checkAd

EANS-News ANDRITZ-GRUPPE: Ergebnisse Geschäftsjahr 2020

Nachrichtenagentur: news aktuell
03.03.2021, 09:45  |  158   |   |   

--------------------------------------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent
verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Andritz AG!
Long
Basispreis 37,27€
Hebel 10,25
Ask 0,40
Short
Basispreis 44,74€
Hebel 9,22
Ask 0,40

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.


Jahresergebnis

Graz -
3. März 2021. Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ verzeichnete im
Geschäftsjahr 2020 trotz der durch die Covid-19-Pandemie ausgelösten
Weltwirtschaftskrise eine solide Geschäftsentwicklung. Der Umsatz erreichte mit
rund 6,7 Milliarden Euro einen neuen Höchstwert, das operative Ergebnis (EBITA)
sowie das Konzernergebnis konnten im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert
werden. Der Vorstand wird der Hauptversammlung eine Dividende von 1,00 Euro je
Aktie vorschlagen, was einer Ausschüttungsquote von knapp unter 50% entspricht.

Dr. Wolfgang Leitner, Vorstandsvorsitzender der ANDRITZ AG zum abgelaufenen
Geschäftsjahr: "Wir sind mit der Geschäftsentwicklung im Jahr 2020 sehr
zufrieden. Durch die hohe Flexibilität und den enormen Einsatz unserer
weltweiten Mitarbeiter ist es uns gelungen, die wirtschaftlichen
Herausforderungen dieser Krise für uns und unsere Kunden gut zu bewältigen. Für
den Großteil des heurigen Jahres gehen wir derzeit von keiner wesentlichen
Änderung der gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen und einer nur leichten
Erholung der von uns bedienten Märkte aus. Wir werden daher unsere Maßnahmen zur
Sicherung der langfristigen Wettbewerbsfähigkeit fortsetzen, gleichzeitig aber
auch den Fokus auf Investitionen für organisches und externes Wachstum sowie
Innovationen legen."

Die Ergebnisse des Geschäftsjahrs im Detail:


* Der Auftragseingang erreichte mit 6.108,0 MEUR ein solides Niveau, lag aber
unter dem Rekordwert des Vorjahres (-16,1% versus 2019: 7.282,0 MEUR), der
zwei Großaufträge enthielt. Alle Geschäftsbereiche verzeichneten im
Jahresvergleich einen Rückgang beim Auftragseingang.

* Der Auftragsstand per ultimo 2020 betrug 6.774,0 MEUR und war damit deutlich
niedriger als der Vorjahresvergleichswert (-12,9% versus ultimo 2019: 7.777,6
MEUR).

* Der Umsatz betrug 6.699,6 MEUR und erreichte damit einen neuen Rekordwert
(+0,4% versus 2019: 6.673,9 MEUR). Dies ist vor allem auf die Abarbeitung
einiger Großaufträge im Geschäftsbereich Pulp & Paper und die damit verbundene
hohe Umsatzgenerierung zurückzuführen, die den Umsatzrückgang in den anderen
Geschäftsbereichen mehr als wettmachen konnte.

* Die gute Umsatzentwicklung führte in Kombination mit Kostendisziplin zu einem
Anstieg des operativen Ergebnisses (EBITA) auf 391,7 MEUR (2019: 343,2 MEUR).
Die Rentabilität (EBITA-Marge) stieg auf 5,8% (2019: 5,1%). Enthalten in
Seite 1 von 3
Andritz Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

EANS-News ANDRITZ-GRUPPE: Ergebnisse Geschäftsjahr 2020 - Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. - Jahresergebnis Graz - 3. März 2021. Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ verzeichnete im Geschäftsjahr 2020 trotz der durch die …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel