checkAd
Alle Tests aus einer Hand!: MedMira besticht mit Mega-Testkitfamilie und kann auch COVID-19 Mutationen erkennen!

Alle Tests aus einer Hand! MedMira besticht mit Mega-Testkitfamilie und kann auch COVID-19 Mutationen erkennen!

Gastautor: Jochen Staiger
08.03.2021, 09:03  |  6809   |   |   

Es gibt nur die schweizerische Roche und MedMira nach meinen Recherchen die so weit sind! Hinzu kommt das man das Testen weltweit forcieren will und dazu braucht man aber auch Tests die das darstellen können.

Diese Grafik zeigt MedMira´s Testfamilie wovon sich ein Test in der Endphase der FDA Zulassung befindet wo der Anfang Jahr modifiziert wurde und deshalb einen beschleunigten Durchlauf nochmals machen muss. 

Bishier konnten alle Anforderungen voll erfüllt werden. Da die Covid-Welt immer mehr von Mutationen geprägt ist, braucht man Tests die alles erkennen können.

Die Grafik zeigt MedMira´s Testfamilie sehr schön. In Rot sieht man die Wirksamkeit des Antigentests die am 2. bis 5. Tag am höchsten ist. 

In Blau sieht man den Total Antikörpertest der vor allem ab dem 7. bis über den 21. Tag hinaus alles zuverlässig erkennt. 

In Grün letztlich sieht man, dass ab dem 12. Tag und auch nach dem 21. Tag der Nachweis von neutralisierenden Antikörpern gezeigt werden kann! 

Übersetzung ohne Gewähr des Zitats von Hermes Chan, CEO von MedMira aus der Pressemitteilung vom 3. März 2021: "Damit bieten wir unseren Kunden ein COVID-19-Produktbündel, das verschiedene Testanforderungen abdecken kann. Mit dem VYRA CoV-2 kann beispielsweise festgestellt werden, ob eine Person infiziert ist; der REVEALCOVID-19™ PLUS [PLUS] zeigt an, ob Anti-SARS-CoV-2-Antikörper vorhanden sind; und unser REVEALCOVID-19™ Nab-Y [Nab-Y] neutralisierender Test kann potenziell feststellen, ob die Person immun gegen das Virus ist."

Kein Unternehmen weltweit ausser Roche kann das nach meinem Dafürhalten. Das macht MedMira zu etwas Besonderem und sehr interessant für einen großen Pharmakonzern. Nachdem ich hin und her gerechnet habe setze ich einen Übernahmepreis bei rund 2 Mrd. CAD. Das wären dann 3 - 3,50 CAD für die Aktie. Ich weiß das klingt verrückt und entspricht dem 11-fachen heutigen Aktienkurs. Aber in diesen verrückten Zeiten ist viel möglich wie uns die Börse gezeigt hat. Man hätte auch nie gedacht dass ein E-Autobauer der noch nie wirklich Geld verdient hat eine Bewertung von Hunderten von Milliarden Dollar erreicht... 

Vielleicht liege ich falsch aber meine Recherchen deuten in diese Richtung. Natürlich ist dies Spekulation und man muss sich im Klaren drüber sein dass das Risiko hoch ist. Die Zeit wird es zeigen aber mein Gefühl sagt mir, dass hier Einiges noch kommen wird. 

Der Point and Figure Chart wird immer interesanter. Wir liegen nun in einem aufsteigenden Dreieck mit einem schwachen Kaufsignal in der Umkehrformation 1xx  nach oben. Der Kurs hat nun mindestens Luft bis auf 0,80 CAD. Geht er weiter hoch wäre ein schwacher Widerstand bei 1,25 CAD und dann ein starker Widerstand bei 1,75 CAD. Kalkuliert man aber dann aus den sich ergebenden Kaufsignalen bei 1,25 CAD neu das Kursziel längerfristig aus der Formation Juli 2008 bis heute, dann ergeben sich sage und schreibe 3 CAD Kursziel. 

Die ganze Produktfamilie wäre meines Erachtens für einen großen Pharmakonzern wie Roche, Pfizer und Johnson&Johnson aber auch für einen Healthtechniker wie Abbott hochspannend.

MedMira Pressemitteilung vom 3. März 2021: https://www.medmira.com/wp-content/uploads/2021/03/PR-March-2021_VYRA. ...

Übersetzung ohne Gewähr folgend der Pressemitteilung vom 3. März 2021:

Produkt- und regulatorisches Update zu MedMiras COVID-19 Produktfamilie Halifax, Nova Scotia, 03. März 2021 - MedMira Inc. (MedMira) (TSXV: MIR) gibt die Erweiterung seines Produktportfolios bekannt und skizziert den Markt- und Regulierungsplan des Unternehmens für COVID-19. MedMira hat seine patentierte Rapid Vertical Flow® (RVF®)-Technologie eingesetzt und den ersten Antigen-Schnelltest des Unternehmens entwickelt, den VYRA CoV-2 Antigen-Test (VYRA CoV-2), der zum Nachweis des SARS-CoV-2-Virus in Abstrichproben bestimmt ist. Das VYRA CoV-2 Produkt erweitert die bestehende COVID-19 Produktfamilie und geht direkt auf die Wünsche unserer Kunden nach einer ebenso schnellen, zuverlässigen und einfach zu handhabenden Testlösung ein. Der VYRA CoV-2 Abstrichtest auf Speichelbasis ist so konzipiert, dass er nicht-invasiv und benutzerfreundlich ist, was diesen Test für den Heimbereich besser geeignet macht. "Die erfolgreiche Entwicklung dieses Tests eröffnet eine neue Produktlinie, die einen bahnbrechenden Schritt für MedMira darstellt", sagte Hermes Chan, CEO von MedMira. "Damit bieten wir unseren Kunden ein COVID-19-Produktbündel, das verschiedene Testanforderungen abdecken kann. Mit dem VYRA CoV-2 kann beispielsweise festgestellt werden, ob eine Person infiziert ist; der REVEALCOVID-19™ PLUS [PLUS] zeigt an, ob Anti-SARS-CoV-2-Antikörper vorhanden sind; und unser REVEALCOVID-19™ Nab-Y [Nab-Y] neutralisierender Test kann potenziell feststellen, ob die Person immun gegen das Virus ist." Mit dem aktuellen Fokus der FDA auf die Entwicklung der POC-und home-Tests, MedMira erhielt die preEUA Vorlage Nummer für seine PLUS-Produkte die auch die POC-Ansprüche beinhalten. Sobald die FDA die Zulassung für den Vertrieb in den USA erteilt wird, erwartet MedMira, das Verkaufspotenzial im aktuellen Marktumfeld zu maximieren. In Vorbereitung des Heimtest-Antrags arbeitet MedMira nun daran, die von der Behörde geforderten zusätzlichen Leistungsdaten zu sammeln. MedMira wird die Prä-EUA-Anträge zur Beantragung der FDA-Zulassung für die Produkte REVEALCOVID-19™ Nab-Y und VYRA CoV-2 stellen, einschließlich der erforderlichen Informationen zur Unterstützung des POC-Antrags. MedMira arbeitet an der Zusammenarbeit mit dem National Microbiology Lab, um die zusätzlichen Anforderungen der zweiten Interim Order zu erfüllen. In der Zwischenzeit wird der REVEALCOVID-19™ Gesamtantikörpertest von MedMira in der Europäischen Union verkauft und von unseren europäischen Kunden sehr geschätzt.

Dies zeigt dass hier richtig Schwung rein kommen kann. Ich hoffe die Übersetzung ordentlich wieder gegeben zu haben, da ich kein Mediziner bin. 

Ich bin Aktionär des Unternehmens und habe Geduld. Wie immer gilt, dass jeder für seine Anlageentscheidungen selber verantwortlich ist da auch ich keine Glaskugel habe.

Dies ist keine Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien. Jeder muss selber wissen was für ein Risiko er eingehen kann und sich zutraut. Jeder ist für sich selber verantwortlich.

Achtung Interessenkonflikt: Ich besitze die im Artikel besprochenen Aktien bzw. sind diese im SRC Mining Special Situations Zertifikat enthalten.

Glück auf und herzliche Grüße aus der Schweiz.

Ihr Jochen Staiger

CEO Swiss Resource Capital AG

NEU! SRC Mining Special Situations Zertifikat: http://www.wikifolio.com/de/ch/w/wf0srcplus

Es gilt der Disclaimer der SRC AG: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Alle SRC Sonderreports zum Download: https://www.resource-capital.ch/de/reports/

Nutzen Sie unseren kostenlosen Newsletter auf Deutsch: ►: http://eepurl.com/08pAn

Seite 1 von 2


Medmira Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Alle Tests aus einer Hand! MedMira besticht mit Mega-Testkitfamilie und kann auch COVID-19 Mutationen erkennen! Ein Tweet von MedMira vom 3. März 2021 regte mich zu intensivem Nachdenken an und weckte meinen Recherche-Sinn. Das Unternehmen ist irrsinnig weit mit seinen Tests und hat nun eine Testfamilie entwickelt für COVID-19 und deren Mutanten.

Community