checkAd

m:access Defama auf Wachstumskurs – “bleibt ein Kauf” – sagt der Platow Brief

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
03.03.2021, 10:59  |  73   |   |   

Die Platow-Briefe decken ein grosses Anlageuniversum ab und bieten so ihren Leser auch die Chance “auf eher unbekannte oder kleinere” Werte Aufmerksam zu werden. Möglicherweise bevor der breite Markt zugreift. Und es freut uns bei den Kaufempfehlungen der Platow Briefe auch einen alten Bekannten zu fnden: DEFAMA. Und die Aktie ist weiterhin ein Kauf für diePlatowbriefe:

Zum Jahresende 2020 ging Defama etwas die Luft aus: Nach einer Rally von mehr als 70% gelang der Aktie (19,40 Euro; DE000A13SUL5) in mehreren Anläufen nicht der Sprung über die Marke von 20,00 Euro. Daran änderten auch sehr gute operative Ergebnisse aus dem Corona-Jahr nichts.

So konnte das auf Fachmärkte spezialisierte Immobilienunternehmen seinen Umsatz um knapp ein Drittel auf 14,8 Mio. Euro ausbauen. Der Nettogewinn stieg um 19,0% auf 2,5 Mio. Euro und die Funds from Operations (FFO) erreichten 5,8 Mio. Euro – ein Plus von 26,1%. Am Erfolg will CEO Matthias Schrade auch die Aktionäre teilhaben lassen, weshalb er eine Erhöhung der Dividende von 0,45 auf 0,48 Euro je Aktie anstrebt, was einer sehr ordentlichen Rendite von 2,5% entspricht.

UND GEFALLEN IHNEN DIE KLAREN AUSSAGEN UNSERES GASTBEITRAGES AUS DEM AKTUELLEN PLATOW BRIEF? Wir werden Ihnen in den nächsten Wochen jeweils eine Leseprobe aus der aktuellen Ausgabe präsentieren und wenn es ihnen gefällt:

Jetzt “4 Wochen gratis lesen und danach 30% sparen”

Für 2021 peilt Schrade einen FFO-Anstieg auf 7,1 Mio. Euro an, der Jahresüberschuss soll auf 3,1 Mio. Euro steigen. Unseren Schätzungen zufolge könnte es bei beiden Kennziffern sogar noch ein Schnaps mehr werden. Daher sind wir zuversichtlich, dass die Aktie den Sprung über die wichtige Marke von 20,00 Euro nachhaltig schaffen wird.

Defama bleibt ein Kauf. Stopp hoch auf 15,50 Euro.


Chart: DEFAMA AG | powered by GOYAX.DE

Die Inhalte dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Dieser Bericht ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie für Vermögensschäden wird keine Haftung übernommen.
Aktuell im nwm:
Steinhoff’s Bilanzbericht gibt tiefere Einblicke in den Zustand des Konzerns und zeigt die Entwicklungsalternativen

creditshelf nimmt Fahrt auf – Januar un dFebruar brachten schon wesentlich mehr Vermittlungsvolumen als das Q1/2020

Cancom sichert sich Rahmenvertrag

BioNTech legt Basis für langfristigen wirtschaftlichen Erfolg mit dem mRNA-Impfstoff gegen Covid-19

Evotec legt Basis für Erfolge – mittel- und langfristig. Aber kurzfristig ist der Aktienkurs durch “GameStop”-Spekulation weit weg…

H2-Update: Plug Power geht in die Luft. Geld für Kerosin-ersatz und Regionalflugzeug – Brennsotffzellenantrieb

H2-Update: SFC Energy liefert bis zu 33 % Betriebskostenersparniss mit neuer Brennstoffzellengeneration

BayWa erfüllt Ziele in 2020 und 2021 sollte Renewables durchstarten können mit den 530 Mio EUR, die in “einigen Tagen” fliessen sollten

Ströer ist eine Aktie, die man kaufen sollte – sagt der PLATOW Brief. Gewinnziele übertroffen

EXKLUSIVINTERVIEW HanseYachts CEO„Wir arbeiten an einem ganzen Feuerwerk neuer Modelle“



Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

m:access Defama auf Wachstumskurs – “bleibt ein Kauf” – sagt der Platow Brief Die Platow-Briefe decken ein grosses Anlageuniversum ab und bieten so ihren Leser auch die Chance “auf eher unbekannte oder kleinere” Werte Aufmerksam zu werden. Möglicherweise bevor der breite Markt zugreift. Und es freut uns bei den …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel