checkAd

CGTN China stellt Plan zur Bewältigung der wirtschaftlichen Herausforderungen der kommenden fünf Jahre vor

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
05.03.2021, 19:43  |  190   |   |   

China hat sich für das Jahr 2021 ein Wachstumsziel für das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von mehr als sechs Prozent gesetzt und für die kommenden fünf Jahre einen Plan zur Förderung von Innovationen, umweltfreundlicher Entwicklung und allgemeinem Wohlstand vorgestellt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210305005512/de/

In seiner Rede bei der jährlichen Legislatursitzung des Landes erläuterte Ministerpräsident Li Keqiang am Freitag, wie China die zahlreichen Herausforderungen der neuen Entwicklungsphase zu bewältigen beabsichtigt.

„China befindet sich nach wie vor in einer wichtigen Periode für strategische Entwicklungsmöglichkeiten. Es ändern sich jedoch die Chancen, die sich uns bieten, und die Herausforderungen, vor denen wir stehen“, so Li im Arbeitsbericht der Regierung, den er bei der Eröffnung der vierten Sitzung des 13. Nationalen Volkskongresses (NVK), des obersten chinesischen Legislativorgans, vortrug.

„Außergewöhnliches Jahr“

Der Ministerpräsident bezeichnete das Jahr 2020 als „außergewöhnliches Jahr in der Geschichte der Volksrepublik China“. Er betonte Chinas „große strategische Erfolge“ bei der Bekämpfung von COVID-19 sowie die Tatsache, dass China als einzige große Volkswirtschaft ein positives Wachstum erzielen konnte.

„Wir haben im Kampf gegen die Armut einen vollständigen Sieg errungen. Beim Aufbau einer gemäßigt wohlhabenden Gesellschaft haben wir maßgebliche Erfolge auf dem Weg zu einem vollständigen Sieg erzielt“, so Li weiter.

Die wichtigsten Erfolge im Jahr 2020:

  • Große strategische Erfolge bei den Maßnahmen gegen COVID-19
  • Wachstum des BIP von 2,3 Prozent
  • Senkung der Belastungen der Marktteilnehmer um mehr als 2,6 Billionen Yuan (402 Milliarden US-Dollar)
  • 11,86 Millionen neue Arbeitsplätze in den Städten
  • Befreiung der verbleibenden 5,51 Millionen armen Landbewohner aus der Armut

Vom 13. zum 14. Fünfjahresplan

China habe während des 13. Fünfjahresplans (FJP) von 2016 bis 2020 „historische neue Erfolge“ in der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung erzielt, so Li in seinem Bericht.

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) des Landes sei in den vergangenen fünf Jahren von unter 70 Billionen Yuan (10,8 Billionen US-Dollar) auf über 100 Billionen Yuan (15,5 Billionen US-Dollar) gestiegen, sagte Li und merkte an, dass in den Städten über 60 Millionen neue Arbeitsplätze geschaffen wurden.

Seite 1 von 4


Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

CGTN China stellt Plan zur Bewältigung der wirtschaftlichen Herausforderungen der kommenden fünf Jahre vor China hat sich für das Jahr 2021 ein Wachstumsziel für das Bruttoinlandsprodukt (BIP) von mehr als sechs Prozent gesetzt und für die kommenden fünf Jahre einen Plan zur Förderung von Innovationen, umweltfreundlicher Entwicklung und allgemeinem …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel