checkAd

EUR/TRY Zweite Kaufwelle wahrscheinlich

03.03.2021, 07:22  |  800   |   |   

Bis Anfang November hielt die Schwäche der türkischen Lira an und brachte ein Wechselkursverhältnis zum Euro von eins zu 10,2026 TRY hervor. Anschließend kam es zu einer dreiwelligen Konsolidierungsbewegung zurück auf das favorisierte Niveau um 8,4350 TRY. Nach nur einer Woche Stabilisierung drehte auch schon der Trendverlauf Mitte letzten Monats, eine erste Kaufwelle reichte dabei an das 61,8 % Fibonacci-Retracement um 9,0663 TRY aufwärts. In dieser Woche konsolidiert das Paar EUR/TRY grob seitwärts aus, wobei der lange Docht auf der Unterseite der aktuellen Wochenkerze einen Hinweis auf eine entschlossene Käuferschicht liefert. Daher wird auch die Annahme einer weiteren Kaufwelle in den Raum gestellt, Ziele wären in diesem Szenario am 38,2 % Fibonacci-Retracement zu finden.

Neue Rekordhochs möglich

Aktuell ist noch kein Handlungsbedarf auf der Oberseite gegeben, vorsichtige Anleger können jedoch bestehende Long-Positionen mit einer Stopp-Anhebung enger absichern. Hierbei wäre ein Niveau von 8,60 TRY durchaus angebracht. Ansonsten kommen frische Long-Positionen erst bei einem nachhaltigen Wochenschlusskurs oberhalb des 61,8 % Fibo sowie der Kursmarke von 9,663 TRY infrage. Als Ziel wäre dann das 38,2 % Fibo bei rund 9,50 TRY zu nennen. Durch den Einsatz des Open End Turbo Long Zertifikates WKN VQ44KR kann auf dieser kurzen Wegstrecke somit eine Rendite von gut 50 Prozent erzielt werden. Ins bärische Lager würde der Euro dagegen wechseln, sobald die aktuellen Jahrestiefs um 8,3640 TRY nachhaltig unterschritten werden. In diesem Szenario müssten Abschläge zurück auf die Hochs aus Mitte 2018 um 8,0471 TRY zwingend einkalkuliert werden. Dies würde jedoch eine fünfwellige Impulswelle auslösen und mittelfristig weitere Abschläge forcieren.

EUR/TRY (Wochenchart in TRY)

Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 8,8763 // 8,7053 // 8,5283 // 8,3640
Unterstützungen: 8,8763 // 8,7053 // 8,5283 // 8,3640
Diesen Artikel teilen


Anzeige


Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere handeln: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


Anzeige


Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

EUR/TRY Zweite Kaufwelle wahrscheinlich Bis Anfang November hielt die Schwäche der türkischen Lira an und brachte ein Wechselkursverhältnis zum Euro von eins zu 10,2026 TRY hervor. Anschließend kam es zu einer dreiwelligen Konsolidierungsbewegung zurück auf das favorisierte Niveau um …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel