtlich geringer als erwartet

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
01.03.2021, 19:06  |  118   |   |   

DGAP-News: SMT Scharf AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
SMT Scharf AG: Operatives Ergebnis 2020 voraussichtlich geringer als erwartet

01.03.2021 / 19:06
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


SMT Scharf AG: Umsatz und Ergebnis 2020 durch Corona und Sondereffekte erheblich belastet

  • Konzernumsatz für Geschäftsjahr 2020 bei 50,2 Mio. EUR
  • Operatives Ergebnis (EBIT) infolge von außerplanmäßigen Abschreibungen und China III mit voraussichtlich -8,1 Mio. EUR im negativen Bereich

Hamm, 1. März 2021 - Die SMT Scharf AG (WKN 575198, ISIN DE0005751986), ein weltweit führender Anbieter für kundenindividuelle Transportlösungen und Logistiksysteme für den Untertagebergbau, hat auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 50,2 Mio. EUR (2019: 75,4 Mio. EUR) erwirtschaftet. Der deutliche Umsatzrückgang von 33,4% ist wesentlich auf die starke Beeinträchtigung der Geschäftstätigkeit infolge der Corona-Pandemie und deren wirtschaftliche Auswirkungen zurückzuführen. Gleichzeitig verzögerte sich die Zulassung der China-III-Maschinen im chinesischen Markt, so dass an chinesische Bergbauunternehmen gelieferte Maschinen gemäß IAS 18 noch nicht als Umsatz verbucht werden konnten.

Das operative Ergebnis (EBIT) fiel auf Basis vorläufiger Zahlen in den negativen Bereich und beträgt voraussichtlich -8,1 Mio. EUR (2019: 6,8 Mio. EUR). Dies ist maßgeblich auf die zum dritten Quartal vorgenommenen außerplanmäßigen Abschreibungen in Höhe von 6,6 Mio. EUR zurückzuführen. Im Rahmen der vorgenommenen geschäftlichen Neupositionierung der kanadischen Tochtergesellschaft RDH Mining Equipment Ltd. war auch der Lagerbestand überprüft und im Ergebnis teilweise als nicht werthaltig eingestuft worden. Aus der Neubewertung der Vermögenswerte resultierte ein Abschreibungsbedarf in der Größenordnung von 5,1 Mio. EUR. Des Weiteren wurden Wertberichtigungen in Höhe von 1,5 Mio. EUR auf insgesamt drei Entwicklungsprojekte in den selbst erstellten immateriellen Vermögenswerten gebildet. Zudem konnten aufgrund der weiterhin ausstehenden China-III-Zulassung von an chinesische Bergbauunternehmen gelieferte Maschinen gemäß IAS 18 noch nicht als Umsatz verbucht werden. Dies wirkte sich ebenfalls nachteilig auf die Ergebnisentwicklung aus und wird im Vergleich zum zuletzt prognositzierten EBIT im Korridor von -6,0 Mio. EUR bis -6,5 Mio. EUR zu einer weiteren Verschlechterung des EBIT führen.

Seite 1 von 3
SMT Scharf Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DGAP-News SMT Scharf AG: Operatives Ergebnis 2020 voraussichtlich geringer als erwartet DGAP-News: SMT Scharf AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis SMT Scharf AG: Operatives Ergebnis 2020 voraussichtlich geringer als erwartet 01.03.2021 / 19:06 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. SMT …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

COMMUNITY

ZeitTitel
08.04.21