checkAd

Kunst und Krypto Musik und Bilder in der Blockchain: Digitale Token werden zu Millionen-Preisen versteigert

05.03.2021, 13:40  |  6581   |   |   

Bilder, Musik oder Gaming-Assets - immer mehr Kreativwerke werden in Form von speziellen Krypto-Token gehandelt.

5000 Tage, 5000 Bilder. Fast 14 Jahre lang hat der Digitalkünstler Beeple an seinem Kunstwerk gearbeitet, das derzeit bei Christies versteigert wird. Das Mosaik der gesammelten Bilder ist das erste digitale Kunstwerk, das bei dem renommierten Auktionshaus unter den Hammer kommt. Bezahlt wird der Kaufpreis in der Kryptowährung Ether. Der Gewinner der Auktion erhält keine gerahmte Leinwand, sondern einen NFT, einen speziellen Krypto-Token, der die Eigentumsrechte des Kunstwerks eindeutig festschreibt.

NFT steht für non-fungible Token, also nicht austauschbare Token. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kryptowährungen, bei denen jede Einheit identisch ist, ist jeder NFT ein Einzelstück. Im Zuge der aktuellen Rallye bei Kryptowährungen sind auch die Unikat-Token zu einem Trend geworden. Nicht nur Kunstwerke, sondern auch Musik, Sammelkarten oder digitale Assets für das Online-Gaming können als NFTs verpackt und gehandelt werden.

Die Christies-Auktion ist nicht nur ein Meilenstein für die Kunstszene, sondern auch für die Krypto-Branche, wie Blockchain-Experte Markus Miller erklärt. „NFT garantieren Authentizität, Seltenheit, Zugehörigkeit der digitalen Objekte und deren Sicherheit. Der große Vorteil dieser neuen digitalen Werte ist es, dass virtuelle Güter auf der Blockchain lebenslang verfügbar sind und unabhängig von Apps und App Stores existieren.“

Wie das Musikmagazin Rolling Stone berichtet, wird die Rockbank „Kings of Leon“ ihr nächstes Album „When you see yourself“ nicht nur zum Download oder Streaming anbieten, sondern auch mehrere Einzelstücke des Albums auf Blockchain-Basis anbieten. Zu der NFT-Version des Albums gehört neben einem digitalen Download auch Bonusmaterial für Fans.

Die Künstlerin Grimes und Popsänger Shawn Mendes bieten ihre Werke ebenfalls als NFT an. Für manche Unikate werden sogar Millionenbeträge gezahlt. Laut Branchenportal BTC-Echo wurde ein virtuelles Grundstück im Online-Spiel Axie Infinity kürzlich für 888 Ether verkauft, umgerechnet 1,5 Millionen US-Dollar.

Für Aufsehen sorgte in dieser Woche die Aktion eines US-amerikanischen Blockchain-Unternehmens. Die Firma Injective Protocol hatte ein Bild des Künstlers Banksy gekauft, verbrannt und anschließend als NFT digitalisiert. Die Verbrennung des Kunstwerks wurde live auf Twitter übertragen.

Autor: Julian Schick, wallstreet:online Zentralredaktion

ETH zu USD jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr vom Krypto-Journal und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Kunst und Krypto Musik und Bilder in der Blockchain: Digitale Token werden zu Millionen-Preisen versteigert Bilder, Musik oder Gaming-Assets - immer mehr Kreativwerke werden in Form von speziellen Krypto-Token gehandelt.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel